Kreuzfahrten & mehr

Fährt die MS Berlin bald für Hansa Touristik?

Autor: Oliver Asmussen am 20.08.2020

Majestic International Cruises soll MS Berlin gekauft haben

Immer wieder kursieren in diesen Tagen Gerüchte zu Schiffsverkäufen und möglichen Übernahmen aufgelegter Kreuzfahrtschiffe. So soll die MS Berlin, die bislang für die FTI Group in München im Einsatz war, nun von der griechischen Majestic International Cruises gekauft worden sein.

Die MS Berlin

Einen solchen Verkauf stellen jedenfalls Branchenkenner unterschiedlicher Quellen, als mögliche Zukunft für die MS Berlin in den Raum. Das 9.570 BRZ große, 140m lange und 352 Passagieren Platz bietende Kreuzfahrtschiff wurde am 27. Juni 1980 für die damalige Peter Deilmann Reederei in Dienst gestellt. Bekanntheit erlangte das Schiff insbesondere zwischen den Jahren 1989 bis 1998 durch die ZDF Fernsehserie „Das Traumschiff“. Nach Namens- und Eignerwechseln war der schmucke Kreuzfahrer einige Jahre vom deutschsprachigen Markt verschwunden, kehrte schließlich 2012 unter dem Namen FTI Berlin zurück. Seit 2014 kreuzte der kleine Klassiker schließlich wieder unter seinem ursprünglichen Namen BERLIN über die Meere. Infolge der Corona-Pandemie trennte sich nun die FTI Group in München kürzlich von ihrem Kreuzfahrtangebot und somit auch von der MS Berlin. Seither driftet oder ankert das Schiff vor Gibraltar, Malaga bzw. der Küste von Spanien. Offiziell steht es zum Verkauf. Der Verkaufspreis liegt nur noch geringfügig über dem Schrottwert von ca. 1,2 Mio USD.

MS Berlin von FTI Cruises auf dem Nord-Ostsee-Kanal

Die MS Ocean Majesty

Die Reederei Majestic Cruises sowie Hansa Touristik haben in den letzten Jahren sehr viel Zeit und Geld in ihren Kreuzfahrtklassiker gesteckt, so dass dieser gut gerüstet für die nähere Zukunft ist. Die Gäste dürfen sich so oder so zum Saisonbeginn 2021 auf zahlreiche Veränderungen an Bord des 136m langen und 10.417 BRZ großen Boutique-Kreuzfahrtschiffes freuen <<Link>>. Seit mehr als 50 Jahren pflügt der massive Stahlrumpf der MS Ocean Majesty durch die Meere, zu Beginn der Schiffslaufbahn noch als Fähre zwischen dem spanischen Festland und den Balearen. Die jährlichen Neuerungen und die kontinuierlichen Investitionen lassen die Liebe der Eigner sowie von Hansa Touristik zu diesem ganz besonderen Kreuzfahrtschiff erkennen.

Die MS Ocean Majesty wäre in der Saison 2020 zum achten Mal in Folge während der Sommermonate für das Stuttgarter Familienunternehmen Hansa Touristik gefahren. Aufgrund der weiterhin anhaltenden Einschränkungen im Reiseverkehr und der daraus resultierenden Dynamik, legt man den Fokus unlängst auf die Saison 2021. Hier gibt es einen Überblick auf die Kreuzfahrten 2021 (Link zur Webseite von Hansa Touristik zum Katalog-Download) <<Katalog 2021>>. Der Schwerpunkt des Programms 2021 liegt auf besonderen Zielen oder Passagen, die den kleinen Schiffen wie MS Ocean Majesty vorbehalten sind.

„Freuen Sie sich auf viele Neuerungen an Bord. Wir haben z.B. in unseren Menüs die regionale Küche der jeweiligen Destinationen aufgenommen, wir werden Weinverkostungen regionaler Weine an Bord anbieten und unser Landausflugsprogramm wird noch vielfältiger“ kündigt Birgit Kilian, Manager Operation Hansa Touristik an.

Ocean Majesty in Kotor, Montenegro

Wird die MS Berlin die MS Ocean Majesty bei Hansa Touristik ersetzen?

Vergleicht man beide Kreuzfahrtschiffe miteinander, so wird man feststellen, dass sich die MS Ocean Majesty trotz ihres stolzen Alters in einem äußerst gepflegten Zustand befindet. Es liegen zum Beispiel alle Zertifikate vor, in den kommenden Jahren auch die Norwegischen Fjorde befahren zu dürfen, ein wichtiges Zielgebiet in den Sommermonaten. In die MS Berlin wurde auf der anderen Seite auch laufend investiert, sowohl in die öffentlichen Bereiche als auch in die Technik. Betrachtet man Vor- und Nachteile der beiden Kreuzfahrtschiffe, so ist das Ergebnis klar. Die MS Ocean Majesty ist quasi maßgeschneidert für Hansa Touristik.

Wie Karin Kilian (Managing Director Marketing and Sales) auf Nachfrage mitteilt, liegen keinerlei Pläne vor, den beliebten Klassiker MS Ocean Majesty durch die MS Berlin zu ersetzen oder gar als zweites Schiff zusätzlich einzusetzen. „Es haben in jüngster Zeit keinerlei Verhandlungen unserer Reederei zum Kauf von MS Berlin stattgefunden. Natürlich schauen wir uns immer wieder auf dem Markt um und wenn sich die Gelegenheit bietet, werden wir sicherlich aktiv. “ Karin Kilian ergänzt, dass dies derzeit aber nicht der Fall sei.

MS Ocean Majesty auf der Elbe in Richtung Hamburg

Ein Blick in die Glaskugel

Es bleibt in jedem Fall spannend, wie sich der Kreuzfahrtmarkt sowohl international als auch in Deutschland entwickeln wird. Branchenkenner prophezeien einen Trend zu kleinen Schiffen jedoch wird sich vermutlich die Anzahl der kleinen Unternehmen eher verringern,  als die Anzahl der internationalen „big player“. Letztendlich ist es aber wie bei Reiseagenturen – nicht die Größe eines Unternehmens zählt, sondern wie es aufgestellt ist. Hansa Touristik ist ein Familienunternehmen, das sehr solide aufgestellt ist und mit Majestic International Cruises eine finanzkräftige Reederei, die mit der Frachtschifffahrt ihr Geld verdient, als Partner hat. Die Zahlungswilligkeit bei den Investoren der großen Online-Kreuzfahrtportale sollte auf jeden Fall noch eine Zeit lang anhalten, um die laufenden Kosten der Unternehmen zu decken. Die mangelnden Einnahmen und Rücklagen reichen in den meisten Fällen schon lange nicht mehr aus, damit die laufenden Kosten aus eigener Kraft gedeckt werden können. Ebenso ist es bei den größten Reedereien und deren Banken. Die Luft wird wöchentlich dünner. Die finanziellen Folgen der Corona-Krise werden noch in vielen Jahren spürbar sein und sicherlich noch die eine oder andere „Überraschung“ bereit halten.

  • Hier erhalten Sie Einblicke <<Link>> in die renovierten Bereiche aus dem letzten Jahr 2019 sowie in die Kabinen der MS Ocean Majesty.

Alle Kreuzfahrten mit der „Ocean Majesty“ können bei Kreuzfahrten und mehr gebucht werden. Weitere Details zum Schiff und zur Kabinenausstattung teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit. Senden Sie uns einfach eine unverbindliche Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder rufen Sie uns an unter 04893-4288535.

Saisonbeginn 2020 MS Ocean Majesty

Autor: Oliver Asmussen am 24.04.2020

Kreuzfahrtklassiker MS Ocean Majesty wartet auf Saisonbeginn 2020

Die Saison 2020 ist bereits die achte, in der die Flagge des Stuttgarter Familienunternehmens Hansa Touristik am Mast der MS Ocean Majesty weht. In diesem Jahr wird der Saisonbeginn, wie die weltweite Kreuzfahrt, maßgeblich von der COVID-19-Pandemie bzw. vom neuartigen Coronavirus beeinflusst.

Regelmäßige Renovierungen

Wie in jeder Winterpause der letzten Jahre investierten die Reederei Majestic Cruises sowie Hansa Touristik in Stuttgart eine Menge Zeit und Geld in ihren Kreuzfahrtklassiker MS Ocean Majesty. So können sich die Gäste jedes Jahr zu Saisonbeginn über zahlreiche größere und kleinere Veränderungen auf dem 136m langen und 10.417 BRZ großen Boutique-Kreuzfahrtschiff freuen. Als ein solches kann man die Lady mit ihrer klassischen Linienführung zweifelsfrei inzwischen bezeichnen. Die Form der MS Ocean Majesty erinnert an die schönen Oceanliner vergangener Tage. Wer der Meinung ist, dass das familiäre Kreuzfahrtschiff seine besten Tage bereits hinter sich hat, der wird an Bord schon nach wenigen Minuten sehr positiv überrascht sein. In den vergangenen Jahren wurden nicht nur die Kabinen sondern auch die große Majestic Lounge, der Lido Garden und die Außenbereiche renoviert.

Dieses Jahr wird unter anderem die Hansa Show Lounge teilrenoviert. Der Bereich um die Bühne wird neu gestaltet. Die Sitzreihen im vorderen Bereich müssen bequemen Sesseln weichen, die in kleinen Sitzgruppen das moderne Konzept des Schiffes weiter verfolgen. Auch die Observation Lounge erhält neue Akzente, die in schönem Sonnengelb und Pink sich perfekt in das vorhandene Konzept des Sonnenuntergangs einfügen.

Darüber hinaus ist laufend in die Maschinenanlage und in die Satellitentechnik investiert worden. Sogar das WLAN-Netz an Bord ist recht flott.  MS Ocean Majesty hält im Zusammenhang mit den Investitionen in die Maschinenanlage alle Emissionsgrenzwerte ein und hat somit die Zertifizierungen für das Befahren der arktischen Gewässer, sowie des Geiranger- und Sognefjords erhalten.

MS Ocean Majesty auf dem Weg nach Kiel im Nord-Ostsee-Kanal

Hauptrestaurant in neuem Look

In diesem Winter hat man darüber hinaus ein Augenmerk auf das große, im Bauch der Ocean Majesty befindliche Hauptrestaurant gelegt. Hier heißt das Konzept ganz klar: mehr Farbe! Mehr Format! Ein kräftiges, auffallendes Grün kombiniert mit moderner schwarz-weiss Grafik im Teppich, Vorhängen, Polstern und Kissen sorgt für einen spannenden Kontrast, der durch die vielen botanischen Bilder an den Wänden und als Dekoration eine ganz neue Atmosphäre vermittelt. Die Stilrichtung ist eine gelungene Mischung zwischen Urban Garden Chic, klassischer Eleganz gepaart mit der Lässigkeit im Stil eines Restaurants im Süden.

Das Gesamtkonzept wird modern unterstützt durch eine neue indirekte Beleuchtung an Wänden und Säulen. Die großen bestehenden, handgefertigen Leuchter fügen sich perfekt in dieses Konzept ein.

Renovierung Hauptrestaurant MS Ocean Majesty

Zwanglose Eleganz und kulinarische Genüsse an Bord

Eine Konzeptänderung im letzten Jahr brachte es mit sich, dass an Bord der MS Ocean Majesty zeitgemäße Kreuzfahrten angeboten werden können, ohne dabei einen gepflegten Stil aus den Augen zu verlieren. Die traditionellen Galaabende zu Beginn und am Ende einer jeden Kreuzfahrt sind zwanglosen Empfängen gewichen. Diese finden je nach Wetterlage entweder direkt an Deck oder in der modern und zugleich elegant erscheinenden Majestic Lounge statt. An Bord der MS Ocean Majesty weht ein klassischer aber dennoch frischer Wind durch alle Gänge, öffentlichen Bereiche und Kabinen. Bei den Repeatern kam diese Konzeptänderung im letzten Jahr sehr gut an. Auch auf kulinarischer Ebene ist die Messlatte stets ein Stück höher gelegt worden. Zum Frühstück gibt es auf Wunsch im Hauptrestaurant frisch gepressten Orangensaft oder täglich wechselnde Smoothies. Markenmarmeladen (Schwartau) mit wechselnden Sorten sowie hausgemachte Marmeladen runden nun das süße Frühstücksangebot ab. Darüber hinaus werden Frühstücksspecials wie Crêpes und French Toast, sowie Gourmet-Specials zum Abendessen angeboten, die sich an berühmten Michelin-Restaurants orientieren. Das Brot wird stets frisch gebacken und gänzlich ohne Backmischungen hergestellt, die Croissants kommen ofenfrisch und entsprechend warm serviert auf den Tisch. Künftig speisen die Gäste in einem frisch renovierten Hauptrestaurant und werden nicht nur kulinarisch sondern auch visuell verwöhnt.

Renovierungen im Hauptrestaurant MS Ocean Majesty 2020

Seit mehr als 50 Jahren pflügt der massive Stahlrumpf der MS Ocean Majesty durch die Meere, zu Beginn der Schiffslaufbahn noch als Fähre zwischen dem spanischen Festland und den Balearen. Die jährlichen Neuerungen und die jährlichen Investitionen lassen die Liebe der Eigner sowie von Hansa Touristik zu diesem ganz besonderen Kreuzfahrtschiff erkennen.

Trotz aller positiven Aspekte und aller Euphorie, nun in die neue Saison 2020 starten zu können, wird der Saisonstart natürlich von der COVID-19-Pandemie überschattet bzw. beeinflusst. So wie die gesamte, weltweite Kreuzfahrt und der Tourismus derzeit.

COVID-19 - komplette Desinfizierung der MS Ocean Majesty

Obwohl es keine am neuartigen Coronavirus erkrankte Person an Bord der MS Ocean Majesty gab, hat man sich dazu entschieden, das Schiff vollständig zu desinfizieren. Insgesamt wurden alle öffentlichen Bereiche und Kabinen zweimal vollständig desinfiziert. Die Besatzung, die für die Werftzeit an Bord ist, gilt aufgrund des langen Aufenthalts auf der MS Ocean Majesty ebenso wie das Schiff als „sicher“ bzw. frei vom neuartigen Coronavirus. Sowohl der Reederei als auch Hansa Touristik liegt die Gesundheit aller Gäste und Crewmitglieder sehr am Herzen. Das war bereits vor der Corona-Pandemie der Fall und wird künftig einen noch höheren Stellenwert haben.

Desinfizierung der MS Ocean Majesty aufgrund von COVID-19-Pandemie

Wir haben auch dieses Jahr wieder einige Veränderungen in der Werftzeit vorgenommen und unser Konzept „Klassik meets Moderne“ an Bord weiter ausgebaut, so Birgit Kilian, Manager of Operations von Hansa Touristik.

Bekannte und neue Gesichter an Bord MS Ocean Majesty

Seit Saisonbeginn 2018 ist der weitgereiste Seebär Peter Jurgilewitsch als Kreuzfahrtdirektor an Bord tätig. Das Kommando hat ab 2020 nicht mehr Kapitän Giannis Papangelis sondern Kapitän Dimitrios Ntaoutis. Staff Captain ist weiterhin Vangelis Papanikolatos.

Captain Ntaoutis ist in Piräus geboren und blickt auf viele Jahre Erfahrungen als Kapitän im Bereich der Passagier- und Frachtschifffahrt zurück. So war er zum Beispiel bereits Kapitän au den bekannten, klassischen Kreuzfahrtschiffen Ocean Breeze, Royal Star Easy Cruise Life, Mona Lisa, Ocean Countess und auch auf der Ocean Majesty.

Master Ntaoutis Dimitrios MS Ocean Majesty

Wann startet die MS Ocean Majesty in Richtung Kiel?

Derzeit liegt die MS Ocean Majesty noch im Werthafen der griechischen Chalkis Shipyards nördlich von Athen und wartet darauf, in die Saison 2020 starten zu können. Die Arbeiten an Bord sind nahezu abgeschlossen.

Wann genau die Überführung von Griechenland nach Deutschland realisiert werden kann, hängt von der weiteren Entwicklung und der Verbreitung des Corona-Virus (COVID-19) ab. Die Crew sowie das Hansa Touristik-Team sind startklar und würden im Falle einer Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebes in Griechenland an Bord gehen. Während der ca. 12-tägigen Überführungsfahrt würde die Crew die MS Ocean Majesty noch einmal auf Hochglanz polieren und für den Empfang der ersten Gäste in der Saison 2020 vorbereiten. Derzeit wartet man die politischen Beschlüsse, die behördlichen Anweisungen sowie die Entwicklung bei den Einreise- und Anlaufbestimmungen der einzelnen Länder ab.

Das Team von Hansa Touristik in Stuttgart wird alle Gäste, die von jeweiligen Reisestornierungen betroffen sind, entsprechend informieren und nach der jeweils besten Alternativmöglichkeit suchen.

  • Hier erhalten Sie Einblicke <<Link>> in die renovierten Bereiche aus dem letzten Jahr 2019 sowie in die Kabinen der MS Ocean Majesty. Sobald möglich, wird es auch Fotos der jüngsten Renovierungen geben.

Alle Kreuzfahrten mit der „Ocean Majesty“ können bei Kreuzfahrten und mehr gebucht werden. Weitere Details zum Schiff und zur Kabinenausstattung teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit. Senden Sie uns einfach eine unverbindliche Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder rufen Sie uns an unter 04893-4288535.

Kreuzfahrtklassiker MS Ocean Majesty: Neue Design- und Kulinarik-Highlights 2019

Autor: Oliver Asmussen am 21.05.2019

Neue Design- und Kulinarik-Highlights auf allen Kreuzfahrten ab der Saison 2019 an Bord vom Kreuzfahrtklassiker MS Ocean Majesty.

Der Kreuzfahrtklassiker MS Ocean Majesty startet auch in die siebte Saison unter der Flagge des Stuttgarter Familienunternehmens Hansa Touristik mit interessanten Neuerungen an Bord. Diese erfreuen nicht nur die Augen sondern auch die Gaumen der künftigen Reisegäste.  

Optisch und kulinarisch auf neuem Kurs

Rein äußerlich fällt das 136m lange und 10.417 BRZ große Kreuzfahrtschiff neben all den Neubauten der letzten Jahre, in erster Linie durch eine klassische Linienführung auf. Die Form erinnert an die schönen Oceanliner vergangener Tage. Wer nun der Meinung ist, das kleine Kreuzfahrtschiff hat die besten Zeiten hinter sich, der wird bereits in den ersten Minuten an Bord sehr positiv überrascht sein. Die kleine Ocean Majesty erinnert nach vielen kontinuierlichen Renovierungen inzwischen an ein Boutique-Kreuzfahrtschiff und es ist sicherlich nicht überzogen zu sagen: „Dieses Schiff ist ein kleines Schmuckstück.“ Das Team von Hansa Touristik sowie die Eigner der Reederei Majestic Cruises lassen sich, während der alljährlichen Werftzeit im Winter, immer wieder Änderungen einfallen, damit auch die vielen Stammgäste „ihr Schiff“ stets neu entdecken können. In der Saison 2019 dürfen die Reisegäste jedoch nicht nur optisch sondern auch kulinarisch deutliche Änderungen erwarten.

Ocean Majesty 23.05.2019 Nord-Ostsee-Kanal

Neuerungen bei vergangenen Werftaufenthalten

Der Wandel der Zeit macht auch vor einem Kreuzfahrtklassiker wie der MS Ocean Majesty nicht halt. So wurden in den vergangenen Jahren bereits große Summen in die umfangreiche Wartung und Erneuerung der Maschinenanlage sowie der Satellitentechnik, welche für den Empfang der Fernsehsender an Bord verantwortlich ist, investiert. Auch das WLAN-Netz an Bord ist recht flott. Die öffentlichen Bereiche sind im Grunde, von der ersten Saison bei Hansa Touristik bis heute, nahezu vollständig erneuert worden. Ebenso die Kabinen.

Frischer Wind und neues Konzept

Eine Konzeptänderung gibt es im Hinblick auf die Idee und die Umsetzung, zeitgemäße Kreuzfahrten anzubieten, ohne dabei einen gepflegten Stil zu verlieren. So sind die traditionellen Galaabende zu Beginn und am Ende einer jeden Kreuzfahrt zwanglosen Empfängen gewichen. Diese finden nicht mehr, wie bisher, in der Hansa Show Lounge sondern in der deutlich moderner und zugleich eleganter erscheinenden Majestic Lounge, statt. Durch diese Änderung weht ein frischer Wind durch die Gänge. Aus meiner Sicht ist das Ambiente jetzt deutlich ansprechender. Die zu diesem Anlass zeitweise in der Majestic Lounge aufgestellten Cocktailtische vermitteln zwar einen zwanglosen, aber zugleich dem Anlass entsprechenden, festlichen Rahmen. Bei den Repeatern kommt diese Konzeptänderung sehr gut an. In der Majestic Lounge wurden die Polster und Teppiche komplett erneuert.

Majestic Lounge Ocean Majesty

Foto: Majestic Lounge Ocean Majesty

Schon in den vergangenen Jahren wurde der Außenbereich des Lido Garden immer wieder optimiert und umgestaltet, damit eine lange Schlangenbildung zu Stoßzeiten am Buffet vermieden wird. Im letzten Jahr wurden die Buffetstationen getrennt und neu positioniert. Dadurch sind die auf diesen Stationen platzierten Speisen von allen Seiten aus zugänglich. Die Salatstation gibt es neben der Kaffeestation in doppelter Ausführung, was größere Menschenansammlungen an der ersten Theke reduziert.

Gesundheitsbewusste Küche, Street-Food und Themenabende

Kulinarisch wurden sowohl im Lido-Buffet als auch im Hauptrestaurant die Messlatten ein deutliches Stück höher gelegt.  Zum Frühstück gibt es auf Wunsch im Hauptrestaurant frisch gepressten Orangensaft oder Smoothies. Markenmarmeladen (Schwartau) mit wechselnden Sorten sowie hausgemachte Marmeladen runden nun das süße Frühstücksangebot ab. Darüber hinaus werden Frühstücksspecials wie Crêpes und French Toast angeboten. Das Brot wird stets frisch gebacken und gänzlich ohne Backmischungen hergestellt, die Croissants kommen ofenfrisch und entsprechend warm serviert auf den Tisch. Der Unterschied zum bisherigen Gebäckangebot ist deutlich spür- bzw. schmeckbar.

Abends sind in der Speisekarte nun mehrmals, je nach Reisedauer lokale Menüs zu finden, die aus meiner Sicht die kulinarischen Highlights einer jeden Kreuzfahrt darstellen. Die Zutaten werden vom Küchenchef auf den örtlichen Märkten eingekauft. Damit aber nicht genug, denn  in der abendlichen Menükarte sind nun auch Gerichte nach Rezepten internationaler 3-Sterne-Köche zu finden,  die für die ganz besondere Abwechslung und Geschmackserlebnisse an Bord der Ocean Majesty sorgen. Richtig lecker finde ich die frisch zubereiteten, in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen variierenden Wraps, oder die Carving-Stationen, an denen es frischen Schinken oder Parmesan gibt.

Natürlich gibt es im Lido weiterhin Themenabende, sowie abwechslungsreiche Kuchenbeffets, die einem speziellen Thema gewidmet sind.

Vor dem Wrap-Stand MS Ocean Majesty

Foto: Vor dem Wrap-Stand MS Ocean Majesty

Neuer Landhausstil im Innenbereich des Lido-Gartens

Die „blinden“ Scheiben im Lido-Außenbereich wurden ja bereits im letzten Jahr ausgewechselt, so auch der Fußbodenbelag und die Wandverkleidungen. Nun hat der Innenbereich vom Lido-Garten neue Tische in Holzoptik erhalten. Auf diesen Tischen sind Tischdecken ab sofort kein Thema mehr. Einzelne Tischsets im ansprechenden Landhausstil sowie Laternen dominieren ab sofort das Bild und sorgen für eine heimelige Atmosphäre.

Lido Buffet Restaurant MS Ocean Majesty

Foto:  Lido Buffet Restaurant MS Ocean Majesty

Exklusives Sonnendeck mit mehr Sonnenliegen

Auf dem exklusiven Sonnendeck 09, welches den Kabinenkategorien 11 und 12 vorbehalten ist, wurden zusätzliche Sonnenliegen, Sofas und Tische aufgestellt, sodass nun jedem Reisegast eine eigene Liege zur Verfügung steht. Dies hat den Vorteil, dass wenn zum Beispiel auf dem eigenen Balkon der Sonnenstand  nicht ideal ist, es auf Deck 9 immer einen Platz an der Sonne gibt. Die Sonnenliegen in diesem Bereich sind deutlich bequemer und komfortabler als die übrigen Sonnenliegen auf den für alle Gäste zugänglichen Deckbereichen. Das exklusive Sonnendeck wurde ins Leben gerufen, weil immer mehr Gäste den Wunsch äußerten, eine kleine Privatoase und einen eigenen Rückzugsort an Bord in Anspruch nehmen zu wollen.

MS Ocean Majesty auf Loungedeck 9

Foto: MS Ocean Majesty auf Loungedeck 9

Street-Art im vierten Jahr auf Kreuzfahrt

Eine weitere Besonderheit an Bord der MS Ocean Majesty sind die Werke des italienischen Künstlers Pierpaolo Perretta (Mr. Savethewall), welche an den Wänden der öffentlichen Räume – quasi als Dauerkunstausstellung - zu bestaunen sind. Die lebendigen und zum Teil emotionsreichen Kunstwerke verleihen dem klassischen Ambiente der MS Ocean Majesty eine ganz besondere Note und können natürlich auch erworben werden. Die bewusst auffälligen Werke des Künstlers unterstreichen den Charakter eines Boutique-Kreuzfahrtschiffes. Kunst auf Kreuzfahrtschiffen ist nicht neu. Aber an Bord der klassischen MS Ocean Majesty findet man nun die junge Gattung der Street-Art, die ihren Ursprung in Graffiti und politisch motivierten Murals hat. Murals sind die größte und auffälligste Ausdrucksform der Street Art. Mr. Savethewall signierte exklusiv für uns einige seiner Werke direkt an Bord. Bereits im vierten Jahr schmücken die außergewöhnlichen Kunstwerke das Kreuzfahrtschiff und gehen somit für eine weitere Saison auf Kreuzfahrt.

Pierepaolo Perretta (Mr. Savethewall) Ocean Majesty

Foto: Pierepaolo Perretta (Savethewall) Ocean Majesty

Ich finde die merkbaren Veränderungen für die Saison 2019 sehr gelungen. Sie lässt die Liebe der Besitzer sowie von Hansa Touristik zu diesem ganz besonderen Kreuzfahrtschiff erkennen. Der massive Stahlrumpf pflügt immerhin seit 52 Jahren durch die Meere – zu Beginn der Schiffslaufbahn noch als Fähre zwischen dem spanischen Festland und den Balearen.

  • Der Fokus in diesem Jahr lag zum einen im technischen Bereich, und zum anderen darin unseren Gästen noch mehr Wohlfühlatmopshäre und Wohlfühlmomente zu bieten. Die Veränderungen in der Majestic Lounge mit hellen frischen Farben , die Umgestaltung des Lido-Gartens, das Sonnendeck 9 und natürlich das Food-Konzept, das deutlich mehr Abwechslung bietet und auf die jeweilige Route angepasst ist, verstärken unser Konzept des modernen, zeitgemässen Klassikers mit aufmerksamem, persönlichem Service. Auch unsere Balkonkabinen haben ein zusätzliches und umfassendes Upgrade erfahren. Viele Prozesse an Bord wurden noch gästefreundlicher, so dass sich unsere Gäste wieder einmal auf viele Neuigkeiten freuen dürfen sagt Birgit Kilian, Manager of Operations von Hansa Touristik, zu Beginn der diesjährigen Sommersaison.

Im Sommer 2019 nimmt die MS Ocean Majesty überwiegend von Kiel und Hamburg, aber auch von Bremerhaven aus, Kurs auf abwechslungsreiche Destinationen in Grönland, in der Ostsee, Spitzbergen Island und in Norwegen. Zu den Highlights zählten in diesem Jahr zweifelsfrei auch die im Rahmen einer Kreuzfahrt „Schwedischer Küstenzauber“ angelaufenen Häfen Rönne, Karlskrona, Kalmar, Visby und Stockholm vom 23.05.-30.05.2019. Die Kreuzfahrt mit diesem ungewöhnlichen Routenverlauf startete am Donnerstag komplett ausgebucht im sonnigen Kiel.

Bekannte Gesichter an Bord MS Ocean Majesty

Seit Saisonbeginn 2018 ist der weitgereiste Seebär Peter Jurgilewitsch als Kreuzfahrtdirektor an Bord tätig. Er ist vielen Gästen noch von der MS Deutschland bekannt. Das Kommando führt unverändert der erfahrene Kapitän Giannis Papangelis.

MS Ocean Majesty Gruss von der Brücke

Foto: MS Ocean Majesty Gruss von der Brücke 14.05.2019

Saisonabschluss

Die letzte Reise in der diesjährigen Hansa Touristik Sommersaison beginnt am 05.10. und endet am 15.10.2018. Diese Kreuzfahrt führt zu besonders reizvollen Destinationen der griechischen Inselwelt. Ab/bis Venedig geht es zum Beispiel nach Nauplia, Delos, Paros, Amorgos, Mykonos, Sifnos , Korfu und Dubrovnik.

  • Bildergalerie der öffentlichen Räume mit allen Neuerungen in 2019 >>Link<<

Alle Kreuzfahrten mit der „Ocean Majesty“ können bei Kreuzfahrten und mehr gebucht werden. Weitere Details zum Schiff und zur Kabinenausstattung teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit. Senden Sie uns einfach eine unverbindliche Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder rufen Sie uns an unter 04893-4288535.

Kreuzfahrtklassiker MS Ocean Majesty zeigt sich mit interessanten Neuerungen

Autor: Oliver Asmussen am 02.07.2018

Auch in der Saison 2018 gibt es wieder einige Neuerungen an Bord der Ocean Majesty zu entdecken, die im Sommer bereits in der sechsten Saison für das Stuttgarter Familienunternehmen Hansa Touristik Kreuzfahrten unternimmt.

Ein kleines Boutique-Kreuzfahrtschiff

Rein äußerlich fällt das 136m lange und 10.417 BRZ große Kreuzfahrtschiff neben all den Neubauten der letzten Jahre, in erster Linie durch eine klassische Linienführung auf. Die Form erinnert an die schönen Oceanliner vergangener Tage. Wer nun der Meinung ist, das kleine Kreuzfahrtschiff hat die besten Zeiten hinter sich, der wird bereits in den ersten Minuten an Bord sehr positiv überrascht sein. Die kleine Ocean Majesty erinnert nach vielen kontinuierlichen Renovierungen inzwischen an ein Boutique-Kreuzfahrtschiff und es ist sicherlich nicht überzogen zu sagen: „Dieses Schiff ist ein kleines Schmuckstück.“ Das Team von Hansa Touristik sowie die Eigner der Reederei Majestic Cruises lassen sich, während der alljährlichen Werftzeit im Winter, immer wieder Änderungen einfallen, damit auch die vielen Stammgäste „ihr Schiff“ stets neu entdecken können.

Ocean Majesty auf der Kieler Förde

Foto: Ocean Majesty auf der Kieler Förde

Neuerungen nach Werftaufenthalt im Winter

Nicht direkt sichtbar sind die umfangreichen Wartungen der Maschinenanlage sowie der Einbau neuester Satellitentechnik. Für die meist deutschsprachigen Kreuzfahrtgäste ist der Empfang „ihrer“ Fernsehsender wichtig. Nahezu alle bekannten Kanäle sind an Bord der Ocean Majesty zu empfangen (je nach Reiseregion kann es zu Störungen kommen). Das WLAN-Netz ist ebenfalls optimiert worden und nun merkbar schneller. Der Wandel der Zeit macht auch vor einem Kreuzfahrtklassiker nicht Halt.

Neue Positionierung der Buffetstationen im Lido Garden

Schon in den vergangenen Jahren wurde der Außenbereich des Lido Garden immer wieder optimiert und umgestaltet, damit eine lange Schlangenbildung zu Stoßzeiten am Buffet vermieden wird. Das hat aus baulichen Gründen bisher nicht immer funktioniert. Nun wurde eine „Radikallösung“ umgesetzt und die robusten Edelstahltheken getrennt. Kommt man aus dem Innenbereich, fällt sofort die neue Positionierung der ersten Buffetstation ins Auge. Es ist ab sofort möglich, um diese herum zu laufen. So wie es bei Kreuzfahrtschiffen der neuen Generation auch teilweise möglich ist. Dadurch sind die auf dieser Station platzierten Speisen (meist Salate) von allen Seiten aus zugänglich. Die Salatstation gibt es neben der Kaffeestation in doppelter Ausführung, was größere Menschenansammlungen an der ersten Theke reduziert.

Marmoroptik raus, Ziegelsteinoptik rein

Darüber hinaus kommen die Wände im Außenbereich nun nicht mehr in einer hellen Marmorierung daher, sondern in einer Ziegelsteinoptik. Auch wenn da aus meiner Sicht nicht zwingend Verbesserungsbedarf bestand, sieht die neue Optik deutlich moderner und ansprechender aus.

Lido Buffet MS Ocean Majesty neue Buffetstationen

Foto: Lido Buffet MS Ocean Majesty neue Buffetstationen

Die „blinden“ Scheiben im Lido-Außenbereich wurden ja bereits im Rahmen vergangener Werftaufenthalte ausgewechselt. Jetzt hat man auch die Stahlreling im Bereich der Loungemöbel abmontiert. Der Hintergrund ist simpel, denn nun stößt man sich nicht mehr daran.

Kein Gaffen mehr auf die Balkone

Auf Deck 09, dem großen Sonnendeck, geschah genau das Gegenteil. Hier lehnten die Reisegäste mit den Armen meist auf der bequemen Holzreling und schauten – ob gewollt oder ungewollt sei jetzt mal dahingestellt – häufig auf die darunterliegenden Balkone der Kategorie 12-Kabinen. Entsprechend wenig begeistert über diese „Gaffer“ waren die Bewohner der besten Kabinenkategorie an Bord. Das Problem wurde erkannt, ernst genommen und gelöst. Nun sorgt eine Art „Abstandhalter“ in Form einer zusätzlichen Reling dafür, dass sich niemand mehr auf die Holzreling aufstützen kann. Prinzipiell wäre die nun wegfallende Möglichkeit, sich aufstützen zu können, ein neuer Kritikpunkt. Die erhöhte Privatsphäre der Reisenden in den Balkonkabinen steht aber klar im Vordergrund. Es gibt genügend andere „Anlehnmöglichkeiten“ auf der Ocean Majesty.

Zusätzliche Reling als Abstandhalter für Balkonkabinen Ocean Majesty

Foto:  Zusätzliche Reling als Abstandhalter für Balkonkabinen Ocean Majesty

Exklusives Sonnendeck

Ganz nebenbei wurde das obere Sonnendeck 09 mit neuen, komfortableren Sonnenliegen ausgestattet. Das ist aber nicht alles. Die Gäste der Kabinenkategorien 11 und 12 äußerten öfter den Wunsch nach einer kleinen Privatoase bzw. einem Rückzugsort. Zugleich hatten sie natürlich Verständnis dafür, dass eine Umsetzung auf einem kleinen Kreuzfahrtschiff schwierig ist. Im Hause Hansa Touristik setzte man sich zusammen und führte auch in diesem Bereich eine Änderung im Sinne des Gastes ein. Deck 9 ist nun eine Privatoase für die Gäste der Kategorien 11 und 12. Aus unserer Sicht ist die Lösung perfekt und nimmt allen anderen Gästen keine Decksfläche weg, da es mehr als ausreichend andere Freidecks gibt.

Neues Mobiliar und Sonnenliegen auf Sonnendeck Ocean Majesty

Foto: Neues Mobiliar und Sonnenliegen auf Sonnendeck Ocean Majesty

Balkonkabinen nun mit Durchblick

Die Bewohner der Balkonkabinen dürfen sich künftig nicht nur über mehr Privatsphäre auf dem Balkon freuen, sondern auch um einen Meerblick direkt vom Bett aus. Dies wurde erreicht, indem die Stahlwand zur Außenseite des Schiffes durch Glaselemente ersetzt wurde. Die Balkone sehen jetzt deutlich ansprechender und zeitgemäßer aus. Einziger Nachteil: Nun ist in den Häfen der Blick von Landseite auf die Balkone möglich.

Noch ein kleiner Schritt zur Perfektion

Wir würden uns als i-Tüpfelchen jetzt noch eine Holzreling entlang der Balkonkabinen wünschen, denn die derzeit montierte, runde Stahlvariante schmerzt nach kurzer Zeit in den Armen, wenn man sich entspannt darauf abstützt. Aus unserer Sicht wäre dies noch ein kleiner Schritt zur Perfektion, zumal es auch ansprechende Kunststoffvarianten gibt. Das anderswo auf dem Schiff verwendete dicke Teakholz dürfte in der Qualität nur noch in Form einer teuren Spezialanfertigung zu bekommen sein.

Ocean Majesty mit neuen Glaselementen an Balkonkabinen 2018

Foto: Ocean Majesty mit neuen Glaselementen an Balkonkabinen 2018

Internetterminals sind Loungemöbeln gewichen

Die Kombination aus Internet-Corner und Bibliothek war in der Vergangenheit sicher ideal, doch auch hier ist die Zeit nicht stehengeblieben und heute haben die meisten Reisenden ein mobiles Gerät dabei, mit dem sie zu ihren Familien daheim Kontakt aufnehmen. Entsprechend ist im Hause Hansa Touristik, nach Auswertung des Nutzerverhaltens an Bord, aus der kombinierten Internet-Bibliothek nun eine reine Bibliothek geworden. Dort wo bisher die Computertische ihren Platz hatten, steht ab sofort eine große Couch mit gemütlichen Kissen. Die Regale vor den Fenstern wurden entfernt, damit ein besseres Raumgefühl entsteht.

Bücherei mit Kunst von Pierpaolo Parretta Mr. Savethewall auf MS Ocean Majesty

Foto:  Bücherei mit Kunst von Pierpaolo Parretta Mr. Savethewall auf MS Ocean Majesty

Street-Art im dritten Jahr auf Kreuzfahrt

Eine weitere Besonderheit an Bord der MS Ocean Majesty sind die Werke des italienischen Künstlers Pierpaolo Parretta (Mr. Savethewall), welche an den Wänden der öffentlichen Räume – quasi als Dauerkunstausstellung - zu bestaunen sind. Die lebendigen und zum Teil emotionsreichen Kunstwerke verleihen dem klassischen Ambiente der MS Ocean Majesty eine ganz besondere Note und können natürlich auch erworben werden. Die bewusst auffälligen Werke des Künstlers unterstreichen den Charakter eines Boutique-Kreuzfahrtschiffes. Kunst auf Kreuzfahrtschiffen ist nicht neu. Aber an Bord der klassischen MS Ocean Majesty findet man nun die junge Gattung der Street-Art, die ihren Ursprung in Graffiti und politisch motivierten Murals hat. Murals sind die größte und auffälligste Ausdrucksform der Street Art. Mr. Savethewall signierte exklusiv für uns einige seiner Werke direkt an Bord. Bereits im zweiten Jahr schmücken die außergewöhnlichen Kunstwerke das Kreuzfahrtschiff und gehen somit für eine weitere Saison auf Kreuzfahrt.

Pierpaolo Parretta Mr. Savethewall an Bord  der MS Ocean Majesty

Foto: Pierpaolo Parretta Mr. Savethewall an Bord der MS Ocean Majesty

Wir finden die vielen Veränderungen für die Saison 2018 sehr gelungen. Sie läßt die Liebe der Besitzer sowie von Hansa Touristik zu diesem ganz besonderen Kreuzfahrtschiff erkennen. Der massive Stahlrumpf pflügt immerhin seit 51 Jahren durch die Meere – zu Beginn der Schiffslaufbahn noch als Fähre zwischen dem spanischen Festland und den Balearen.

  • „Wichtig ist uns auf dem gesamten Schiff eine Atmosphäre zum Wohlfühlen in harmonischen Farben, kombiniert mit einem aufmerksamen, persönlichen Service zu schaffen“, sagte Birgit Kilian, Manager of Operations von Hansa Touristik, zu Beginn der diesjährigen Sommersaison. „Dem Wandel der Zeit passen wir uns auch mit einem klassischen Kreuzfahrtschiff an“, ergänzt sie.

Im Sommer 2018 nimmt die MS Ocean Majesty von Kiel, Hamburg und Bremerhaven aus Kurs auf abwechslungsreiche Destinationen in Grönland, in der Ostsee, rund um England und in Norwegen. Zu den Highlights zählten in diesem Jahr zweifelsfrei auch die im Rahmen einer Kreuzfahrt „Rund um Dänemark“ angelaufenen Häfen Göteborg, Arendal, Aalborg und Fredericia. Hier gibt es einige Eindrücke von dieser schönen Kreuzfahrt. Eine ähnliche „Entdeckerreise“ mit ungewöhnlichem Routenverlauf findet vom 23.05.-30.05.2019 statt.

Polarlichter vor Island

Besonders zu empfehlen ist eine Island-Umrundung mit der Ocean Majesty, die auch in diesem Jahr wieder durchgeführt wird und die bislang nur wenige Anbieter im Programm haben. Reisedatum: 2018: 19.08.-01.09. / Reisedatum 2019: 01.09.-14.09. Hier gibt es einige Eindrücke dieser Kreuzfahrt zu sehen.

Frischer Wind an Bord der MS Ocean Majesty

Seit Saisonbeginn ist der erfahrene Seebär Peter Jurgilewitsch als Kreuzfahrtdirektor an Bord tätig. Er ist vielen Gästen noch von der MS Deutschland bekannt (weitere Infos). Die Position des Hoteldirektors liegt weiterhin fest in den Händen von Anke Ulisch, die in selbiger Position bereits auf dem Luxussegler Sea Cloud II tätig war. Das Kommando führt unverändert der erfahrene Kapitän Giannis Papangelis.

Cruise Director Peter Jurgilewitsch Ocean Majesty

Foto: Cruise Director Peter Jurgilewitsch Ocean Majesty

Und zum Schluss

Eine Veränderung habe ich doch tatsächlich fast vergessen. Im Innenbereich vom Lido Garden wurde die Wandfarbe leicht variiert. Zuvor erstrahlte sie in selbigem Orange-Farbton wie die Kissen. Nun bildet der leichte Rot-Ton einen harmonischen Kontrast zu Kissen, Polstern, Holzstühlen und dem neuen Bodenbelag.

Ocean Majesty Lido Garden Juni 2018

Foto: Ocean Majesty Lido Garden Juni 2018

Die letzte Reise in der diesjährigen Hansa Touristik Sommersaison beginnt am 08.10. und endet am 22.10.2018. Diese Kreuzfahrt führt zu Orten die Geschichte schrieben: Von Genua aus geht es in Richtung Ägypten, Israel und Zypern bis nach Venedig. Reiseinfos hier <<Link>>

  • Bildergalerie der öffentlichen Räume mit allen Neuerungen in 2018 >>Link<<

Alle Kreuzfahrten mit der „Ocean Majesty“ können bei uns gebucht werden. Weitere Details zum Schiff und zur Kabinenausstattung teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit. Senden Sie uns einfach eine unverbindliche Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder rufen Sie uns an unter 04893-4288535.

Hansa Touristik: Neuer Kreuzfahrtdirektor auf MS Ocean Majesty

Autor: Team Kreuzfahrten und mehr am 07.11.2017

Von der MS Deutschland auf die MS Ocean Majesty

Er ist ein erfahrener Seebär und mit der klassischen Kreuzfahrt eng vertraut. Rund 17 Jahre lang war Peter Jurgilewitsch an Bord der MS Deutschland, dem ehemaligen ZDF-Traumschiff, als Kreuzfahrtdirektor tätig. Mit der MS Ocean Majesty hat Jurgilewitsch ab 2018 ein neues Traumschiff gefunden und übernimmt dort die Position des Kreuzfahrtdirektors und Lektors.

MS Ocean Majesty auslaufend aus dem Ostseehafen Kiel

Wenn die MS Ocean Majesty im fünften Jahr unter der Charterflagge von Hansa Touristik, am 29. April 2018, von Genua aus in Richtung Kiel startet, wird der bei vielen Gästen beliebte Reiseprofi erstmals in der Position des Kreuzfahrtdirektors alle Passagiere persönlich an Bord willkommen heißen.

Die Planken der Ocean Majesty sind Peter Jurgilewitsch zu diesem Zeitpunkt schon sehr gut bekannt, denn er reiste bereits als Lektor an Bord des beliebten Schiffsklassikers. Wir haben persönlich im Sommer 2017 seine interessanten Island-Vorträge verfolgen dürfen. Danach begrüßte er uns an Bord der Europa 2, wo er ebenfalls als versierter Lektor die Gäste mit spannenden Bildpräsentationen in seinen Bann zog.

Seit 1992 ist Peter Jurgilewitsch im Tourismus tätig, ab 1998 traf man ihn über 16 Jahre lang als Lektor an Bord der MS Deutschland. Der begeisterte Kreuzfahrer organisierte selbstständig  mehr als 50 Reisen zu allen Kontinenten der Welt. Seit jeher gilt sein Interesse nicht nur fernen Ländern sondern auch der Kunstgeschichte und Fotografie.

Peter Jurgilewitsch und Kapitän Giannis Papangelis MS Ocean Majesty

Modernes Konzept und maritime Atmosphäre

Die Gäste an Bord der MS Ocean Majesty dürfen sich ab 2018 aber nicht nur auf Peter Jurgilewitsch freuen, sondern auch auf abwechslungsreiche Routen mit einer Kombination aus kleinen, individuellen Hafenstädten die meist abseits der üblichen Rennstrecken liegen. Außerdem wird es natürlich, wie in jedem Jahr, einige Neuerungen auf dem schmucken Kreuzfahrtschiff geben. Die MS Ocean Majesty überzeugt ihre Gäste mit einem modernen Konzept, maritimer und gepflegter Atmosphäre, fairen Nebenkosten, der Bordsprache Deutsch sowie einer guten Küche. An Bord stehen dem Gast wahlweise ein à-la-carte- und ein Buffetrestaurant mit je einer langen, offenen Tischzeit ohne Aufpreis zur Verfügung. Hervorzuheben ist darüber hinaus die außerordentliche Gastfreundschaft der sehr serviceorientierten und aufmerksamen Crew. Hier sind Reisegäste keine Nummer, so wie auf vielen, großen Megalinern. Die MS Ocean Majesty ist ein Schiff für Liebhaber der traditionellen Kreuzfahrt: verpackt in ein frisches, zeitgemäßes Konzept.

Alle Kreuzfahrten mit der MS Ocean Majesty können bei uns direkt gebucht werden. Senden Sie uns eine unverbindliche Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder rufen Sie uns an unter 04893-4288535