Kreuzfahrten & mehr

An Bord der EUROPA 2 von Hapag-Lloyd-Kreuzfahrten

Autor: Oliver Asmussen am 20.08.2020

Persönliche Eindrücke vom Hygienekonzept an Bord der Europa 2

Die ersten Reedereien haben ihren Betrieb vor wenigen Wochen wieder aufgenommen und dabei unterschiedliche Hygienekonzepte verfolgt, sowie jeweils einen anderen Fokus auf die Routen gelegt. Ich habe mich an Bord der Europa 2 umgesehen.

Ein langer Weg vom Shutdown zum Neustart

Nicht überall war der Neustart von Erfolg gekrönt, sodass neu aufgelegte Expeditionsreisen aufgrund von Lücken bei den Hygienestandards wieder abgesagt werden mussten.  Das sorgte erneut für Skepsis in der Branche und unter den Kreuzfahrtbegeisterten.

Viele Monate lang stand die Kreuzfahrtbranche komplett still. Die Corona-Pandemie hatte die Welt gelähmt. Auch heute noch hat COVID-19 nahezu alle Länder der Welt fest im Griff. Meldungen über Corona-Fälle an Bord von Hochseekreuzfahrtschiffen sind inzwischen zwar fast verstummt, was aber daran liegt, dass hunderte von Kreuzfahrtschiffen derzeit aufgelegt sind oder schon seit Wochen irgendwo an Ankerplätzen vor sich hin rosten und keine zahlenden Passagiere mehr an Bord genommen haben. Die Kreuzfahrtschiffe von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten waren natürlich ebenfalls direkt von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen, da aufgrund von Hafenschließungen die komplette Flotte ihren Betrieb im Frühjahr einstellen musste. Es gab jedoch keinen einzigen Corona-Krankheitsfall an Bord eines der Kreuzfahrtschiffe. Ein langer Weg lag zwischen Shutdown und dem Neustart erster Kreuzfahrten. Schnell zeichnete sich ab, dass die Flusskreuzfahrtschiffe, sowie kleine Kreuzfahrtschiffe, gegenüber den Megalinern der Hochseeflotten viele Vorteile boten und daher auch zuerst wieder Fahrt aufnehmen konnten. Seit Ende Juli sind sowohl die EUROPA 2 als auch die HANSEATIC inspiration auf ausgefallenen, neuen Routen rund um Dänemark, in die Ostsee und nach Norwegen unterwegs. Zunächst ohne Landgänge aber mit einzigartigem Programm für die Reisegäste.

neuen Zielen entgegen mit der MS Europa 2

Ist eine Hochseekreuzfahrt noch sicher?

Diese Frage kann nicht zuverlässig beantwortet werden. Aus meiner Sicht hängt der Erfolg, Corona-Krankheitsfälle an Bord zu vermeiden, nicht allein von den jeweiligen Hygienekonzepten ab. Vielmehr ist es notwendig, dass sich die Reisenden, die wieder an Bord eines der Kreuzfahrtschiffe gehen, diesen anpassen und sie nicht ignorieren. Gleiches gilt natürlich auch für die jeweilige Besatzung der Kreuzfahrtschiffe. Das beste Hygienekonzept bietet keinen Schutz vor einer Ansteckung, wenn es nicht konsequent umgesetzt wird. Selbstdisziplin ist das oberste Gebot! Eine Hochseekreuzfahrt ist solange sicher, wie sich alle Beteiligten an die entsprechenden Richtlinien halten. Aus meiner Sicht kann der Aufenthalt an Bord eines Kreuzfahrtschiffes sicherer sein, als ein Besuch im Supermarkt der eigenen Stadt.

Persönliche Eindrücke von Bord der EUROPA 2

Noch vor Beginn der offiziellen, ersten Kreuzfahrt mit zahlenden Gästen habe ich mich im Rahmen der Pre-Opening-Cruise an Bord der EUROPA 2 umgesehen und bin einer für mich wichtigen Frage nachgegangen: „Entsteht noch ein Urlaubsgefühl oder nehmen mir die neuen Richtlinien dieses möglicherweise“?

Die Einschiffung

Meinen Koffer gebe ich am Eingang des Kreuzfahrtterminals Baakenhöft in Hamburg einem der freundlichen Mitarbeiter, bevor ich den Fragebogen über meinen Gesundheitszustand und zuletzt bereiste Regionen in Deutschland an einem kleinen Schalter abgebe. Danach durchlaufe ich unbemerkt die „Schleuse“ zur Temperaturmessung, erhalte meine Bordkarte, desinfiziere vor jeder dieser Stationen meine Hände, lasse das Handgepäck an der üblichen Sicherheitsschleuse durchleuchten, desinfiziere ein weiteres Mal meine Hände und wasche diese noch vor dem Betreten der Gangway. Die Temperaturmessung habe ich deshalb nicht bemerkt, da sie mittels einer Wärmebildkamera erfolgte, deren Daten vom Bordarzt überwacht werden. Diskreter und besser kann man es nicht lösen. Nach dem Betreten der EUROPA 2 bekomme ich sofort mein Handgepäck von einem aufmerksamen Mitarbeiter abgenommen, desinfiziere ein weiteres Mal meine Hände und werde umgehend zu meiner Suite begleitet. Zwischen meiner Kofferabgabe und dem Erreichen der Suite liegen 10 Minuten. Das ist eine hervorragende Zeit und mein Koffer steht bereits auf der Suite.

Suite 729 MS Europa 2

Platz und Abstand über das Mindestmaß hinaus

Was fällt mir an Bord direkt auf? An Bord der EUROPA 2 genießt jeder einzelne Reisegast nun noch mehr Platz als ohnehin schon zur Verfügung stand. Bei einer Auslastung von maximal 60% reisen derzeit nur knapp über 300 Passagiere an Bord des 42.830 BRZ großen und 226m langen Kreuzfahrtschiffes mit. Regulär haben 514 Passagiere in den Suiten Platz. Die Passenger Space Ratio (PCR) liegt aktuell bei einem Wert von rund 143, den kein anderes Hochseekreuzfahrtschiff erreicht, auch nicht bei reduzierter Auslastung. Die enorme Großzügigkeit, die alle Reisegäste bei Hapag-Lloyd-Kreuzfahrten bereits im regulären Betrieb genießen konnten, kommt nun im besonderen Maße sowohl den Reisenden als auch der Reederei zugute. Denn nur mit einem ausreichenden Platzangebot an Bord können überhaupt wieder Kreuzfahrten durchgeführt werden. Um zumindest annähernd wirtschaftlich fahren zu können, ist die Passagierzahl natürlich nicht unbegrenzt reduzierbar. Der PCR-Wert der EUROPA 2 liegt im Normalbetrieb, also bei voller Auslastung, schon über jenem Wert, den andere Schiffe derzeit gerade einmal mit 50 % reduzierter Passagierzahl erreichen würden!

Platz im Überfluss auf der Europa 2

Das tägliche Fiebermessen

Das Fiebermessen fand täglich in einem festgelegten, sehr großzügig bemessenen Zeitrahmen statt. Der entsprechende Counter wurde im Foyer am Rand aufgestellt. Dieses Prozedere dauerte keine 30 Sekunden.

Die Reinigung der Suite

Eine Reinigung wurde wie bisher, sowohl am Vormittag als auch am Abend durchgeführt. Da Sauberkeit und Hygiene schon vor den neuen Standards auf höchstem Niveau standen, ist ein erkennbarer Unterschied nicht auszumachen. Auffallend oft werden nun jedoch die Kabinengänge bzw. die Handläufe und Türgriffe der Kabinen desinfiziert.

Nutzung der Desinfektionsspender

Überall an Bord sind Desinfektionsspender aufgestellt, deutlich mehr als vorher. Optimierungsbedarf habe ich keinen erkennen können. Sowohl an der Rezeption als auch vor den Restaurants, am Pool und an den Fahrstühlen sind ausreichend Spender vorhanden gewesen. Es liegt in der Verantwortung der Gäste, diese auch entsprechend häufig zu nutzen.

Die Maskenpflicht

An Bord der EUROPA 2 gilt Maskenpflicht in den öffentlichen Räumen, sofern man sich in diesen bewegt oder steht. Das bedeutet, dass in der Lounge, im Theater und in den Restaurants keine Maske getragen werden muss, sofern man an einem festen Platz sitzt. Sobald man sich von diesem weg bewegt, muss die Maske getragen werden. Auf den Aussendecks besteht diese Pflicht nicht. Die Servicemitarbeiter tragen durchgehend entweder Masken oder Visiere.

Getränke- und Speisekarten

Karten sind vorhanden, werden regelmäßig desinfiziert.

Die Mahlzeiten

Bei den Mahlzeiten zeigen sich nur minimale Änderungen zum bisherigen Ablauf. Aufgrund der reduzierten Auslastung der Schiffe, sind die Belegungen der Tische an Bord in den Restaurants geschrumpft. An einem Tisch für sechs Personen sitzen in der Regel nun nicht mehr als zwei. Es sei denn, größere Gruppen oder Familien reisen an Bord. Die Umsetzung hinsichtlich der Abstandsregelungen in den Restaurants erwies sich aus meiner Sicht als gut. Sowohl Mittag- als auch Abendessen wird in den bekannten Restaurants als Menü serviert. Das Buffet-Restaurant Yacht Club hat weiterhin geöffnet, auch die beliebten Buffets gibt es in fast unveränderter Form. Die bisher offenen Bereiche der Buffets wurden geschlossen und Servicemitarbeiter reichen den Gästen die gewünschten Speisen auf die jeweiligen Teller. Das System funktioniert einwandfrei. Die bisher sehr ansprechend, offen auf den Tischen liegenden Tischsets, sind nun eingerollt. Das sieht zwar nicht wirklich schön aus, ist aber deutlich hygienischer als die bisherige Variante.

MS Europa 2 Aussenbereich Yacht Club mit Tischsets

Schwachstelle beim Frühstück?

Die erwarteten, auf anderen Kreuzfahrtschiffen anzutreffenden, Probleme beim Frühstück konnte ich auf der EUROPA 2 nicht erkennen. Die Probleme traten anderswo deshalb auf, weil die üppigen Buffets weggefallen sind und es nicht selten zu Kommunikationsproblemen bei der Bestellung einzelner Dinge gekommen ist. Auf der EUROPA 2 spricht das Servicepersonal Deutsch und ist außerordentlich aufmerksam. Selbst nicht alltägliche Zusammenstellungen beim Frühstück wurden einwandfrei serviert bzw. zusammengestellt. Abgesehen davon sind die Buffets weiterhin aufgebaut und für den Gast einsehbar. Entsprechend ist bei Bedarf weiterhin ein Vorbeilaufen möglich. Die Speisekarten im Yacht Club dienen zur vorherigen Orientierung und zur Reduzierung der Aufenthaltsdauer der Gäste im Buffetbereich. Aus meiner Sicht hervorragend durchdacht und umgesetzt. Die auf dem Foto zu erkennenden Buffetbereiche sind nach Restaurantöffnung mit Plexiglas-Aufstellern von den Gästen abgeschirmt. Zusätzlich können Absperrungen aufgestellt werden.

MS Europa 2 Yacht Club Buffet-Restaurant

Servietten

Servietten sind in bekannter Form aufgestellt. Nach Nutzung werden sie entsprechend in der Wäscherei gereinigt.

Die Nutzung von Pools, Sauna und Frisör an Bord

Der beliebte OCEAN SPA an Bord der EUROPA 2 ist derzeit nicht geöffnet. Der Fitness-Bereich sowie der Frisör können genutzt werden, wenn auch mit vorheriger Anmeldung.  Details sind an Bord der EUROPA 2 zu erfragen. Hier kann es immer wieder zu Anpassungen und Änderungen kommen.

MS Europa 2 Fitness Center

Abendprogramm an Bord

Ein hochwertiges Abendprogramm gibt es an Bord der EUROPA 2 derzeit in zwei Aufführungen, um die maximale Auslastung des Theaters nicht zu überschreiten. Einige Sitzreihen mussten komplett gesperrt werden, da nur so die Mindestabstände einzuhalten sind. Auf dem nachfolgenden Foto ist eine solche, gesperrte Sitzreihe gut erkennbar.

MS Europa 2 Theater mit gesperrten Sitzreihen

Wird das Urlaubsgewühl insgesamt eingeschränkt oder nicht?

Hier kann ich ein eindeutiges Urteil fällen. Nein! Aus meiner Sicht wird das Urlaubsgefühl in keiner Weise eingeschränkt. Natürlich sind hier und da kleine Änderungen zum bisherigen Betrieb erkennbar, doch diese halten sich in minimalem Rahmen. Wer sich an die derzeitigen Regelungen im Alltag hält, der wird an Bord der EUROPA 2 keine Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen müssen. Alle Hygienemaßnahmen an Bord empfand ich als sehr angenehm und überhaupt nicht störend.

MS Europa 2 Aussenbereich Sansibar

Wo liegt der Unterschied zwischen Hapag-Lloyd-Kreuzfahrten und anderen Anbietern.

Wie bereits geschildert findet der Reisegast an Bord der EUROPA 2 und auch an Bord der EUROPA bzw. der beiden Expeditionskreuzfahrtschiffe HANSEATIC inspiration und HANSEATIC nature ein außergewöhnlich großzügiges Platzangebot vor. Abstand halten von anderen Reisegästen fällt hier überhaupt nicht schwer. Man fühlt sich wie auf einer Privatjacht und nicht wie auf einem Kreuzfahrtschiff.

Die Hygieneregeln werden meiner Ansicht nach sehr gut umgesetzt. Nachlässigkeit scheint hier ein Fremdwort zu sein. Alle Bereiche, auch die Außenreling, wurden in kurzen Abständen gereinigt und desinfiziert. An den Fahrstühlen, den Geländern und an anderen glatten Oberflächen sind keinerlei Fingerabdrücke erkennbar gewesen.

Der Service ist trotz der neuen Bedingungen außerordentlich aufmerksam und zuvorkommend, dabei niemals aufdringlich. Die Wünsche der Gäste werden sofort erkannt bzw. umgesetzt. Diskretion und Perfektion heißt die Devise.

MS Europa 2 Ausblicke am Morgen

Während andere Anbieter derzeit den Fokus auf „Meerblick“ richten, der den Gästen geboten wird, so hat man bei Hapag-Lloyd-Kreuzfahrten insbesondere auf den beiden Expeditionskreuzfahrtschiffen das Programm völlig neu aufgelegt. Und zwar nicht nur das Programm an Bord, sondern auch das Angebot an „Landausflügen“. In der ersten Phase des Neustarts sind keine Landgänge vorgesehen, in der zweiten Phase nach aktuellem Stand zumindest geplant. Ich bin recht zuversichtlich, dass diese Planungen realisiert werden können, sofern Phase 1 mit der EUROPA 2 und der HANSEATIC inspiration erfolgreich verlaufen. Während der derzeitigen Kreuzfahrten erleben die Gäste der HANSEATIC inspiration zum Beispiel Zodiac-Rundfahrten durch die Kanäle von Kopenhagen und Fahrten zur Tierbeobachtung vor Helgoland. Tummeln sich in den Kanälen von Kopenhagen sonst unzählige Motorboote und Ausflugsschiffe, so haben die Gäste in den Zodiacs die Stadt derzeit für sich ganz allein. In einem exklusiveren Rahmen kann man im Moment nicht reisen. Läuft alles nach Plan und kommt es nicht wieder zu Einschränkungen im Reiseverkehr, so startet Phase 2 mit allen Kreuzfahrtschiffen von Hapag-Lloyd-Kreuzfahrten.

UPDATE: 22.08.2020 11:00 Uhr - Norwegen hat die Einreisebeschränkungen weiter verlängert. Ob und wie sich das ggf. auf geplante Reisen auswirkt, wird Hapag-Lloyd-Kreuzfahrten entsprechend direkt mit den Kunden und Reisebüros kommunizieren.

  • Eindrücke der pre-opening-cruise an Bord der EUROPA 2 <<Link>>
  • ältere Meldungen zur EUROPA 2 <<Link>>

NEU! Winter-Premiere: Mit der HANSEATIC inspiration zu den Polarlichtern in Norwegen!

Ganz aktuell und NEU buchbar sind Kreuzfahrten zu den Polarlichtern mit der HANSEATIC inspiration zu den Polarlichtern. Es gibt aktuell drei Reisedaten, für die man sich vormerken lassen kann.

  • 25.10.-09.11.2020 / 09.11.-24.11.2020 / 24.11.-09.12.2020

Hapag-Lloyd-Kreuzfahrten beschreibt es so: Fast vor der Haustür, ganz ohne lange Flüge, wartet eine faszinierende Welt aus Schnee, Nordlichtern, grandioser Natur und jeder Menge Spannung bei attraktiven Outdoor-Aktivitäten auf die Gäste. Die HANSEATIC inspiration kreuzt zwischen den Stopps küstennah durch die norwegischen Inseln und die mächtigen Fjorde, sodass es viel zu sehen und zu beobachten gibt. Die Kulisse dafür ist einem echten Wintermärchen entsprungen mit mystischen Lichtspielen, stimmungsvoll beleuchteten Städten und der berühmten skandinavischen Gastfreundschaft, bei der es einem auch im Winter ganz warm ums Herz wird.

Alle Kreuzfahrten können zum Beispiel bei Kreuzfahrten und mehr gebucht werden. Weitere Details zum Schiff und zur Kabinenausstattung teilt das Team gerne auf Anfrage mit. Senden Sie einfach eine unverbindliche Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder rufen an unter 04893-4288535.

An Bord: Schiffsportrait, Bilder und Details der MS Europa 2 von Hapag-Lloyd Cruises

Autor: Oliver Asmussen am 30.09.2017

Fünf Jahre in Folge Auszeichnung als das beste Kreuzfahrtschiff der Welt

Frisch aus der Werft präsentiert sich die Europa 2 ihren Gästen mit vielen Neuerungen. Wir stellen hier das Flaggschiff von Hapag Lloyd Cruises  in einem Schiffsportrait vor.

Im renommierten „Berlitz Cruising & Cruise Ships Guide 2018“ vom bekannten Autor und Kreuzfahrtspezialisten Douglas Ward sind die beiden Luxuskreuzfahrtschiffe „Europa“ und „Europa 2“ erneut als beste Kreuzfahrtschiffe der Welt ausgezeichnet worden. Die „Europa“ zum 18. Mal in Folge und die „Europa 2“ zum nunmehr 5. Mal. Von den 2000 möglichen Punkten sicherte sich die „Europa 2“ mit 1863 Punkten den begehrten Platz 1 mit einem Punkt Vorsprung vor ihrer älteren Schwester. Damit sind die beiden Luxuskreuzfahrtschiffe von Hapag Lloyd Cruises die einzigen Kreuzfahrtschiffe mit einem 5-Sterne-Plus Standard.

Die Europa 2 im Nord-Ostsee-Kanal am 01.10.2017

Foto: Die Europa 2 im Nord-Ostsee-Kanal am 01.10.2017

Natürlich ist eine solche Bewertung für den einzelnen Kreuzfahrtgast nur eine Orientierung, denn das beste Kreuzfahrtschiff ist nicht gleichzeitig auch das Richtige für Jedermann. Auf beiden Kreuzfahrtschiffen gibt es weder Wasserrutschen noch Autoscooter oder Zipline. Vielmehr zeichnen sich diese Luxuskreuzfahrtschiffe durch ganz besondere Details und einen herausragenden Service aus. Das Wort „Nein“ kennt  die Crew gegenüber den maximal 500 Reisegästen nicht und sollte zunächst doch einmal ein Wunsch nicht umgesetzt werden können, so wird in der Regel spätestens im nächsten Hafen nach einer Lösung gesucht. Diese Exklusivität hat selbstverständlich ihren (Reise)-Preis, doch darüber spricht man an Bord nicht. Diskretion ist hier ein hohes Gut.

Für Karl Pojer J. Pojer (Vorsitzender der Hapag-Lloyd Cruises Geschäftsführung) und sein gesamtes Team sind solche und andere Auszeichnungen eine Bestätigung für den unermüdlichen Einsatz an Bord und an Land sowie den sehr hohen Anspruch an das gesamte Produkt. Die Mitbewerber ruhen sich schließlich nicht aus und es werden immer neue Schiffe auf den Markt geworfen, auch im Bereich der Ultra-Luxuskreuzfahrtschiffe.

Europa 2 Entstehung der Cruise Sales Lounge Werft 2017

Foto: Europa 2 Entstehung der Cruise Sales Lounge Werft 2017

Bewährtes noch besser machen und ein Hauch Kritik

Letztendlich kann auch Hapag Lloyd Cruises die Kreuzfahrt nicht komplett neu erfinden, aber Bewährtes stets besser machen und in manchen Dingen auch Vorreiter sein. Wie sagte Julian Pfitzner (Produktmanagement „Europa 2“) kürzlich auf einer Veranstaltung: „Es macht deutlich mehr Spaß Dinge zu verändern, als von Anderen verändert zu werden.“

Dazu gehören auch die regelmäßigen Werftaufenthalte, von dem die 5 Jahre junge, 226m lange und 42.830 BRZ große Europa 2 nun gerade zurückgekehrt ist. Zwei Wochen lang wurde das Flaggschiff der Reederei auf der Blohm+Voss Werft in Hamburg einem umfangreichen Style up unterzogen – wir berichteten <<Link>>. Bevor die „Europa 2“ zu ihrer ersten Kreuzfahrt nach dem Werftaufenthalt ausgelaufen ist, haben wir uns an Bord umgesehen und einige Eindrücke mitgebracht.

Natürlich haben wir ganz genau hingeschaut und auch einen Kritikpunkt entdeckt! Dazu später mehr.

Deck 04

Die Crew steht Spalier und bereits der Empfang an Bord der „Europa 2“ im Foyer wird zu einem gewissen  Erlebnis. Jeder Gast wird persönlich begrüßt, ist keine Nummer unter mehreren Tausend weiteren Reisenden. Hapag-Lloyd Cruises wirbt mit der großen Freiheit und großen Momenten. An Bord wie an Land. Eine Aussage, die bereits nach den ersten Metern an Bord nicht in Frage gestellt wird. Was fällt auf? Platz, soweit das Auge reicht! Sofort kreist unser kritischer Blick über gemütliche Loungemöbel, vorbei am Juwelier Wempe, entlang der Rezeption und bleibt irgendwann an einem der liebevollen Dekorationsdetails hängen. Das Foyer ist eine Symphonie für alle Sinne. Auch der erfahrene Kreuzfahrer darf hier ungeniert staunen. Plüsch- und Messingverwöhnte Seefahrer dürften dagegen weniger begeistert sein.

MS Europa 2 Foyer und Rezeption

Foto: MS Europa 2 Foyer und Rezeption

Das ehemalige Herrenzimmer wurde nicht nur komplett neu gestaltet, sondern auch mit einem neuen Namen versehen, denn natürlich haben immer schon die Damen Zutritt zu dieser Zigarren-Gin-Lounge gehabt. Die Collins Bar & Lounge bietet den stilvollen Rahmen für den perfekten Drink oder eine edle Humidor-Spezialität. Die Gin-Auswahl ist die größte an Bord eines Kreuzfahrtschiffes, sie ist auf 45 verschiedene Sorten erweitert worden. Bisher wurde ins Herrenzimmer zum Gin-Tasting geladen, künftig nun ins Collins. Der Ort für die Einführung in die Welt des Wacholders bleibt unverändert gleich. Prägte bisher ein eher dunkler Stil, samt schwerer Ledersessel das Herrenzimmer, so überzeugt das neue Farb- und Designkonzept in der Collins Bar & Lounge auf ganzer Linie. Zentrum und zugleich Eyecatcher in der Collins Bar & Lounge stellt das große Kunstwerk des Hamburger Künstlerduos sutosuto dar. Es zeigt im Mittelpunkt ein Portrait von Albert Ballin, dem „Erfinder“ der Kreuzfahrt bei der damaligen Hapag Reederei. Ballin sitzt im Zentrum des Kunstwerks auf einem Stuhl, raucht Pfeife und hält ein Glas Gin in der anderen Hand. Umgeben ist er von rauchenden Tieren. Genial schräg! Selbstverständlich handelt es sich nicht um einen aufgeklebten Kunstdruck sondern um ein aufgemaltes Original, an dem die Künstler zum Zeitpunkt unseres Besuches noch mit dem Aufbringen feiner Details beschäftigt waren.

Auch die auditive Wahrnehmung wird in der Collins Bar ab sofort richtig gefordert, denn als Besonderheit können die Gäste künftig einen Plattenspieler bedienen und ihren persönlichen Lieblingstitel aus rund 60 Schallplatten wählen. Plattenspieler, wie auch Schallplatten und Boxen, sind übrigens in einem klassischen Musikhaus in Hamburg für die Verwendung in der Collins Bar beschafft worden. Wieder wird deutlich: „Auf die Details kommt es an.“ Und das Klangerlebnis ist einzigartig!

MS Europa 2 Collins Bar und Lounge

Foto: MS Europa 2 Collins Bar und Lounge

Direkt gegenüber wurde aus dem ehemaligen Jazz-Club der Club 2, was ab sofort die Vielfältigkeit der Musikrichtungen und das abwechslungsreiche Unterhaltungsprogramm widerspiegeln soll. Der bisherige Name Jazz-Club ließ die Vermutung zu, dass nur Jazzfreunde hier auf ihre Kosten kommen. Neben anspruchsvoller Musik sorgen auch Kleinkunst und Comedy für gute Stimmung unter den Gästen. Das Programm und das Design dieser Location haben sich nicht verändert.

Im Theater der Europa 2 ist das Programm nicht minder anspruchsvoll und die Darbietungen sind ebenso facettenreich wie im Club 2. Es finden allabendlich hochkarätige Shows, Konzerte, Varieté-Aufführungen, Auftritte unterschiedlicher Gaststars, Akrobatikshows und andere Highlights statt. Die Bühnentechnik ist selbstverständlich auf dem allerneusten Stand.

Das Restaurant Tarragon steht für die hochkarätige, französische Küche und zeigt sich dem Gast in einer stilechten, detailvollendeten Art-déco – Atmosphäre. Es muss sicherlich nicht erwähnt werden, dass das Porzellan von Dibbern perfekt abgestimmt und – wie in allen Restaurants an Bord – das Dekor eigens für das jeweilige Restaurant entworfen wurde. Auf älteren Deckplänen ist angrenzend ein kleiner Nebenraum eingezeichnet, in welchem das Grand Reserve zu sehen ist. Ein ehemaliges Restaurant für besondere Dinner-Erlebnisse. Den Nebenraum gibt es immer noch, er wurde aber zur Weinbar bzw. in einen Restaurantbereich für Liebhaber exquisiter Weine umgewandelt.

MS Europa 2 Restaurant Tarragon

Foto: MS Europa 2 Restaurant Tarragon

Neu eingezogen ist der Teens Club, der zuvor auf Deck 7 zu finden war. Das ehemalige Speisezimmer wurde zur chilligen Wohlfühloase mit Kickertisch, Tischtennisplatte, Spielekonsolen und gemütlichen Sitzkissen. Den Zugang zum Teens Club ziert ein Graffiti-Kunstwerk der Hamburger Künstlerin Lady Wave.

MS Europa 2 Teens Club

Foto: MS Europa 2 Teens Club

Das italienische Restaurant  Serenissima erhielt eine neue Bestuhlung sowie kleine Detailveränderungen. Im Restaurant Serenissima werden erlesene Klassiker der italienisch-mediterranen Küche serviert – modern und neu interpretiert. Auffallend sind die eleganten, riesigen Kronleuchter, welche aufgrund der enormen Deckenhöhe perfekt in den Raum passen und für den Gast nicht erdrückend wirken.

MS Europa 2 Restaurant Serenissima

Foto: MS Europa 2 Restaurant Serenissima

Im Restaurant Elements wird der Besucher eine kulinarische Reise durch Indien, Vietnam oder China unternehmen. Das Restaurant blieb unverändert und zeigt sich in zeitlos modernen Braun- und Beerentönen. Sofort ins Auge fallen hier wieder die Teller mit speziellem Asien-Dekor aus dem Hause Dibbern.

MS Europa 2 Restaurant Elements

Foto: MS Europa 2 Restaurant Elements

Das größte à la carte Restaurant an Bord befindet sich ganz am Heck der Europa 2 auf Deck 4, es ist das Weltmeere Restaurant. Hier darf der Gast eine täglich wechselnde, internationale und vegetarische Gourmetküche erwarten. Das extravagant designte und gestaltete Weltmeere Restaurant trägt die persönliche Handschrift des Küchenchefs und steht für abwechslungsreiche, kreative Sternstunden der Kochkunst. In der Mitte des Restaurants fällt sofort beim Betreten ein riesiger, roter Glaskronleuchter in Form einer Seeanemone ins Auge, der von sechs kleineren Exemplaren im vorderen Eingangsbereich begleitet wird. Ein Teil der Decke ist mit Blattsilber versilbert, was einen besonders brillanten Silberton von aufwändig installierten Deckenpaneelen in den Raum wirft.

Optisch etwas unauffälliger erscheint der leicht angehobene, hintere Restaurantbereich. Interessant ist hier die Sitzanordnung in Form einer langen, gebogenen Tischreihe, die sich fast über die komplette Schiffbreite erstreckt. Die Tische können variabel aufgestellt werden, wirken aber auch in dieser „Langversion“ äußerst elegant und wahren eine gewisse Diskretion zu den Nebentischen. Diese doch recht ungewöhnliche Anordnung haben wir auf anderen Kreuzfahrtschiffen bisher noch nicht entdecken können. Uns gefällt es.

MS Europa 2 Restaurant Weltmeere

Foto: MS Europa 2 Restaurant Weltmeere

Deck 05

Die umfassendsten Baumaßnahmen an Bord der Europa 2 während des Werftaufenthalts fanden im Spa Bereich statt. Im neuen Ocean Spa wurden alle vier Saunen erneuert und jeweils mit einem neuen Konzept versehen. Zur Auswahl stehen nun, eine bis zu 90 Grad Celsius heiße, finnische Sauna, eine vitalisierende Deep Ocean Sauna mit 55 Grad Celsius und das Mineraldampfbad. Letzteres ist mit 45 Grad Celsius im Vergleich zwar recht niedrig temperiert, doch die Luftfeuchtigkeit liegt hier bei 100 Prozent! In der Kräutersauna darf der Saunagänger 65 Grad Celsius und eine Wanddekoration im Schwarzwald-Look erwarten. Darüber hinaus wurde das Ocean Spa mit einer neuen Lounge-Ecke und einem Elektro-Kamin ausgestattet. Im Außenbereich sind die Lounge-Möbel durch neue ersetzt worden.

MS Europa 2 im Ocean Spa mit Lounge-Ecke und Elektro-Kamin

Foto: MS Europa 2 im Ocean Spa mit Lounge-Ecke und Elektro-Kamin

Natürlich gibt es nicht nur einen luxuriösen Spa-Bereich sondern auch ein separates Fitness-Center mit modernen Geräten und einen Raum für Golfenthusiasten.

Deck 08

Die Sansibar ist zweifelsfrei Deutschlands bekannteste Strandbar, hoch oben im Norden, auf der Insel Sylt. Längst ist die einstige Bretterbude zu einer bekannten Marke geworden, die sich weit über die Landesgrenzen hinaus etabliert hat. Auch auf der Europa sowie auf der Europa 2 hat sich die Sansibar inzwischen zu einem schicken „In-Treffpunkt“ entpuppt, der nicht nur eine wunderbare Aussicht, einen großzügigen Außenbereich und ein maritimes Ambiente bietet sondern darüber hinaus die perfekte Location für Partys und stimmungsvolle Stunden an Bord darstellt. Die Sansibar empfiehlt sich außerdem für ein spätes Frühstück oder ein kleines Zwischengericht am Nachmittag.

MS Europa 2 Sansibar

Foto: MS Europa 2 Sansibar

Deck 09

Das Restaurant Yacht Club ist weit mehr als ein typisches Buffet-Restaurant, denn ein Großteil der Gerichte wird à la minute an offenen Koch- und Grillstationen wunderbar frisch zubereitet. Hier darf man sich auf frische Salate, Antipasti, Grillspezialitäten, Fisch und Pasta freuen – um nur eine kleine Auswahl des reichhaltigen Angebots zu nennen. Sehr schön sind die liebevollen Dekorationsdetails im Yacht Club sowie ein großer Außenbereich, der in kalten Regionen mit Heizstrahlern erwärmt werden kann. Zusätzlich zu den Heizstrahlern liegen bei Bedarf warme Decken aus. Ein Buffet-Restaurant mit Wohlfühlcharakter.

MS Europa 2 Restaurant Yacht Club

Foto: MS Europa 2 Restaurant Yacht Club

Dem Restaurant Yacht Club schließt sich das Sushi-Restaurant Sakura an, in dem der Sushi-Meister aus erlesenen Zutaten kleine Kunstwerke zaubert. In stylish moderner Atmosphäre genießt man exquisites Sushi von klassisch bis kreativ und schaut nebenbei in den farbenfrohen Sonnenuntergang über dem Meer.

MS Europa 2 Sakura Sushi-Restaurant

Foto: MS Europa 2 Sakura Sushi Restaurant

Das Belvedere, ganz vorne im Bugbereich der Europa 2, immer schon ein idealer Ort zum Verweilen, hat nun noch einmal deutlich an Attraktivität gewonnen. Das liegt nicht nur an einem neuen Farbkonzept sondern auch an der Umgestaltung in eine Lounge mit Kaffeebar und Bibliothek. Das Belvedere wurde zu einem trendigen, multifunktionalem Ort für entspannte Stunden, um die Seele baumeln zu lassen, Lesungen zu folgen oder sich von klangvollen Konzerten verzaubern zu lassen. War das Belvedere bisher eher schlicht und kühler designt, so sind nun Farbakzente in Form neuer Stoffe, Möbel und Dekorationselementen eingezogen. Die jetzt integrierte Kaffeelounge (vorher Bar) ist ein Erlebnis für alle Sinne. Der Kaffee wird vor Ort in Kaffeemühlen gemahlen, von einem Barista mittels einer Siebträgermaschine in präziser Handarbeit zubereitet und in sorgsam vorgewärmten Tassen serviert. Das Belvedere ist ein Ort der Gemütlichkeit geworden.

MS Europa 2 Belvedere Kaffeelounge

Foto: MS Europa 2 Belvedere  Kaffeelounge

Die ehemalige Bibliothek wurde zur Cruise Sales Lounge vor der sich ein kleines Europa 2 Museum und ein interaktiver, riesiger Globus im Wartebereich befinden. Das bisherige  Kino ist nun ein multifunktionales Studio, in dem auch Yoga-Kurse angeboten werden. Die bisherige Bibliothek ist einem hochmodernen Konferenzraum gewichen. Unverändert blieb die Kochschule. In der Kochschule kann die moderne, jüngere Zielgruppe an haushaltsüblichen Elektrogeräten (keine Großküchengeräte) nicht nur spannende Kochkurse besuchen, sondern z.B. auch an Seminaren zur schonenden Essenszubereitung mit Olivenöl teilnehmen.

MS Europa 2 Cruise Sales Lounge

Foto: MS Europa 2 Cruise Sales Lounge

Bemerkenswert groß ist der mit einem riesigen, auffahrbaren Glasdach überspannte Pool. Mit einer Länge von 15m setzt er in dieser Schiffsgröße weiterhin Bestmarken.  Die Sonnenliegen stehen in einem großen Abstand zueinander, echte Grünpflanzen unterstreichen die Urlaubsatmosphäre und blaue Farbtupfer sorgen für farbliche Akzente. Das Blau harmoniert übrigens perfekt mit dem hellen Teakholz, welches hier nicht nur den Boden ziert.

MS Europa 2 Pool und Sonnendeck

Foto: MS Europa 2 Pool und Sonnendeck

Deck 10

Kein Kunstrasen oder Gummibelag

Auf Deck 10 befinden sich weitläufige Sonnenbereiche mit gemütlichen Loungemöbeln sowie bordeigene Zodiacs.

Alle Außenbereiche an Bord der Europa 2 sind, entsprechend des Standards, mit echtem Teakholz ausgelegt. Der inzwischen leider auch in der Luxusklasse oftmals verlegte Gummibelag oder ein Kunstrasenteppich sind hier ein Fremdwort. Perfekt!

Große Momente, ganz exklusiv - oder die Große Freiheit

Unser Fazit: Egal wie man es formuliert, wie kritisch die Blicke sein mögen oder wie hoch der Anspruch ist - die laufenden Auszeichnungen als bestes Kreuzfahrtschiff der Welt vom „Berlitz Cruising & Cruise Ship Guide“ sind nicht in Frage zu stellen. Perfektion in allen Bereichen! Das ist an Bord der „Europa 2“ kein „Werbe-Lockspruch“, sondern eine von der Crew gelebte Philosophie. Bemerkenswert!

Die Europa 2 vermittelt von der ersten Minute an, in der man sich an Bord befindet, ein Gefühl von Großzügigkeit und verschwenderischer Weite!

Für dieses wunderbare Schiff hätten die Entscheider vielleicht nur einen anderen Namen wählen sollen, Albert Ballin zum Beispiel, dessen Portrait ja nun in die neue Collins Bar & Lounge eingezogen ist oder in zarten Lettern auch ein Flugzeug zieren.

Wer ist die Zielgruppe?

Die Europa 2 soll auch jene Reisenden ansprechen, die vermutlich keine klassische Kreuzfahrt buchen würden, aber dennoch auf einen zwanglosen Luxus und eine gewisse Unabhängigkeit im Urlaub nicht verzichten wollen. Die Firmenphilosophie für dieses Schiff trifft es auf den Punkt: „21 Knoten und keine Krawatte!“ Feste Tischzeiten gibt es ebenso wenig wie Krawattenzwang oder den traditionellen Kapitäns-Tisch samt dazugehörigem Gala-Dinner. Die Europa 2 ist das perfekte Kreuzfahrtschiff für solvente, kosmopolitische, berufstätige Passagiere und ihre Familien, denn die Kinder- und Jugendbetreuung an Bord gehört zu den vielen Stärken  dieses Schiffes.

Sterile und kalte Atmosphäre an Bord?

Es gibt durchaus Stimmen, welche die Einrichtung an Bord als steril, kalt und ungemütlich empfinden. Das ist sicher legitim, denn die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Schaut man sich aber in internationalen Luxushotels um, so wird man aber schnell feststellen, dass die Europa 2 „trendy“ ist. Wer es plüschiger und „altbackener“ mag, für den finden sich auf dem Kreuzfahrtmarkt ja durchaus interessante Alternativen.

Europa 2 im Sommer 2017 vor Cuxhaven

Foto: Europa 2 im Sommer 2017 vor Cuxhaven (Foto: K. Kaulfuss)

Und wo ist nun die zu Beginn angekündigte Kritik geblieben?

Nun, wir haben uns große Mühe gegeben und nach Fingerabdrücken auf Glaswänden, Staub und Dreck oder Abnutzungsspuren Ausschau gehalten – zugegeben, etwas unfair, so unmittelbar nach einem Werftaufenthalt. Diese „Suche“ hatte auch weniger einen ernstzunehmenden Hintergrund als dass sie uns Freude bereitete, eine persönliche und von Beginn an zum Scheitern verurteilte Challenge zu starten.  Wir haben die Nadel im Heuhaufen nicht gefunden. Der Anspruch der Crew, ein perfektes Schiff zu zeigen, ist absolut geglückt. Und um es auf den Punkt zu bringen, die Europa 2 sah tip-top aus!

Fehlende Deckpläne ein Kritikpunkt?

Wenn man nun aber doch einen winzig kleinen Kritikpunkt finden möchte, dann sind vielleicht die auf den öffentlichen Deckbereichen fehlenden Deckpläne zu nennen. Auch das ist eigentlich keine Kritik, denn jede Diskussion über die Notwendigkeit solcher „wandverunstaltenden“ Orientierungshilfen wäre Haarspalterei. Prinzipiell braucht man zur Orientierung an Bord der Europa 2 keine öffentlichen Deckpläne neben jedem Fahrstuhl. Diese wurden auch bewusst nicht installiert, wie man uns mitteilt.

Irritation vor den Informationsdisplays

Für eine gewisse Irritation sorgen in diesem Zusammenhang aber die Bildschirme zwischen den Fahrstühlen, denn diese zeigen fortlaufende Informationen die vom Gast nicht beeinflusst werden können (kein Touchscreen Monitor). Zu diesen hintereinander wechselnden Informationen zählen z.B. die Vorstellung des Kapitäns, ein Restauranttipp sowie ein Deckplan. Möchte man diese Hinweise nun länger betrachten oder eben doch mal einen Blick auf einen solchen Deckplan werfen, dann ist dies nicht möglich. Die Darstellung kann nicht individuell vom Betrachter variiert werden. Vielleicht wäre hier der Ansatzpunkt für eine Perfektionierung dieses eigentlich sehr zeitgemäßen Systems?

  • Komplette Bildergalerie mit allen Innenfotos der Europa 2 >>Link<<

Alle Kreuzfahrten mit der „Europa 2“ können bei uns gebucht werden. Weitere Details zum Schiff und zur Suitenausstattung teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit. Senden Sie uns einfach eine unverbindliche Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder rufen Sie uns an unter 04893-4288535. Gerne vereinbaren wir einen persönlichen Beratungstermin bei Ihnen zuhause.

MS Europa 2, das luxuriöseste Kreuzfahrtschiff der Welt zum StyleUp in der Werft

Autor: Oliver Asmussen am 18.09.2017

Alle zwei Jahre schickt Hapag-Lloyd Cruises seine eleganten Kreuzfahrtschiffe in die Werft. Dort werden neben turnusmäßigen Arbeiten in der Regel auch Optimierungen und Verbesserungen an Bord durchgeführt bzw. realisiert.

Die Europa 2 im Dock 10 der Blohm+Voss Werft in Hamburg

Foto: Die Europa 2 im Dock 10 der Blohm+Voss Werft in Hamburg

Wenn also das luxuriöseste Kreuzfahrtschiff der Welt für 14 Tage bei Blohm+Voss im Dock 10 liegt, dann erfolgt dort nicht nur eine turnusmäßige, technische Wartung sondern ebenso eine Umsetzung gesammelter Erfahrungen und Trends. Erfahrungen, die im Laufe der Monate im regulären Gästebetrieb gemacht werden und Trends, die sich über einen längeren Zeitraum, meist innerhalb einer Zeitspanne mehrerer Jahre durchsetzen. Dazu zählt zum Beispiel die Umgestaltung vom Jazz-Club zum Club 2. Damit wird nicht zuletzt der Irrglaube beseitigt, dass hier ausschließlich Jazz-Liebhaber eine stilvolle Adresse finden. Ebenso wird der Name „Herrenzimmer“ in „Collins Bar“ geändert, denn natürlich sind nicht nur die Herren in der Gin-Bar willkommen. Der auf Deck 7 untergebrachte Teens Club zieht um in die Räumlichkeiten vom bisherigen Speisezimmer auf Deck 4. Damit sind dann Kids und Teens nicht nur etwas weiter voneinander getrennt – was insbesondere den Teens wichtig ist, sondern darüber hinaus darf der Geräuschpegel abseits jeglicher Suiten nun auch mal etwas höher ausfallen.  

Bewährtes noch besser machen

Das mögen für den regulären Kreuzfahrtgast nur Kleinigkeiten sein, aber eben genau dort liegt der Unterschied zwischen dem luxuriösesten Kreuzfahrtschiff der Welt und anderen Kreuzfahrtschiffen. Hapag Lloyd Cruises verfolgt das klare Ziel, Bewährtes noch besser zu machen und man ist zurecht stolz auf die jährlichen Auszeichnungen des Kreuzfahrtexperten Douglas Ward, der in seinem renommierten und bei manchen Reedereien auch berüchtigten Kreuzfahrtguide „Berlitz Cruising & Cruise Ships“ die Europa 2 zum fünften Mal in Folge mit der Bestnote Fünf-Sterne-Plus auszeichnete. Neben der Europa 2 darf sich weltweit nur die Europa ebenfalls mit dieser Bestnote schmücken. Auszeichnungen, die nur mit einem besonderen Maße an Disziplin und Perfektion dauerhaft zu halten ist. Und das wird selbst im derzeitigen „Werftmodus“ deutlich, wie wir bei unserem Rundgang feststellen. Auf die Details kommt es an!

Auf dem Sonnendeck Europa 2 Werft

Foto: Auf dem Sonnendeck  Europa 2 Werft

Die wohl sauberste Baustelle der Welt.

Die 225m lange und 27m breite Europa 2 zeigt sich ihren Gästen stets in einem makellosen Kleid, kaum ein Gast wird wohl „sein“ Schiff jemals in diesem Zustand zu sehen bekommen. Überall liegt Dreck, es ist staubig und in der Luft hängt ein stechender Geruch, Müllberge stapeln sich in den Ecken und es beschleicht den Besucher das Gefühl, hier nicht wieder unversehrt von Bord zu gehen. Nein, natürlich ist das nicht so! Wir sind nicht auf irgendeiner Baustelle sondern auf der wohl luxuriösesten Baustelle der Welt. Es wäre nicht übertrieben zu behaupten, dies ist die wohl sauberste Baustelle der Welt. Eine Baustelle ohne Dreck und Staub. Naja, fast. Diese scheinbare Unsinnigkeit hat System, denn am Ende lassen sich wenige Staubkörner erheblich effektiver beseitigen als dicke Dreckschichten. Kapitän Ulf Wolter steht im Blaumann auf der Brücke der Europa 2 und macht deutlich, wie wichtig es ist, auch während der Werftzeit auf kleinste Details zu achten. Dazu gehört die Sauberkeit. Ohnehin sind es die Details die an allen Ecken ins Auge fallen.

Blick auf Elbphilharmonie und Michel von Brückennock Europa 2

Foto: Blick auf Elbphilharmonie und Michel von Brückennock Europa 2

Überall kleben farbige „Post it“ Streifen und markieren kleinste Makel in Wandverkleidungen, im Teakholz, an Gummidichtungen oder im Schiffslack. Rund 400 Werftarbeiter kümmern sich darum, dass das 50-seitige „Lookbook“ akribisch und zügig abgearbeitet wird.

Keine Renovierung sondern Style up.

Hapag-Loyd Cruises legt besonderen Wert darauf, dass die Europa 2 nicht zur Renovierung in der Werft liegt, sondern zum Style up! Renovieren muss man nur Dinge, die nicht mehr ansehnlich sind und sich in einem schlechten Zustand befinden, erfahren wir heute. Und in der Tat ist es so, dass sich Möbelstücke, Teppiche und andere Einrichtungsgegenstände, die ausgewechselt werden, in einem wunderbaren Zustand befinden. Der entfernte Teppich im Weltmeere Restaurant beispielsweise würde sicherlich noch bis zum übernächsten Werftaufenthalt „durchhalten“ aber dann wäre der Verschleiß erkennbar. Und soweit darf es eben auf dem besten und luxuriösesten Kreuzfahrtschiff der Welt gar nicht erst kommen. Es wird also bereits im Vorfeld alles ausgewechselt, was in den nächsten Monaten vielleicht nicht mehr dem 5-Sterne-Plus Standard entsprechen könnte. Auf dem Sonnendeck liegt ein Werftmitarbeiter auf dem Boden und glättet mit größter Präzision die Gummidichtungen im edlen Teakboden. Am Ende dieser Maßnahme wird die Fläche völlig Glatt und ohne erkennbare Übergänge zwischen Holz und Gummi zu bestaunen sein.

Sonnendecks und Pool Europa 2 in  der Werft

Foto: Sonnendecks und Pool Europa 2 in der Werft

Auf dem Sonnendeck, rund um den Pool, stehen derzeit keine Champagnergläser, sondern Stahlcontainer in denen ausgediente Rohrleitungen gesammelt werden. Ebenso im Außenbereich des Yacht Clubs.

Im weitläufigen Belvedere auf Deck 9 wird eine Coffee-Lounge installiert, um den Bereich für die künftigen Gäste noch attraktiver zu gestalten. Auch das Mobiliar passt sich dem neuen Stil an. Das bisherige Kino wird zum modernen, multifunktionalen Studio, in dem künftig Yoga-Kurse stattfinden können. Die bisherige Bibliothek wird zu einem Konferenzraum, denn auch nach einem solchen ist eine entsprechende Nachfrage seitens der Gäste vorhanden. Die Bibliothek zieht in das Belvedere um. In unmittelbarer Nähe werden künftig historische Stücke die Vergangenheit von Hapag-Lloyd Cruises illustrieren. Ein interaktiver Globus benennt wichtige Ziele und in der neuen Cruise Sales Lounge bucht man gleich seine Reise dorthin.

Belvedere Europa 2 Werft

Foto:  Belvedere Europa 2 Werft

Eine Neugestaltung erfährt das Ocean Spa auf Deck 5, insbesondere im Bereich der Technik. Darüber hinaus werden mit einem Kamin neue Akzente gesetzt. Im Außenbereich kommt der Gast künftig in den Genuss, in einer von zwei Lounge-Schaukeln zu entspannen.

Grosse Momente, ganz exklusiv.

Die Europa 2 steht für eine Symbiose aus Leichtigkeit, Freiheit und Perfektion - selbst im derzeitigen „Werftmodus“.  Und hinter dem muss sich die Europa 2 gewiss nicht verstecken, denn er verdeutlicht auf besondere Weise, dass hier schon in wenigen Tagen große Momente wieder ganz exklusiv erlebt werden können. Ab dem 27. September noch eine Nuance luxuriöser und stilvoller als bisher.  Dann startet die Europa 2 von Hamburg aus zu einer Kurzreise in Richtung Oslo und Göteborg, die am 02. Oktober wieder in Hamburg enden wird.

Unter dem Rumpf der Europa 2

Große Momente erleben wir am Ende des Tages, im wahrsten Sinne des Wortes, auf eine ganz besondere Weise, bei einem Rundgang unter dem Rumpf der Europa 2 hindurch. Nur selten bietet sich die Möglichkeit, einen Blick auf Bugstrahlruder, Stabilisatoren oder  die modernen Azipod-Antriebe des Schiffes werfen zu können. Während ein Teil der Werftarbeiter die abgenutzten Zink Anoden entfernt, werden am Heck die beiden Propeller demontiert und anschließend aufgearbeitet. Der lange Wulstbug wurde bereits mit neuer Grundierung versehen, die Seekästen von Muscheln befreit und die Ankerketten komplett aus den Ankerkästen gezogen.

Arbeiten an Azipods und Propellern MS Europa 2 in der Werft

Foto:  Arbeiten an Azipods und Propellern MS Europa 2 in der Werft

Zinkanoden (s. Markierungen auf Foto) erfüllen übrigens nur einen Zweck – sie sollen korrodieren. Unter Wasser entsteht durch Elektrolyse, die bei verschiedenen Metallen das jeweils „unedelste“, weichste Metall abbaut bzw. korrodieren lässt. Man zieht bei der Montage von Zinkanoden also die Elektrolyse auf das Zink, das weiche Metall und verhindert so die Korrosion an Propeller, Welle oder Ruderblättern bzw. am Schiffsrumpf.

  • Alle Bilder der Europa 2 aus der Blohm+Voss Werft findet ihr hier in der Bildergalerie <<Link>>

Alle Kreuzfahrten „Europa 2“ können bei uns gebucht werden. Weitere Details teilen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch mit. Senden Sie uns einfach eine unverbindliche Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder rufen Sie uns an unter 04893-4288535

Schiffsportrait MS Europa, die schönste Yacht der Welt nach dem Werftaufenthalt

Autor: Team kreuzfahrten-mehr.de am 21.10.2015

Hamburg am 15. Oktober 2015: Nieselregen hüllt die vielleicht schönste Yacht der Welt am Cruise Center Grasbrook heute Morgen ein. Die frische, weiße Farbe und ihre orange-blaue Bauchbinde sind gerade trocken. Über die Gangway laufen eilig Männer in blauen Overalls, tragen Kabel, Schleifgeräte, Stoffreste und anderes Arbeitsmaterial von Bord. Noch fehlt der rote Teppich mit der Aufschrift MS Europa vor dem Cruise Terminal. Von Kreuzfahrtatmosphäre ist derzeit noch nichts zu sehen. Was ist passiert?

Rejuvenation – aktualisieren, nicht verjüngen

Keine 24 Stunden ist es her, da hat die MS Europa, welche bereits fünfzehn Mal in Folge vom Berlitz Cruise Guide mit dem Prädikat 5-Sterne-Plus ausgezeichnet wurde, das Schwimmdock von Blohm+Voss verlassen. 879 Spezialisten haben die MS Europa quasi auf den Kopf gestellt und fit gemacht für die nächsten Jahre. Dabei wurden 650 Quadratmeter Teak verlegt, 3.200 Liter Farbe und 4.200 Quadratmeter Teppich verarbeitet. Seit dem 01. Oktober sind die Werftarbeiter der Traditionswerft damit beschäftigt, das im Jahr 1999 in Dienst gestellte, 198 m lange und maximal 400 Gästen Platz bietende Luxuskreuzfahrtschiff zu aktualisieren, nicht zu verjüngen. Hapag Lloyd Kreuzfahrten nennt es „Rejuvenation“, ein aus der Medizin bekannter Begriff, der so viel bedeutet wie „den Alterungsprozess umkehren“. Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung sowie Gabi Haupt, Leiterin Produktmanagement MS Europa legen während eines Pressegesprächs an Bord besonderen Wert auf diesen Unterschied.

Es geht nicht darum, die MS Europa zu verjüngen sondern zu aktualisieren, also Luxus zeitgemäß zu interpretieren und nicht neu zu erfinden. Wie sagt Pojer ganz zutreffend, „Ein 68-jähriger, ehemaliger Senior Executive von 1998 hatte zwar die gleichen Vorstellungen von Exklusivität und Stil wie ein heutiger 68-jähriger, definierte Luxus aber anders.“ Und genau dort setzte die Reederei Hapag Lloyd Kreuzfahrten nach umfangreichen Kundenbefragungen jetzt an. Das Ergebnis dürfen wir uns heute anschauen.

Luxuskreuzfahrtschiff MS Europa im Nord-Ostsee-Kanal

Foto: MS Europa im Nord-Ostsee-Kanal

Die Zielgruppe der MS Europa legt einen überproportional hohen Wert auf klassischen Luxus Etiquette, Komfort und Qualität, zelebriert das „Schaulaufen“, legt Wert auf Statussymbole, Stil und Exklusivität. Diesen Ansprüchen der traditionellen, gesellschaftlichen Elite wird die MS Europa in höchstem Maße gerecht. Auf der MS Europa herrscht Perfektion bis ins Detail, zumindest soll das in wenigen Stunden wieder so sein.

Von den ehemals 626 Punkten auf der Werftliste sind zu Beginn unseres Besuchs an Bord noch nicht alle abgearbeitet. Überall wird noch geschraubt, gebohrt, gesaugt und gestrichen.

Penthouse Deck 10

Wir beginnen unseren Rundgang auf dem Penthouse Deck 10, auf dem sich in erster Linie die 10 Penthouse Suiten sowie zwei Penthouse Grand Suiten befinden. Die Penthouse Suiten haben komplett neue Bäder erhalten.

Wagner Suite 1012 Bad MS Europa

Foto: Wagner Suite 1012 Bad MS Europa

Den Gästen steht ein Wohnraum von 45m² zur Verfügung, der sich auf einen getrennten Wohn- und Schlafbereich aufteilt. Darüber hinaus verfügen die Suiten über eine Veranda, einen begehbaren Kleiderschrank, eine kostenlose Minibar, eine Nespresso-Maschine, ein Notebook, ein Bad mit Fußbodenheizung, zwei Waschbecken, Dusche und Whirlpool-Badewanne sowie zwei Flachbild-Fernseher.

Wagner Suite 1012 MS Europa

Foto: Wagner Suite 1012 MS Europa

Das Fitness-Studio mag nach heutigen Luxus-Maßstäben eher klein ausfallen, ist aber mit den modernsten TechnoGym Sportgeräten ausgestattet und bietet eine schöne Sicht über den Poolbereich. Darüber hinaus wird das Angebot von Gymnastik- und Entspannungskursen, diversen Sportaktivitäten wie Wassergymnastik, Bauch-Beine-Po-Gymnastik und speziellen Trainings für die Rückenmuskulatur abgerundet. Auf Wunsch kann der Gast zusammen mit dem Personal Trainer ein eigenes Fitnessprogramm zusammenstellen. Das Angebot orientiert sich letztendlich an der Zielgruppe und ist entsprechend an die Altersstruktur der Reisenden angepasst. Aus diesem Grunde relativiert sich dann auch die geringe Größe des Studios.

Fitness Studio MS Europa

Foto: Fitness Studio MS Europa

Bellevue Deck 9

Im vorderen Schiffsbereich auf dem Bellevue Deck befinden sich die Veranda Suiten der Kategorien 6 und 7. Die Veranda Suiten bieten auf 27m² ausreichend Platz auch für längere Kreuzfahrten und überzeugen mit einem angenehmen Farbkonzept, einem optisch getrennten Wohn- und Schlafbereich, begehbarem Kleiderschrank, kostenloser Minibar und einem Bad mit Dusche und Badewanne.

Suite 913 MS Europa

Foto: Suite 913 MS Europa

Die umlaufende Galerie dient auch als Joggingpfad und ist nicht mit Teakholz ausgelegt. Das soll aber Ausnahme bleiben, alle anderen Außenbereiche sind durchweg mit hochwertigem und optisch sehr ansprechendem Teakholz versehen. Die untere Ebene des Fitness Studios wird ausschließlich für die bereits genannten Sportkurse genutzt.

Ganz am Heck der MS Europa liegt die Sansibar, die allabendlich zum Lieblingscocktail unter Sternenhimmel einlädt. In entspannter Atmosphäre kann man hier seinen Blick bei einem guten Drink über die See schweifen lassen oder sich mit guten Freunden und Mitreisenden über die kulturellen Höhepunkte des nächsten Zielhafens unterhalten.

MS Europa Sansibar

Foto: MS Europa Sansibar

Über eine Wendeltreppe gelangen wir auf das Lido Deck 8.

Lido Deck 8

Das maritime Lido Café bietet im legeren Rahmen ein Buffeterlebnis der besonderen Art. Qualität und Auswahl stehen auch hier an oberster Stelle, den Gast erwartet ein Buffeterlebnis auf höchstem Niveau. Die Aufteilung der Buffetinseln wurde beim Werftaufenthalt komplett geändert, die ehemals sehr kleinen Buffetinseln und ungünstig positionierten Stationen sind nun von mehreren Seiten aus zugänglich. Hapag Lloyd Kreuzfahrten reagiert mit dieser Änderung auf die immer größer werdende Beliebtheit des Lido Cafés und der daraus resultierenden, starken Frequentierung der Buffetbereiche. Kam es bei Stoßzeiten in der Vergangenheit schon mal zu Engpässen oder längeren Wartezeiten vor den Inseln, so sollen die Laufwege nun völlig neu geführt werden. Neben dieser baulichen Veränderung ist die Dekoration aus der ehemaligen Clipper Lounge nun hier im Lido Café zu finden. Dazu zählen hölzerne Schiffmodelle und andere maritime Gegenstände. Den Gästen steht ein stilvoller Innenbereich oder aber auch ein Platz unter freiem Himmel auf dem Teakdeck zur Verfügung. Eine offene Grillstation sorgt abends für ganz besondere Gaumenfreuden. Auf ausgewählten Kreuzfahrten werden die Gäste von den Köchen im Lido Café auch à la carte verwöhnt. Themenabende bringen den Reisenden die landestypischen Spezialitäten und die Kochkultur der jeweiligen Länder näher und machen die Reiseziele mit allen Sinnen erlebbar.

Eine weitere Neuerung im Lido Café ist der Eingangsbereich, welcher nun schon vor dem eigentlichen Restaurantbereich das Thema „Lido“ in Form nostalgischer, maritimer Bilder aufnimmt.

Wie auch auf der Hanseatic und Europa 2 hat im Lido Café eine Eistruhe mit Eis von Giovanni L. Einzug erhalten. Giovanni steht für Eiskreationen der ganz besonderen Art. Leidenschaft, Tradition und Gefühl leiten Giovanni zu immer neuen, teils wilden, teils zarten Eisversuchungen. Immer auf der Suche nach der ultimativen, neuen Eiskreation ist Giovanni nicht nur Namensgeber und Gründer, sondern auch unermüdlicher Repräsentant, Qualitätskontrolleur und Createur seiner Eissorten. Er betreibt Eisdielen inzwischen in vielen Städten Deutschlands sowie auf Mallorca, in Skandinavien, Saudi-Arabien und Singapur.

Lido Café MS Europa

Foto: Lido Café MS Europa

Auf der umlaufenden Teakpromenade kommen Liebhaber des traditionellen Shuffleboards auf ihre Kosten, der 15m lange Lido Pool ist zur Hälfte mit einem auffahrbaren Glasdach, dem Magrodome versehen. Im gesamten Poolbereich wird zum Zeitpunkt unseres Besuches noch gearbeitet - Container stehen auf den Decks, der Pool ist nicht mit Wasser gefüllt und erhält den letzten Feinschliff, die Sonnenliegen sind abgeräumt und die Pflanzendekorationen fehlen ebenfalls. Da wir an dieser Stelle keine Baustelle zeigen wollen, verzichten wir hier auf Fotos.

Im Innenbereich stoßen wir auf das Auditorium und die Bibliothek sowie den Club Belvedere, der eine wunderbare Rundumsicht in Bugrichtung bietet. Der Club Belvedere blieb beim aktuellen Werftaufenthalt unangetastet.

Club Belvedere MS Europa

Foto: Club Belvedere MS Europa

Sport Deck 7

Im vorderen Bereich der MS Europa befinden sich die Suiten der Kategorien 3 und 6, mittschiffs vier SPA-Suiten sowie zwei Veranda Suiten der Kategorie 5. In den bereits bei einem vorangegangenen Werftaufenthalt modernisierten 136 Veranda Suiten, sind nun neue Bäder installiert worden. Diese sind mit perlmuttfarbenen Mosaikfliesen, einem neuen Waschtisch, neuer Ablagefläche und neuen Armaturen ausgestattet. Diese Suiten sind 27m² groß und verfügen über einen optisch getrennten Wohn- Schlafbereich, Bad mit Dusche und Badewanne, begehbarem Kleiderschrank, und eine kostenlose Minibar.

Suite 730 Bad MS Europa

Foto: Suite 730 Bad MS Europa

Der Ocean Spa Bereich wird in zwei Schritten modernisiert, wie uns Gabi Haupt wissen lässt. Aufgrund des begrenzten Zeitfensters beim Werftaufenthalt, wurden diesmal ausschließlich Wandverkleidungen und Mobiliar durch zeitgemäße Farben und Modelle ersetzt. Im Ocean Spa erwartet die Gäste eine Welt der Entspannung. Von der Fußreflexzonenmassage über klassische Massagen, Lymphdrainage bis hin zur hawaiianischen Lomi-Lomi-Massage stehen die unterschiedlichsten Entspannungstechniken zur Auswahl. Das Angebot umfasst darüber hinaus eine Finnische Sauna, ein Dampfbad, einen Frisör und einen Beauty-Bereich.

MS Europa Ocean Spa Empfangsbereich

Foto: MS Europa Ocean Spa Empfangsbereich

In der Kunstwerkstatt, dem Teens Club und dem Kinderclub wird noch fleißig gewerkelt, so dass beim Eintreffen der ersten Passagiere alles wieder auf Hochglanz poliert ist. Neuerungen gibt es hier keine nennenswerten.

Auf dem Atlantic Deck 6 liegen Suiten der Kategorien 2, 5 und 6. Auf dem Pazifik Deck sind die Suiten der Kategorien 1, 4 und 5 untergebracht.

Europa Deck 4

Wir sind auf dem untersten Deck unseres Rundgangs angekommen, dem Europa Deck.

Auf der Bühne der Europa Lounge werden exklusive Veranstaltungen und unvergessliche Augenblicke in einem klassischen Ambiente dargeboten. Neben einem ganz besonderen, ausgewählten Klassikprogramm erwarten die Gäste hochkarätige Barmusik, Tanzmusik, Musicalgalas, Soulmusik, Big-Band-Jazz sowie auch Kleinkunst, Lesungen und Theaterstücke.

Der gesamte Bereich um das Atrium herum, die Rezeption und die Piano Bar sind neu möbliert und mit neuen Teppichen ausgestattet worden. Die ehemals schweren Ledersessel wurden durch neue Modelle mit fliederfarbenen Stoffen ersetzt, der Schriftzug der Piano Bar ist jetzt beleuchtet und neue Teppichelemente sorgen für mehr Ruhe und Behaglichkeit im Bereich der Sessel, die zuvor auf dem Granitboden standen. 

MS Europa Atrium Foyer und Piano Bar

Foto: MS Europa Atrium, Foyer und Piano Bar

Nahezu unverändert geblieben ist die Havana Bar, die zu unserem erstaunen nicht nach dem typisch kalten Zigarettenrauch anderer Raucherlounges riecht. Der Humidor der Havana Bar ist genau so gut sortiert wir das Angebot der integrierten Bar.

MS Europa Havana Bar

Foto: MS Europa Havana Bar

Gastronomiegenuss in Vollendung

Wir laufen zunächst weiter entlang der Promenade, vorbei an einer relativ großen Boutique sowie dem Juwelier Wempe und der Kunstgalerie, bevor auf der Steuerbordseite das Restaurant Dieter Müller in unseren Fokus rückt. Der Name Dieter Müller steht für Spitzengastronomie auf allerhöchstem Niveau! Das Restaurant Dieter Müller gehört zum absolut Besten, was auf den Weltmeeren zu finden ist! Das Restaurant Dieter Müller bietet insgesamt 26 Sitzplätze und hält eine Speisekarte bereit, die ihresgleichen sucht.

Restaurant Dieter Müller MS Europa

Foto: Restaurant Dieter Müller MS Europa

Dieter Müller legte eine Bilderbuchkarriere in der Gastronomie hin und wurde bereits Ende der 60er Jahre als bester Koch der Bundeswehr ausgezeichnet. Fortan ging es mit seiner Karriere steil bergauf, er räumte die meisten internationalen Auszeichnungen ab, die in der Gastronomie zu bekommen sind. Insgesamt erhielt er drei Michelinsterne, war im Restaurantführer Gault-Millau „Koch des Jahres“ und erhielt in selbigem die beeindruckende Punktzahl 19,5 (von 20 möglichen), bekam die höchsten gastronomischen Auszeichnungen der USA, den Five Star Diamond Award sowie den Six Star Diamond Award – um nur einige seiner Trophäen zu nennen. Es wird sicherlich deutlich, dass die MS Europa Gastronomiegenuss in Vollendung bietet!

Gleich gegenüber liegt das Restaurant Venezia. Im Restaurant Venezia erwartet die Gäste der mediterrane Geschmack des Südens. Mittags und abends servieren der Maître und seine Mitarbeiter in intimer Restaurantatmosphäre die feinsten Gerichte aus einer abwechslungsreichen Menükarte. Es braucht nicht viel Phantasie um sich gedanklich in ein bezauberndes, kleines Restaurant in Venedig versetzen zu können. Die Illusion ist perfekt, die Gastronomie ebenfalls.

Restaurant Venezia MS Europa

Foto: Restaurant Venezia MS Europa

Nur wenige Schritte entfernt, ganz am Heck der MS Europa, öffnet sich eine große Glastür und gibt den Weg frei in das Restaurant Europa. Das Restaurant Europa hat eine farbliche Neugestaltung erhalten, strahlt nun in hellen, freundlichen Farben in Kombination mit neuen Wandgestaltungen und Teppichen noch mehr Eleganz aus. Als Highlight sind zweifelsfrei die beiden neuen, modernen und handgefertigten Kronleuchter mit LED-Technik zu bezeichnen. Die Gäste an Bord der Europa speisen in einer Sitzung – eine Selbstverständlichkeit. Die Speisekarte präsentiert sich so abwechslungsreich und einzigartig wie die Reiseziele, welche die MS Europa anläuft. Das Restaurant Europa bietet den perfekten Rahmen für glamouröse Galadiners und Feste.

das Europa Restaurant MS Europa

Foto: das Europa Restaurant MS Europa

Aus der Clipper Lounge wird Gatsby´s

Damit schließt sich unser Rundgang über die MS Europa auch schon beinahe. Aber auch nur beinahe, denn die größte Veränderung an Bord der MS Europa ist die komplett neu gestaltete und überarbeitete, ehemalige Clipper Lounge. Die zuletzt eher verwaiste, wenn auch maritime aber nicht mehr zeitgemäße Lounge hat eine komplett Neuausrichtung erhalten und soll nun stärker als Lokation für das Vorabendprogramm genutzt werden. Aus der Clipper Lounge wird Gatsby´s. Nur wenige Augenblicke vor unserem Besuch haben die letzten Handwerker die Lounge verlassen und geben grünes Licht zur feierlichen Eröffnung. Karl J. Pojer lässt es sich nicht nehmen und schneidet höchst persönlich das weiße Band durch. Konfetti regnet von der Decke, die Lounge ist nun offiziell eröffnet.

Eröffnung Gatsby´s Lounge MS Europa 15.10.2015

Foto: Eröffnung Gatsby´s Lounge MS Europa

Gatsby´s spiegelt nun im Stil der 20er Jahre die klassische Barkultur des früheren Amerikas wider und begeistert nicht nur optisch mit frischen Farben sondern auch mit einem neuen Entertainment-Programm und einer neuen Barkarte.

Zum Aperitif vor dem Essen genießen die Gäste Live-Entertainment wie beispielsweise instrumentale Programme einzelner Bläser, Auftritte der Bordband in kleiner Besetzung, Pianomusik oder auch ausgewählte Gastkünstler. Die Themen orientieren sich dabei an Künstlern wie Glenn Miller, Frank Sinatra und Duke Ellington. Auf der Barkarte des „Gatsby’s“ sind sowohl die wichtigsten Cocktails einer aufregenden Epoche, aber auch einige „Forgotten Drinks“ sowie „Signature Cocktails“, die ausschließlich im „Gatsby’s“ serviert werden, zu finden. Das Herzstück der Bar ist die originale Wurlitzer Jukeboy „One more Time“, die den Gästen die Möglichkeit bietet, ihre Tanzmusik mit Songs bekannter Sänger, Bands, Interpreten und Orchester der 1930er bis 2000er Jahre aus 60 CD-Alben selbst zu gestalten.

Gatsbys Lounge MS Europa

Foto: Gatsby´s Lounge MS Europa

Damit schließt sich nun unser Rundgang über die frisch renovierte MS Europa von Hapag Lloyd Kreuzfahrten.

Unser Fazit: die aktuellen Veränderungen werten die MS Europa noch einmal deutlich auf, wenngleich sie ihrem 5-Sterne plus Standard offiziell nie verloren hat. Wie Pojer zu Beginn der Führung aber sagte, „Die Zeiten haben sich geändert und mit ihr die Definition von Luxus.“  Die Veränderungen sind aus unserer Sicht zum richtigen Zeitpunkt umgesetzt worden und stellen die Weichen, um für die nächsten Jahre im oberen Luxussegment der Kreuzfahrtschiffe an der Spitze mitfahren zu können. Die Mitbewerber haben in den letzten Jahren viele top Produkte auf den Markt gebracht, was die Luft zunehmend dünner werden ließ. Nicht ohne Grund hat man vor etwas mehr als zwei Jahren im eigenen Haus die Messlatte in Punkto Großzügigkeit und Eleganz mit der Europa 2 noch einmal deutlich höher gelegt, wenngleich die beiden Schiffe unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Die MS Europa ist auf einem guten Kurs, den Bug auch in den nächsten Jahren vorn zu behalten und die Oberliga der Luxuskreuzfahrtschiffe anzuführen. 

Beratung und Buchung:

Alle Kreuzfahrten mit der MS Europa von Hapag Lloyf Kreuzfahrten können bei uns direkt gebucht werden. Kontaktieren Sie uns einfach unverbindlich per Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder telefonisch unter 04893-4288535.

Holland America Line - Europa 2016 inkl. MS Koningsdam buchbar

Autor: Team Kreuzfahrten & mehr am 06.02.2015

Der Sommer 2016 wird zur wahrscheinlich besten Europa -Saison in für Holland America Line - es sind dann sage und schreibe sechs Schiffe in Nord-Europa und dem Mittelmeer unterwegs, darunter auch der sehnlichst erwartete Neubau, die MS Koningsdam!

Von März bis November werden Ihnen 67 unterschiedliche Kreuzfahrtrouten mit attraktiven Destinationen wie z. B. Norwegen, Baltikum Island, Großbritannien in Nordeuropa bzw. Die Iberische Halbinsel, die französische und spanische Riviera, Italien, Griechenland und die Türkei im Mittelmeerraum. Außerdem wird es natürlich auch einige entspannte Transatlantik-Kreuzfahrten sowie eine Frühlingsfahrt zu den Kanaren geben. Mit Abfahrten von 7-36 Nächten können Sie Europa ganz nach eigenem Geschmack & im eigenem Tempo erkunden. Dabei gibt es auch in 2016 wieder viele Möglichkeiten für tolle Kombinationsrouten.

Das Europaprogramm 2016 ist ab Montag, dem 09.02.2105 buchbar! Nutzen Sie diese Gelegenheit!

Alle Routen & Preise von Holland America Line!

Wir beraten Sie gerne, Ihr Team von Kreuzfahrten & mehr!

Hotline 04893-4288535 oder per Mail: Kontakt@kreuzfahrten-mehr.de

NEUHEITEN

MS Koningsdam - das neue Flaggschiff von Holland America Line

Die MS Koningsdam wird das Flaggschiff der Holland America Line und das erste Schiff der neuen Pinnacle Class sein. Mit 99.500 BRZ und einer Passagierkapazität von 2.650 Personen sowie 1.025 Crewmitgliedern ist es das größte Schiff, das Holland America Line jemals erbauen ließ. Es zählt trotzdem noch zu den mittelgroßen Kreuzern. Innovative Raumkonzepte an Bord der MS Koningsdam bewahren einerseits den klassischen Charme der Holland America Line Schiffe, gehen aber gleichzeitig neue Wege in Design und Ausstattung. Adam D. Tihany, weltweit anerkannter Hotel- und Restaurantdesigner, sowie Schiffsarchitekt Bjorn Storbraaten, sind für das Design und die Innenausstattung verantwortlich.

Alle Routen & Preise der Koningsdam!

Das Routing

Das eher traditionelle Routing wird sich in einigen Punkten ändern:
MS Eurodam wird im Mittelmeer (bisher Nordeuropa) fahren.
MS Oosterdam wird die MS Zuiderdam im Mittelmeer ablösen. (Nach Upgrade der Kabinen im Trockendock)
MS Rotterdam löst die MS Veendam ab bei der Wikinger-Passage nach Boston.
MS Prinsendam unternimmt wie gehabt Ihre einzigartigen Europa-Kreuzfahrten (u.a. zum Nordkap)

Erstanlauf: 2016 läuft Holland America Line zum ersten Mal Travemünde bei Lübeck an!

Frühbucherbonus Europa 2016

Wer clever ist bucht früh! Wer aktuell eine die 2016-er Europa-Kreuzfahrten bucht, erhält
Bei Buchung einer  Innenkabine: US-$ 100 Bordguthaben pro Kabine
Bei Buchung einer  Außenkabine (oder höherwertig): US-$ 200 Bordguthaben pro Kabine

Bei Buchung einer Neptun-Suite erhält man obige US-$ 200 pro Suite sowie zusätzlich :
- Ein Weinpaket (Admiral's Choice)
- 1x Abendessen im Pinnacle Grill (Spezialitätenrestaurant) für 2 Personen

Tipp: Wir bieten in vielen Metropolen Übernachtaufenthalte an (somit zwei Tage Zeit zur Erkundung!) : Amsterdam, Barcelona. Cadiz (Sevilla), Istanbul, Lissabon, Piräus (Athen), Reykjavik, St. Petersburg, Stockholm, Venedig.

Übrigens: Auf allen Kreuzfahrten gibt es garantiert einen deutschsprachigen Ansprechpartner sowie Speisekarten & Tagesprogramme auf DEUTSCH!

 

Neue Kabinen-Kategorien für Familien und Alleinreisende

Die MS Koningsdam ist das erste Schiff von Holland America Line mit speziell für Familien konzipierten Kabinen. Die 32 „Family Ocean-View“-Kabinen sind zwischen 20,6 und 21,5 Quadratmeter groß und bieten Platz für bis zu fünf Personen. Die Kabinen haben eine intelligente Raumlösung – mit großem Doppelbett für die Eltern, einer ausziehbaren Bettcouch für Zwei und einem gut integrierten Wandklappbett. Auch die zwei separaten Badezimmer machen die Kabinen besonders familienfreundlich. Neben den Familien-Kabinen hat die Reederei auch ein Angebot für Alleinreisende entwickelt. Die zwölf Einzelkabinen sind zwischen elf und 16 Quadratmeter groß und befinden sich auf unterschiedlichen Decks in verschiedenen Bereichen des Schiffes. Für ihr neues Schiff, die MS Koningsdam, die im Februar 2016 in Dienst gestellt wird, hat Holland America Line zwei neue Kabinenkategorien entwickelt: die „Family Ocean View Staterooms“ und die „Single Staterooms“. Außerdem hat die MS Koningsdam 912 Kabinen mit Veranda und damit die größte Anzahl an Balkonkabinen verschiedener Kategorien in der gesamten Flotte. Richard Meadows, Executive Vice President Sales, Marketing and Guest Programs: „Kreuzfahrten sind die ideale Reiseform für Familien und von Jahr zu Jahr nimmt die Zahl der Mehrgenerationen-Gruppen an Bord unserer Schiffe zu. Auch die Zahl alleinreisender Passagiere wächst beständig. Wir freuen uns deshalb, dass wir diesen Gästen auf unserem neuen Schiff ein maßgeschneidertes Angebot machen können.“