Kreuzfahrten & mehr

Flusskreuzfahrt mit Rollstuhl: An Bord der MS Viola von Phoenix Reisen möglich

Autor: Oliver Asmussen am 13.06.2019

Das Flusskreuzfahrtschiff MS Viola ermöglicht Rollstuhlfahrern barrierefreie Flusskreuzfahrten unter der bewährten Phoenix-Philosophie „Willkommen zu Hause.“  

Nach einer jahrelangen Planungsphase stellt Phoenix Reisen im Juni 2019 das als Herzensprojekt angekündigte Flusskreuzfahrtschiff MS Viola in Dienst. Johannes Zurnieden, Gründer des Bonner Kreuzfahrtveranstalters Phoenix Reisen, realisiert damit einen großen Traum. Gästen denen es aufgrund ihrer körperlichen Konstitution nicht ganz so einfach ist auf Reisen zu gehen, steht in 34 barrierefreien Kabinen ein bedarfsgerechter Komfort zur Verfügung. Mitreisenden Begleitpassagieren haben die Möglichkeit, eine angrenzende Kabine zu buchen.

MS Viola auf dem Rhein vor Koblenz

Foto: MS Viola auf dem Rhein vor Koblenz

Bei herrlichem Sommerwetter wurde die 96,30m lange, 11,4m breite und 1996 als J. Henry Dunant für das niederländische Rote Kreuz gebaute MS Viola am Bonner Rheinufer getauft. Taufpatin war die bekannte Paralympics-Goldmedaillengewinnerin Annika Zeyen. Bevor das Flusskreuzfahrtschiff unter seinem neuen Namen bei Phoenix Reisen zur Jungfernreise aufgebrochen ist, wurde es im Winter auf einer niederländischen Werft komplett entkernt und völlig neu aufgebaut (Bilder aus der Werft). Erneuert wurde dabei nicht nur das gesamte Mobiliar, die Matratzen in den Kabinen und alle Wandverkleidungen, sondern auch die dahinter liegenden Rohrleitungen, Wassertanks, Klimaanlagen und Kabelverbindungen.

Gruppenfoto nach der Taufe von MS Viola 03.06.2019 in Bonn

Foto: Gruppenfoto nach der Taufe MS Viola 03.06.2019 Bonn

Auf den ersten Blick sieht die Viola rein äußerlich den anderen Flusskreuzfahrtschiffen recht ähnlich, wenngleich sie aufgrund ihrer geringeren Länge etwas „schiffiger“ wirkt als die meisten anderen Flusskreuzfahrtschiffe. Ihre maximal 122 Passagiere genießen an Bord ein außergewöhnlich üppiges Platzangebot. Die barrierefreien Kabinen auf dem Hauptdeck sind mit 15-17m² großzügig bemessen. Die Bäder bieten höhenverstellbare Waschbecken, welche mit dem Rollstuhl unterfahren werden können. Die Zugänge zu den Duschen innerhalb der Bäder sind barrierefrei. Einige Kabinen teilen sich ein Bad mit der Nachbarkabine, was ich persönlich nicht so ansprechend finde, aber für hilfebedürftige Reisende mit Begleitperson sicher die perfekte Lösung darstellt.

Ich habe mich während der Jungfernreise an Bord umgeschaut und interessante Eindrücke mitgebracht, die ich im nachfolgenden Schiffsportrait zeige.

Willkommen an Bord der MS Viola

Die komplett renovierte MS Viola beeindruckt gleich nach dem Durchschreiten der großen Glastüren mit einem herausragenden Raumgefühl. Das Foyer zeigt sich in dezentem, ansprechenden Farbdesign, wirkt aufgrund fehlender Dekorationsdetails fast schon etwas kühl und schlicht. Im Vergleich zu anderen Flusskreuzfahrtschiffen, die unter Phoenix-Flagge fahren, hat man auf Stühle, dicke Teppiche oder Tische im Eingangsbereich verzichtet. So werden Rollstuhlfahrer nicht mit unnötigen Hindernissen konfrontiert. An Bord der MS Viola sind keine Teppiche verlegt. Der Kunststoff-Bodenbelag im Restaurant und in der Lounge ist täuschend echt dem eines Teppichs nachempfunden.

Willkommen zu Hause

Mit dem Firmenslogan „Willkommen zu Hause“ verspricht Phoenix Reisen auch an Bord der MS Viola nicht zu viel. Kreuzfahrtleiter Kees-Jan van Oorsouw unterstützt auf den ersten Reisen Kollegin Anja Voß. Beide begrüßen alle Gäste an Bord persönlich und das gesamte Team steht von der ersten Minute an, mit einem Lächeln im Gesicht, ganz im Dienste des Gastes. Erste Anlaufschwierigkeiten im Servicebereich, wie Sie zur Einführung eines jeden neuen Schiffes auftreten, werden direkt erkannt. In Kürze dürfen die Gäste den bewährten, aufmerksamen Service unter „sea chefs-Regie“ genießen.

Foyer und Rezeption MS Viola

Foto: Foyer und Rezeption MS Viola

Mit dem Rollstuhl an der Rezeption

Auch an Bord der Viola stehen an beiden Eingängen die bekannten Schirmständer mit Phoenix-Regenschirmen für alle Gäste bereit, die kostenfrei ausgeliehen werden können. Viel natürliches Tageslicht fällt sowohl durch die breiten Glasfronten sowie durch den offenen Bereich zum Sonnendeck hinauf, in das Foyer der Viola. Eine Besonderheit im Vergleich zu anderen Flusskreuzfahrtschiffen ist die Rezeption, an der ein Bereich mit dem Rollstuhl unterfahren werden kann. Rollstuhlfahrern wird somit die Möglichkeit geboten, sich direkt an die Rezeption zu begeben und dort einem Mitarbeiter zuzuwenden. Auch eine direkte und individuelle Beratung zu den angebotenen Landausflügen ist auf diese Weise möglich.

Mit Rollstuhl an der Rezeption von MS Viola

Foto: Mit Rollstuhl an der Rezeption von MS Viola

Unteres Deck

Ein großer Treppenabgang verbindet alle drei Decks miteinander. Gleich zwei große Fahrstühle sorgen für einen reibungslosen Transport der Rollstuhlfahrer zwischen den Decks. Einer davon führt bis auf das Sonnendeck hinauf, was eine große Besonderheit auf einem Flusskreuzfahrtschiff darstellt. Auf dem Unterdeck stehen Zweibett-Kabinen der Kategorie A und B mit einer Größe von ca. 10m² zur Verfügung. Die Kabinen der Kategorie B verfügen jeweils über ein eigenes Bad. Die Kabinen auf dem Unterdeck sind in erster Linie Reisenden vorbehalten, die sich ohne Rollstuhl fortbewegen können. Ein Öffnen der Fenster in den Kabinen ist nicht möglich. Auf dem Unterdeck steht eine begrenzte Anzahl an Einzelkabinen der Kategorie E für Alleinreisende bereit.

Beispiel Kabine 309 MS Viola Unterdeck

Foto: Beispiel Kabine 309 MS Viola Unterdeck

Das Hauptdeck

Auf dem darüberliegenden Hauptdeck sind Zweibett-Kabinen der Kategorie C und D sowie auch Einzelkabinen der Kategorie F untergebracht. Die Kabinen aller Kategorien auf dem Hauptdeck sind rollstuhlgerecht, die Kabinen der Kategorie D verfügen über ein eigenes Bad. Ein Öffnen der Panoramafenster in den Kabinen auf dem Hauptdeck ist nicht möglich.

Kabine 219 Bad- und Wohnbereich MS Viola

Foto: Kabine 219 Bad- und Wohnbereich MS Viola

Das Panoramadeck

Im direkten Vergleich zu anderen Flusskreuzfahrtschiffen sind auf der Viola alle wichtigen, öffentlichen Bereiche auf einem einzigen Deck platziert. Ein umständlicher und mühevoller Deckwechsel zwischen der Panoramalounge und dem Restaurant an Bord entfällt auf der Viola.

Das Panorama-Restaurant überzeugt nicht nur durch eine Kombination aus wunderbarer Wohlfühlatmosphäre und Eleganz, sondern auch durch Helligkeit und freier Aussicht auf die vorbeiziehende Flusslandschaft. Von nahezu allen Plätzen aus ist ein guter bis sehr guter Blick durch die großen Panoramafenster möglich. Liebevolle Dekorationsdetails runden das Ambiente ab. Entsprechend der Zielgruppe haben Rollstuhlfahrer überdurchschnittlich viel Platz im gesamten Restaurantbereich. Auch Reisende, die sich nicht mit dem Rollstuhl fortbewegen, kommen in den Genuss dieses üppigen Raumgefühls.

Zwischen Foyer und Restaurant befindet sich ein Frisoer, der selbstverständlich ebenfalls barrierefrei ist. Am Eingang zum Restaurant können die Reisenden in einer kleinen Lounge verweilen, die schon nach kurzer Zeit zu einem meiner Lieblingsorte an Bord der Viola wurde. Die Lounge ist einerseits zwar in das Restaurant integriert, bietet dennoch einen intimen und vom Restaurant abgetrennten Rückzugsbereich.

Restaurant und Loungebereich MS Viola

Foto: Restaurant- und Loungebereich MS Viola

Zahlreiche Mitarbeiter des Küchen- und Restaurantteams sorgen täglich für das leibliche Wohl der Reisegäste an Bord und zaubern köstliche Mahlzeiten von früh bis spät. Die reichhaltigen Frühstücksbuffets beinhalten neben einer großen Auswahl an Wurst- und Käsesorten auch Obst, Müsli, frische Säfte, frische Brötchen und viele andere Dinge mehr. Auch das Mittag- und Abendessen wird in Buffetform dargeboten. Ein Nachmittagskaffee/Tee sowie ein kleiner Mitternachtssnack dürfen natürlich nicht fehlen. Gespeist wird in einer einzigen, offenen Tischzeit an fest reservierten Tischen. Nach Absprache werden Gerichte für spezielle Diäten gereicht (Diabetiker, Glutenfrei, Laktosefrei usw.). Als besonderes Highlight ist das Kapitäns-Dinner zu nennen (keine Abendgarderobe Pflicht).

Der Zugang zum Restaurant erfolgt direkt vom Foyer aus, welches die Kabinendecks mit zwei Fahrstühlen verbindet.

Fahrstuhl Treppenhaus, Rezeption MS Viola

Foto: Fahrstuhl, Treppenhaus, Rezeption MS Viola

Beeindruckendes Raumgefühl in der Panorama-Lounge

Ich durchquere noch einmal den großzügigen Bereich des Foyers, um vom Restaurant in die Panorama-Lounge zu gelangen. Die weitläufige Panorama-Lounge liegt, wie auf den meisten anderen Flusskreuzfahrtschiffen auch, in bester Lage im vorderen Schiffsteil und bietet durch sehr große Panoramafenster einen hervorragenden Blick auf die Landschaft. Das Raumgefühl ist wirklich beeindruckend. Noch nie konnte ich mich so ungehindert und frei zwischen Stühlen und Tischen bewegen wie auf der Viola. Lediglich Flusskreuzfahrtschiffe im Ultraluxussegment bieten ein vergleichbares Platzangebot.

Panorama-Lounge und Bar MS Viola

Foto: Panorama-Lounge und Bar MS Viola

Veränderungen bis ins Detail

Moderne Lampen, harmonische Pastellfarben, liebevolle Dekorationsdetails, tolle Ausblicke und sehr viel Platz – das sind die ersten Merkmale beim Betreten der Panorama-Lounge, die ebenfalls völlig ohne Blinkblink und Plüsch überzeugt. Als sehr gemütlich erweisen sich die breiten Loungestühle.  Die Bar befindet sich auf der MS Viola im vorderen Loungebereich und ist mit regulären Barhockern ausgestattet. Ein abgesenkter Bereich ermöglicht Rollstuhlfahrern das Heranfahren an die Bar. Diese ist gut sortiert und lässt kaum einen Wunsch offen. Neben ausgewählten Kaffeespezialitäten sind auch Tagescocktails und eine große Auswahl Spirituosen erhältlich. An der Backbordseite der Lounge ist eine kleine Bibliothek untergebracht.

Auf die Installation großflächiger Raumteiler ist auf der Viola verzichtet worden, denn auch diese stellen für Rollstuhlfahrer unnötige Barrieren, die es zu umfahren gilt, dar. Die Gemütlichkeit leidet keinesfalls unter dieser Besonderheit. Aufgrund der geringen Schiffsgröße erscheint die Lounge ohne zusätzliche Designelemente dennoch gemütlich und heimelig.

Panorama-Lounge MS Viola vorderer Bereich

Foto: Panorama-Lounge MS Viola vorderer Bereich

Die Viola verfügt zwischen Lounge und Rezeption über eine kleine, gut sortierte Boutique mit einer Auswahl an Souvenirs (Postkarten), Accessoires, Kosmetikartikeln und Bekleidungsstücken.

Das Sonnendeck

Das kleine, aber großzügig wirkende Sonnendeck ist mit geschmackvollem Kunstrasen in Holzoptik sowie einer Vielzahl an Tischen und Stühlen ausgestattet. Ein Highlight ist der Wintergarten, der etwa die Hälfte vom Sonnendeck überspannt. Dieser ermöglicht auch an regnerischen Tagen die Nutzung der offenen Deckbereiche, denn er ist direkt mit dem Fahrstuhl erreichbar.  Je nach Wetter werden im Wintergarten oder unter freiem Himmel verschiedene kulinarische Events geboten. So kamen wir zum Beispiel in den Genuss einer Eisparty an Deck. Während dieser wurden eine größere Auswahl an Speiseeis sowie ergänzender Toppings serviert. Sonnenliegen sind zum Zeitpunkt meines Besuchs noch nicht aufgestellt bzw. an Bord verfügbar gewesen. Diese sind aber geordert und sollen in Kürze das Angebot abrunden.

Sonnendeck MS Viola

Foto: Sonnendeck MS Viola

Ein barrierefreies Flusskreuzfahrtschiff - Wohlfühlkomfort und zeitgemäßem Ambiente

Das Fazit:

Die MS Viola überzeugt mit einem ansprechenden Farb- und Lichtkonzept, einer gelungenen Raumaufteilung, einer gewissen Eleganz und einer guten Küche. Nach einer Anlaufphase wird das Team an Bord ebenso aufmerksam und zuvorkommend den Reisenden zur Seite stehen, wie es an Bord der anderen Phoenix-Flusskreuzfahrtschiffe der Fall ist.

In die Realisierung der MS Viola sind viele Monate Planungszeit eingeflossen. Sowohl die Liegeplätze als auch die Ausflüge sind abgestimmt auf Reisende mit Rollstuhl. So soll garantiert sein, dass die Viola auch zu stark frequentierten Zeiten immer einen Platz an erster Stelle der Pier bekommt und nicht „im Paket“ liegt. Während der Jungfernfahrt hat das auf jeden Fall sehr gut funktioniert. Sicherlich werden in den kommenden Monaten wertvolle Informationen gesammelt, die in eine weitere Optimierung dieses bisher einzigartigen Angebots einfließen werden. Aus meiner Sicht ist die Einführung eines solchen Schiffes auf dem deutschsprachigen Markt der richtige Weg, Reisenden mit eingeschränkter Mobilität das Reisen so angenehm wie möglich zu gestalten. Phoenix Reisen leistet hier definitiv Pionierarbeit.

Auf der Höhe der Zeit

Auch wenn der Altersdurchschnitt auf einem Flusskreuzfahrtschiff nach wie vor über dem auf einem Hochseekreuzfahrtschiff liegt, so steigt die Nachfrage nach modernen Kommunikationsmitteln stetig. Gerne übersenden die Großeltern ihren Enkelkindern heute einfach mal einen Urlaubsgruß direkt vom Smartphone aus. Auf der Viola steht den Reisegästen dafür WLAN (kostenpflichtig) zur Verfügung. Große Datenmengen lassen sich über diese Datenverbindung jedoch nicht übertragen (YouTube, Skype etc.).

Die Anzahl der Steckdosen und USB-Anschlüsse in den Kabinen ist beachtlich, variiert je nach Kategorie aber. Ich habe in den Kabinen auf dem Hauptdeck sechs Steckdosen und zwei USB-Anschlüsse gezählt.

  • Komplette Bildergalerie mit allen Innenfotos der MS Viola >>Link<<

Alle Flusskreuzfahrten mit der MS Viola können bei uns gebucht werden. Weitere Details zum Schiff und zur Kabinenausstattung teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit. Senden Sie uns einfach eine unverbindliche Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder rufen Sie uns an unter 04893-4288535.

Flusskreuzfahrtschiff MS Adora: Taufe in Wien und Bilder aller Schiffsbereiche

Autor: Oliver Asmussen am 25.05.2019

MS Adora knüpft an hohe Maßstäbe anderer Phoenix-Flusskreuzfahrtschife an

Das Flusskreuzfahrtschiff MS Adora ist ein völlig neues Typschiff und hat bisher kein Schwesterschiff. Pünktlich zur neuen Saison der Flusskreuzfahrten auf der Donau, stellt der Bonner Veranstalter Phoenix Reisen sein neues Flusskreuzfahrtschiff MS Adora in Dienst.

Am 30. März wurde die MS Adora bei strahlendem Sonnenschein im Rahmen eines großen Taufevents der Reederei Dunav Tours, den geladenen Taufgästen präsentiert.

MS Adora vor der Taufe am Anleger in Wien

Foto: MS Adora vor der Taufe am Anleger in Wien

Nach den wunderbaren Tauffeierlichkeiten und einer emotionalen, russisch-orthodoxen-Taufzeremonie am Anleger in Wien, ließ Taufpatin Iva Ivanova die Champagnerflasche am schneeweißen Bug der MS Adora zerschellen. 

MS Adora Taufe in Wien Champagnerflasche am Bug

Foto: MS Adora Taufe in Wien Champagnerflasche am Bug

Erste Taufe eines Neubaus für die Reederei Dunav Tours

Während man bei Phoenix Reisen bereits Erfahrungen mit der Taufe von Flusskreuzfahrtschiffen hat – in den vergangenen Jahren wurden zum Beispiel die Alena, Asara, Anesha, Amelia und Alina in Köln bzw. in Bonn getauft – war es für die Reederei Dunav Tours die erste „eigene“ Schiffstaufe.  

Viele Schaulustige verfolgten die Feierlichkeiten am Wiener Donauufer. Für die passende, maritime Stimmung sorgte die Musikkapelle Hoch- und Deutschmeister.  

Rein äußerlich sieht die MS Adora anderen Flusskreuzfahrtschiffen natürlich recht ähnlich. Viel Spielraum für außergewöhnliche Designmerkmale bleibt bei der Konzeption eines solchen Schiffes auch nicht. Das Flusskreuzfahrtschiff MS Adora gehört mit 135m Länge und 11,4m Breite zwar zu den längsten, aber nicht zu den breitesten Flusskreuzfahrtschiffen in ihrem künftigen Fahrtrevier. Sie fährt unter der Charterflagge von Phoenix Reisen und beherbergt maximal 190 Passagiere auf drei Kabinendecks. Die meisten der komfortabel und luxuriös ausgestatteten Kabinen haben einen französischen Balkon und sind zwischen 14,5 – 15,5m² groß.

Ich habe mich an Bord umgeschaut und wunderbare Eindrücke mitgebracht, die ich im nachfolgenden Schiffsportrait zeige.

MS Adora auf der Donau unterwegs

Foto: MS Adora auf der Donau unterwegs

Willkommen an Bord der MS Adora

Der Flusskreuzfahrtschiff-Neubau MS Adora von Phoenix Reisen beeindruckt gleich nach dem Durchschreiten der großen Glastüren. Das Foyer zeigt sich in dezentem, ansprechendem Farbdesign. MS Adora wirkt ähnlich stylisch wie ihre „Halbschwestern“ Alena und Asara, die in erster Linie auf dem Rhein und seinen Nebenfüssen unterwegs sind. Ein geschmackvoller, zeitgemäßer Landhausstil vermittelt Gemütlichkeit.

Willkommen zu Hause

Mit dem Firmenslogan „Willkommen zu Hause“ verspricht Phoenix Reisen nicht zu viel. Allgemein gelten Flusskreuzfahrtschiffe bisher als Reiseform für die Generation jenseits des Ruhestandsalters. Bedingt durch ihre geringe Größe im Vergleich zu Hochseeschiffen hält sich das Bordangebot entsprechend in Grenzen und ein meist plüschiges Design unterstreicht in der Regel den „angestaubten“ Ruf. Phoenix Reisen war einer der ersten Anbieter auf dem deutschsprachigen Markt, der das klassische „Schnörkel-Design“ gebrochen und einen neuen Weg eingeschlagen hat. Mit der MS Asara gehörte Phoenix Reisen zu den Pionieren auf dem deutschsprachigen Markt der Flusskreuzfahrtschiffe, was das Design betrifft. Der Mut zu Neuem hat sich bewährt, ohne dabei den Blick auf die Firmenphilosophie „Willkommen zu Hause“ zu verlieren.

Rezeption und Foyer MS Adora

Foto: Rezeption und Foyer MS Adora

Ohne Plüsch und Schnörkel

Das Foyer ist sehr hell, freundliche Farbtöne erfreuen das Auge und ein ausgeklügeltes Lichtkonzept rundet das harmonische Gesamtbild ab. Überall dominieren klare Linien ohne übertriebene Gestaltungsmerkmale und auffälligem Firlefanz. An der Rezeption thront ein riesiges Gesteck aus Orchideen. Zwei Sessel vor einer Wand aus Grünpflanzen laden zum kurzen Verweilen ein und erlauben einen freien Blick auf die zentral gelegene Rezeption des Schiffes. Die jüngere Zielgruppe pflegt zu sagen: „Das Schiff ist richtig schick und cool, ganz ohne Plüsch und Schnörkel.“

Die Gastfreundschaft und Aufmerksamkeit der Crew ist von der ersten Minute an, in der man sich als Gast an Bord der MS Adora aufhält, zu spüren.

An beiden Eingängen stehen Schirmständer mit Phoenix-Regenschirmen für die Gäste bereit, die kostenfrei ausgeliehen werden können – für den Fall, dass es bei Landausflügen mal einen unerwarteten Regenschauer auf dem Weg zum Reisebus gibt. Viel natürliches Tageslicht fällt durch breite Fensterelemente im Deckenbereich des Foyers in das Schiffsinnere.

Blick auf Foyer und Rezeption der MS Adora von Empore aus

Foto: Blick auf Foyer und Rezeption der MS Adora von Empore aus

Das Neptundeck

Ein großer Treppenabgang verbindet alle drei Decks miteinander. Von einer kleinen Empore ist das gesamte Atrium zu überblicken. Auf dem unteren Neptundeck befinden sich neben Zweibett- Dreibett- und Einzel-Außenkabinen (Fenster nicht zu öffnen) auch ein kleiner Fitnessraum. Die Kabinengröße auf dem Neptundeck beträgt 12m².

Fitnessraum MS Adora

Foto: Fitnessraum MS Adora

Das Saturndeck

Auf dem darüberliegenden Saturndeck sind Zweibett-Kabinen sowie auch Zweibett-Kabinen zur Alleinbenutzung – alle mit französischem Balkon – und das große Panorama-Restaurant „Vier Jahreszeiten“ untergebracht.

Das Panorama-Restaurant überzeugt nicht nur durch eine Kombination aus wunderbarer Wohlfühlatmosphäre und Eleganz, sondern auch durch Helligkeit und freier Aussicht auf die vorbeiziehende Flusslandschaft. Von nahezu allen Plätzen aus ist ein guter bis sehr guter Blick durch die großen Panoramafenster möglich. Liebevolle Dekorationsdetails runden das Ambiente ab.

Panorama Restaurant MS Adora

Foto: Panorama Restaurant MS Adora

Zahlreiche Mitarbeiter des Küchen- und Restaurantteams sorgen täglich für das leibliche Wohl der Reisegäste an Bord und zaubern köstliche Mahlzeiten von früh bis spät. Die reichhaltigen Frühstücksbuffets beinhalten neben einer großen Auswahl an Wurst- und Käsesorten auch Obst, Müsli, frische Säfte, frische Brötchen und viele andere Dinge mehr. Zum Mittag- und Abendessen stehen in der Speisekarte mehrgängige Menüs zur Auswahl, ein Nachmittagskaffee/Tee sowie ein kleiner Mitternachtssnack dürfen natürlich nicht fehlen. Gespeist wird in einer einzigen, offenen Tischzeit an fest reservierten Tischen. Nach Absprache werden Gerichte für spezielle Diäten gereicht (Diabetiker, Glutenfrei, Laktosefrei usw.). Als besonderes Highlight ist das Kapitäns-Dinner zu nennen (keine Abendgarderobe Pflicht).

Der Zugang zum Restaurant erfolgt über das offene Haupttreppenhaus bzw. den Fahrstuhl, welcher die Kabinendecks miteinander verbindet.

Treffpunkt Panorama-Lounge

Ich nutze noch einmal das Treppenhaus im Foyer, um vom Restaurant „Vier Jahreszeiten“ in die Panorama-Lounge zu gelangen. Die weitläufige Panorama-Lounge liegt, wie auf den meisten anderen Flusskreuzfahrtschiffen auch, in bester Lage im vorderen Schiffsteil und bietet durch sehr große Panoramafenster einen hervorragenden Blick auf die Landschaft.

Panorama Lounge MS Adora

Foto: Panorama Lounge MS Adora

Veränderungen im Detail

Moderne Lampen, harmonische Pastellfarben, liebevolle Dekorationsdetails, tolle Ausblicke und sehr viel Platz – das sind die ersten Merkmale beim Betreten der Panorama-Lounge, die ebenfalls völlig ohne Blinkblink und Plüsch überzeugt. Als sehr gemütlich erweisen sich die Sofas mit ihren dicken Kissen. Die Bar befindet sich auf der MS Adora nicht im vorderen Loungebereich – wie bei vielen anderen Flusskreuzfahrtschiffen - sondern unmittelbar in der Nähe des Eingangs auf der Backbordseite. Gegenüber der Bar ist eine sehr gemütliche Loungeecke platziert, offiziell eine Bibliothek. Raumteiler sorgen für eine gewisse Abtrennung der Bibliothek, versperren aber gleichzeitig nicht die Sicht auf die übrigen Loungebereiche. Aus meiner Sicht ist die Lösung auf der Adora deutlich durchdachter, als auf den älteren „Halbschwestern“ der Phoenix-Flotte. Mir gefällt die Bibliothek bzw. dieser loungeartig anmutende Bereich sehr gut.

MS Adora Bibliothek und Panorama Lounge Bar

Foto: MS Adora Bibliothek und Panorama Lounge Bar

Die Tanzfläche befindet sich etwas von der Bar entfernt, was ebenfalls eine Verbesserung im Vergleich zur MS Asara und MS Alena darstellt. Auf der MS Asara stehen die Stuhlbeine der Bar zum Beispiel am Rand der Tanzfläche und zerkratzen den Parkettboden. Auf der MS Alena hat man die Tanzfläche etwas versetzt und an Bord der MS Adora ist sie komplett in einem anderen Bereich zu finden. Die gut sortierte Bar lässt kaum einen Wunsch offen. Neben ausgewählten Kaffeespezialitäten sind auch Tagescocktails und eine große Auswahl Spirituosen erhältlich.

Innerhalb der Lounge verzichtet man nun auf größere Raumteiler bis zur Decke, welche sich auf anderen Neubauten als störend erwiesen haben. Die Sicht auf die vorbeiziehende Flusslandschaft ist aus nahezu allen Bereichen der Panoramalounge heraus ungehindert möglich. Das ist wirklich klasse. Die Panorama-Lounge ist der zentrale Treffpunkt an Bord der MS Adora.

Panorama Lounge MS Adora mit Blick in Richtung Br

Foto: Panorama Lounge MS Adora mit Blick in Richtung Bar

An der Backbordseite der MS Adora befindet sich im vorderen Teil der Panorama-Lounge ein Ausgang, über welchen das Sonnendeck sowie die möblierte Terrasse am Bug zu erreichen ist. Große Glasscheiben bieten den nötigen Schutz vor Fahrtwind, nehmen dabei dennoch nicht die Sicht in Fahrtrichtung.

MS Adora verfügt oberhalb des Foyers über eine kleine, gut sortierte Boutique mit einer Auswahl an Souvenirs (Postkarten), Accessoires, Kosmetikartikeln und Bekleidungsstücken.

Das Oriondeck

Das Flusskreuzfahrtschiff MS Adora bietet allen Reisegästen am Heck ein à la carte Lido Spezialitäten-Restaurant.

Erlesen Speisen ohne Aufpreis

Jeder Reisegast hat die Möglichkeit, während seiner Kreuzfahrt an einem Abend in diesem stilvollen und ganz besonderen Ambiente am Heck der MS Adora zu speisen. Obwohl die Speisen besonders erlesen, der Service noch eine Note persönlicher und das Ambiente ein ganz besonderes ist, kostet dieses Restaurant keinen Aufpreis! Hier bietet Phoenix Reisen den Reisegästen einen ganz besonderen Mehrwert. Das Ambiente in diesem Restaurant ist wunderbar. Auf der MS Adora gibt es nun auch wieder einen Außenbereich, wie zuletzt an Bord der MS Amelia, MS Anesha oder MS Alina.

Spezialitätenrestaurant MS Adora

Foto: Spezialitäten-Restaurant MS Adora

Das Sonnendeck

Das weitläufige Sonnendeck ist mit geschmackvollem Kunstrasen in Holzoptik sowie einer Vielzahl an Sonnenliegen und Stühlen ausgestattet. Ein Highlight ist der riesige Vorschiffbereich, der um ein halbes Deck niedriger konstruiert ist als der andere Teil des Sonnendecks. Dadurch ergibt sich der Vorteil, dass die Gäste auch bei niedrigen Brückendurchfahrten auf ihren Plätzen verweilen können. Bequeme und mit dicken Kissen ausgestattete Korbmöbel schaffen hier eine Oase der Gemütlichkeit, die es in dieser Form nur auf wenigen Flusskreuzfahrtschiffen gibt.

Sonnendeck Vorschiff MS Adora

Foto: Sonnendeck Vorschiff MS Adora

Das Sonnendeck punktet nicht nur mit Weitläufigkeit über fast die komplette Schiffslänge, sondern auch mit einem kleinen aber sehr schönen Pool in der Mitte des Schiffes.

Pool und Sonnendeck MS Adora

Foto: Pool und Sonnendeck MS Adora

Die Kabinen

Alle Kabinen liegen außen, sind komfortabel und luxuriös ausgestattet und verfügen sowohl auf dem Saturn- als auch auf dem Oriondeck (38 bzw. 40 Kabinen) über einen französischen Balkon. Die 17 Kabinen auf dem unteren Neptundeck haben kleine Fenster, die nicht zu öffnen sind, aber ausreichend Tageslicht in die Kabine fallen lassen. Zur Ausstattung gehören Dusche/WC, Fön, individuell regulierbare Klimaanlage, SAT-TV inkl. Flachbildschirm (in der Regel sind auch Deutsche Programme zu empfangen), Radio, Minibar, Nespresso-Kaffeemaschine, Safe, Telefon, kleine Tageszeitung und verstellbare Betten. Die Betten lassen sich wahlweise als Doppel- oder Einzelbetten stellen. Interessant dürfte z.B. auch für Familien mit Kindern, welche die Flüsse immer mehr auch als Urlaubsdestination entdecken, die Tatsache sein, dass es an Bord 3-Bett Kabinen gibt.

Pfiffig ist das „Nachtlicht“ im Bad, welches sich am Fußboden beim Betreten automatisch einschaltet. Insbesondere beim nächtlichen Toilettengang erweist sich diese Besonderheit als wirklich klasse.

Kabinenbeispiel MS Adora 306 Oriondeck

Foto: Kabinenbeispiel MS Adora 306 Oriondeck

Ein Flusskreuzfahrtschiff mit viel Wohlfühlkomfort und zeitgemäßem Ambiente

Das Fazit:

Die MS Adora überzeugt mit einem ansprechenden Farb- und Lichtkonzept, einer gelungenen Raumaufteilung, sehr viel Eleganz, einer guten Küche und einem sehr aufmerksamen und zuvorkommenden Team, welches den Reisegästen stets zur Seite steht. In die Konzipierung der MS Adora sind viele Jahre Erfahrung in der Flusskreuzfahrtschiffbranche eingeflossen, welche Phoenix Reisen und die Reederei Dunav Tours inzwischen für sich verbuchen können. In alle Aufenthaltsräume und Kabinen fällt sehr viel Tageslicht, was die Freundlichkeit weiter hervorhebt und das harmonische Farbdesign unterstreicht. MS Adora ist das ideale Flusskreuzfahrtschiff für Freunde von Flusskreuzfahrtschiffen die ein zeitgemäßes, frisches Ambiente in Kombination mit Komfort und Eleganz bieten. MS Adora ist ein stilvolles Flusskreuzfahrtschiff für Flusskreuzfahrten überwiegend auf der Donau. Das Schiff eignet sich auch für ein jüngeres Publikum, Liebhaber von Städtereisen und jene Reisegäste, für die eine Flusskreuzfahrt bisher zu „angestaubt“ war.

Auf der Höhe der Zeit

Auch wenn der Altersdurchschnitt auf einem Flusskreuzfahrtschiff nach wie vor über dem auf einem Hochseekreuzfahrtschiff liegt, so steigt die Nachfrage nach modernen Kommunikationsmitteln stetig. Gerne übersenden die Großeltern ihren Enkelkindern heute einfach mal einen Urlaubsgruß direkt vom Smartphone aus. Auf der Adora steht den Reisegästen dafür WLAN (kostenpflichtig) zur Verfügung. Große Datenmengen lassen sich über diese Datenverbindung jedoch nicht übertragen (YouTube, Skype etc.).

  • Komplette Bildergalerie mit allen Innenfotos der MS Adora >>Link<<

Alle Flusskreuzfahrten mit der MS Adora können bei uns gebucht werden. Weitere Details zum Schiff und zur Kabinenausstattung teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit. Senden Sie uns einfach eine unverbindliche Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder rufen Sie uns an unter 04893-4288535.

Kreuzfahrtklassiker MS Ocean Majesty: Neue Design- und Kulinarik-Highlights 2019

Autor: Oliver Asmussen am 21.05.2019

Neue Design- und Kulinarik-Highlights auf allen Kreuzfahrten ab der Saison 2019 an Bord vom Kreuzfahrtklassiker MS Ocean Majesty.

Der Kreuzfahrtklassiker MS Ocean Majesty startet auch in die siebte Saison unter der Flagge des Stuttgarter Familienunternehmens Hansa Touristik mit interessanten Neuerungen an Bord. Diese erfreuen nicht nur die Augen sondern auch die Gaumen der künftigen Reisegäste.  

Optisch und kulinarisch auf neuem Kurs

Rein äußerlich fällt das 136m lange und 10.417 BRZ große Kreuzfahrtschiff neben all den Neubauten der letzten Jahre, in erster Linie durch eine klassische Linienführung auf. Die Form erinnert an die schönen Oceanliner vergangener Tage. Wer nun der Meinung ist, das kleine Kreuzfahrtschiff hat die besten Zeiten hinter sich, der wird bereits in den ersten Minuten an Bord sehr positiv überrascht sein. Die kleine Ocean Majesty erinnert nach vielen kontinuierlichen Renovierungen inzwischen an ein Boutique-Kreuzfahrtschiff und es ist sicherlich nicht überzogen zu sagen: „Dieses Schiff ist ein kleines Schmuckstück.“ Das Team von Hansa Touristik sowie die Eigner der Reederei Majestic Cruises lassen sich, während der alljährlichen Werftzeit im Winter, immer wieder Änderungen einfallen, damit auch die vielen Stammgäste „ihr Schiff“ stets neu entdecken können. In der Saison 2019 dürfen die Reisegäste jedoch nicht nur optisch sondern auch kulinarisch deutliche Änderungen erwarten.

Ocean Majesty 23.05.2019 Nord-Ostsee-Kanal

Neuerungen bei vergangenen Werftaufenthalten

Der Wandel der Zeit macht auch vor einem Kreuzfahrtklassiker wie der MS Ocean Majesty nicht halt. So wurden in den vergangenen Jahren bereits große Summen in die umfangreiche Wartung und Erneuerung der Maschinenanlage sowie der Satellitentechnik, welche für den Empfang der Fernsehsender an Bord verantwortlich ist, investiert. Auch das WLAN-Netz an Bord ist recht flott. Die öffentlichen Bereiche sind im Grunde, von der ersten Saison bei Hansa Touristik bis heute, nahezu vollständig erneuert worden. Ebenso die Kabinen.

Frischer Wind und neues Konzept

Eine Konzeptänderung gibt es im Hinblick auf die Idee und die Umsetzung, zeitgemäße Kreuzfahrten anzubieten, ohne dabei einen gepflegten Stil zu verlieren. So sind die traditionellen Galaabende zu Beginn und am Ende einer jeden Kreuzfahrt zwanglosen Empfängen gewichen. Diese finden nicht mehr, wie bisher, in der Hansa Show Lounge sondern in der deutlich moderner und zugleich eleganter erscheinenden Majestic Lounge, statt. Durch diese Änderung weht ein frischer Wind durch die Gänge. Aus meiner Sicht ist das Ambiente jetzt deutlich ansprechender. Die zu diesem Anlass zeitweise in der Majestic Lounge aufgestellten Cocktailtische vermitteln zwar einen zwanglosen, aber zugleich dem Anlass entsprechenden, festlichen Rahmen. Bei den Repeatern kommt diese Konzeptänderung sehr gut an. In der Majestic Lounge wurden die Polster und Teppiche komplett erneuert.

Majestic Lounge Ocean Majesty

Foto: Majestic Lounge Ocean Majesty

Schon in den vergangenen Jahren wurde der Außenbereich des Lido Garden immer wieder optimiert und umgestaltet, damit eine lange Schlangenbildung zu Stoßzeiten am Buffet vermieden wird. Im letzten Jahr wurden die Buffetstationen getrennt und neu positioniert. Dadurch sind die auf diesen Stationen platzierten Speisen von allen Seiten aus zugänglich. Die Salatstation gibt es neben der Kaffeestation in doppelter Ausführung, was größere Menschenansammlungen an der ersten Theke reduziert.

Gesundheitsbewusste Küche, Street-Food und Themenabende

Kulinarisch wurden sowohl im Lido-Buffet als auch im Hauptrestaurant die Messlatten ein deutliches Stück höher gelegt.  Zum Frühstück gibt es auf Wunsch im Hauptrestaurant frisch gepressten Orangensaft oder Smoothies. Markenmarmeladen (Schwartau) mit wechselnden Sorten sowie hausgemachte Marmeladen runden nun das süße Frühstücksangebot ab. Darüber hinaus werden Frühstücksspecials wie Crêpes und French Toast angeboten. Das Brot wird stets frisch gebacken und gänzlich ohne Backmischungen hergestellt, die Croissants kommen ofenfrisch und entsprechend warm serviert auf den Tisch. Der Unterschied zum bisherigen Gebäckangebot ist deutlich spür- bzw. schmeckbar.

Abends sind in der Speisekarte nun mehrmals, je nach Reisedauer lokale Menüs zu finden, die aus meiner Sicht die kulinarischen Highlights einer jeden Kreuzfahrt darstellen. Die Zutaten werden vom Küchenchef auf den örtlichen Märkten eingekauft. Damit aber nicht genug, denn  in der abendlichen Menükarte sind nun auch Gerichte nach Rezepten internationaler 3-Sterne-Köche zu finden,  die für die ganz besondere Abwechslung und Geschmackserlebnisse an Bord der Ocean Majesty sorgen. Richtig lecker finde ich die frisch zubereiteten, in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen variierenden Wraps, oder die Carving-Stationen, an denen es frischen Schinken oder Parmesan gibt.

Natürlich gibt es im Lido weiterhin Themenabende, sowie abwechslungsreiche Kuchenbeffets, die einem speziellen Thema gewidmet sind.

Vor dem Wrap-Stand MS Ocean Majesty

Foto: Vor dem Wrap-Stand MS Ocean Majesty

Neuer Landhausstil im Innenbereich des Lido-Gartens

Die „blinden“ Scheiben im Lido-Außenbereich wurden ja bereits im letzten Jahr ausgewechselt, so auch der Fußbodenbelag und die Wandverkleidungen. Nun hat der Innenbereich vom Lido-Garten neue Tische in Holzoptik erhalten. Auf diesen Tischen sind Tischdecken ab sofort kein Thema mehr. Einzelne Tischsets im ansprechenden Landhausstil sowie Laternen dominieren ab sofort das Bild und sorgen für eine heimelige Atmosphäre.

Lido Buffet Restaurant MS Ocean Majesty

Foto:  Lido Buffet Restaurant MS Ocean Majesty

Exklusives Sonnendeck mit mehr Sonnenliegen

Auf dem exklusiven Sonnendeck 09, welches den Kabinenkategorien 11 und 12 vorbehalten ist, wurden zusätzliche Sonnenliegen, Sofas und Tische aufgestellt, sodass nun jedem Reisegast eine eigene Liege zur Verfügung steht. Dies hat den Vorteil, dass wenn zum Beispiel auf dem eigenen Balkon der Sonnenstand  nicht ideal ist, es auf Deck 9 immer einen Platz an der Sonne gibt. Die Sonnenliegen in diesem Bereich sind deutlich bequemer und komfortabler als die übrigen Sonnenliegen auf den für alle Gäste zugänglichen Deckbereichen. Das exklusive Sonnendeck wurde ins Leben gerufen, weil immer mehr Gäste den Wunsch äußerten, eine kleine Privatoase und einen eigenen Rückzugsort an Bord in Anspruch nehmen zu wollen.

MS Ocean Majesty auf Loungedeck 9

Foto: MS Ocean Majesty auf Loungedeck 9

Street-Art im vierten Jahr auf Kreuzfahrt

Eine weitere Besonderheit an Bord der MS Ocean Majesty sind die Werke des italienischen Künstlers Pierpaolo Perretta (Mr. Savethewall), welche an den Wänden der öffentlichen Räume – quasi als Dauerkunstausstellung - zu bestaunen sind. Die lebendigen und zum Teil emotionsreichen Kunstwerke verleihen dem klassischen Ambiente der MS Ocean Majesty eine ganz besondere Note und können natürlich auch erworben werden. Die bewusst auffälligen Werke des Künstlers unterstreichen den Charakter eines Boutique-Kreuzfahrtschiffes. Kunst auf Kreuzfahrtschiffen ist nicht neu. Aber an Bord der klassischen MS Ocean Majesty findet man nun die junge Gattung der Street-Art, die ihren Ursprung in Graffiti und politisch motivierten Murals hat. Murals sind die größte und auffälligste Ausdrucksform der Street Art. Mr. Savethewall signierte exklusiv für uns einige seiner Werke direkt an Bord. Bereits im vierten Jahr schmücken die außergewöhnlichen Kunstwerke das Kreuzfahrtschiff und gehen somit für eine weitere Saison auf Kreuzfahrt.

Pierepaolo Perretta (Mr. Savethewall) Ocean Majesty

Foto: Pierepaolo Perretta (Savethewall) Ocean Majesty

Ich finde die merkbaren Veränderungen für die Saison 2019 sehr gelungen. Sie lässt die Liebe der Besitzer sowie von Hansa Touristik zu diesem ganz besonderen Kreuzfahrtschiff erkennen. Der massive Stahlrumpf pflügt immerhin seit 52 Jahren durch die Meere – zu Beginn der Schiffslaufbahn noch als Fähre zwischen dem spanischen Festland und den Balearen.

  • Der Fokus in diesem Jahr lag zum einen im technischen Bereich, und zum anderen darin unseren Gästen noch mehr Wohlfühlatmopshäre und Wohlfühlmomente zu bieten. Die Veränderungen in der Majestic Lounge mit hellen frischen Farben , die Umgestaltung des Lido-Gartens, das Sonnendeck 9 und natürlich das Food-Konzept, das deutlich mehr Abwechslung bietet und auf die jeweilige Route angepasst ist, verstärken unser Konzept des modernen, zeitgemässen Klassikers mit aufmerksamem, persönlichem Service. Auch unsere Balkonkabinen haben ein zusätzliches und umfassendes Upgrade erfahren. Viele Prozesse an Bord wurden noch gästefreundlicher, so dass sich unsere Gäste wieder einmal auf viele Neuigkeiten freuen dürfen sagt Birgit Kilian, Manager of Operations von Hansa Touristik, zu Beginn der diesjährigen Sommersaison.

Im Sommer 2019 nimmt die MS Ocean Majesty überwiegend von Kiel und Hamburg, aber auch von Bremerhaven aus, Kurs auf abwechslungsreiche Destinationen in Grönland, in der Ostsee, Spitzbergen Island und in Norwegen. Zu den Highlights zählten in diesem Jahr zweifelsfrei auch die im Rahmen einer Kreuzfahrt „Schwedischer Küstenzauber“ angelaufenen Häfen Rönne, Karlskrona, Kalmar, Visby und Stockholm vom 23.05.-30.05.2019. Die Kreuzfahrt mit diesem ungewöhnlichen Routenverlauf startete am Donnerstag komplett ausgebucht im sonnigen Kiel.

Bekannte Gesichter an Bord MS Ocean Majesty

Seit Saisonbeginn 2018 ist der weitgereiste Seebär Peter Jurgilewitsch als Kreuzfahrtdirektor an Bord tätig. Er ist vielen Gästen noch von der MS Deutschland bekannt. Das Kommando führt unverändert der erfahrene Kapitän Giannis Papangelis.

MS Ocean Majesty Gruss von der Brücke

Foto: MS Ocean Majesty Gruss von der Brücke 14.05.2019

Saisonabschluss

Die letzte Reise in der diesjährigen Hansa Touristik Sommersaison beginnt am 05.10. und endet am 15.10.2018. Diese Kreuzfahrt führt zu besonders reizvollen Destinationen der griechischen Inselwelt. Ab/bis Venedig geht es zum Beispiel nach Nauplia, Delos, Paros, Amorgos, Mykonos, Sifnos , Korfu und Dubrovnik.

  • Bildergalerie der öffentlichen Räume mit allen Neuerungen in 2019 >>Link<<

Alle Kreuzfahrten mit der „Ocean Majesty“ können bei Kreuzfahrten und mehr gebucht werden. Weitere Details zum Schiff und zur Kabinenausstattung teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit. Senden Sie uns einfach eine unverbindliche Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder rufen Sie uns an unter 04893-4288535.

Schiffsportrait: TUI Cruises neue Mein Schiff 2

Autor: Oliver Asmussen am 17.01.2019

Neue Mein Schiff 2 sticht als Designer-Schiff in See

Die neue Mein Schiff 2 setzt die Erfolgsgeschichte von TUI Cruises fort und ist der sechste Schiffsneubau des Unternehmens. Eingerichtet von internationalen Design-Größen ist sie das Designer-Schiff der Flotte.

Noch vor der offiziellen Taufe hat das neue Wohlfühlschiff von TUI Cruises, die Mein Schiff 2, von Kiel aus eine Einführungskreuzfahrt in Richtung Hamburg unternommen. Im Rahmen dieser Kreuzfahrt entstand das nachfolgende Schiffsportrait.

Die alte Mein Schiff 2 war das zweite Schiff von TUI Cruises und wurde im Jahr 2011 von Celebrity Cruises übernommen. Nach der Übernahme der neuen Mein Schiff 2 wird die alte Mein Schiff 2 als Mein Schiff Herz bis zum Jahr 2022 bei TUI Cruises verbleiben.

Allgemeine Schiffsinformationen und Daten

Mit einer Vermessung von 111.554 BRZ und einer Länge von rund 316 Metern gehört das Wohlfühlschiff  Mein Schiff 2 nicht zu den ganz großen Megalinern unter den Kreuzfahrtschiffen. Das Kreuzfahrtschiff ist nahezu baugleich mit der Mein Schiff 1 von TUI Cruises und beherbergt bei Doppelbelegung maximal 2.894 Passagiere. Das ist eine überschaubare Anzahl, die sicherlich bei der deutschsprachigen Zielgruppe wieder sehr gut angenommen wird.    

Die neue Mein Schiff 2 ist, wie auch ihre Flotten-Schwestern, ein echtes Wohlfühlschiff. Das belegen schon die reinen Fakten dieses dieselelektrisch angetriebenen und maximal 21,7 Knoten fahrenden Kreuzfahrt-Neubaus. Insgesamt steht den Kreuzfahrtgästen eine Außendeckfläche von 20.500m² zur Verfügung, was recht beeindruckend ist. Mit einer Länge von 25 Metern ist der Außenpool auf dem Aqua-Deck aktuell der längste auf See (identisch mit dem auf der Mein Schiff 1, 3, 4, 5 und 6). Die Reisenden haben die Auswahlmöglichkeit aus 12 Restaurants und Bistros, können sich im ca. 2.400m² großen SPA-Bereich nach Herzenslust verwöhnen lassen oder sich auf ihren eigenen Balkon zurückziehen – 80% aller Kabinen sind Balkonkabinen.

Die neue Mein Schiff 2 in Kiel

Foto: Die neue Mein Schiff 2 in Kiel

Deck 3 Atlantik

Thalia Leselounge und Saftwerft

Mein Rundgang beginnt auf dem Atlantik Deck (Deck 3) der Mein Schiff 2. Zentraler Mittelpunkt ist das hell und geschmackvoll gestaltete Atrium, welches sich über drei Decks erstreckt. Mittig des Atriums befindet sich eine kleine Ansammlung an Sitzgelegenheiten, welche alle zur bewährten Saftwerft gehören. Die Saftwerft feierte auf der neuen Mein Schiff 1 Premiere und löste die auf früheren Neubauten dort untergebrachte Café Bar ab. Die auf der Mein Schiff 5 eingeführte Thalia Leselounge gibt es weiterhin. Die Sitzplätze werden individuell für beide Locations genutzt. Insgesamt erscheint mir dieser Bereich um die modern gestaltete Rezeption herum ebenso perfekt genutzt wie auf den anderen Schiffen der Flotte. Die Bücher aus der Thalia Leselounge sind nach Belieben mit auf die Kabine oder auch in andere Schiffsbereiche zu nehmen. Geschwungene, weiße Treppen mit illuminierten Glasstufen verbinden die Decks 3, 4 und 5 miteinander. Der Gesamteindruck ist wieder einmal wunderbar. Wie der Name schon vermuten lässt, erwarten den Besucher in der Saftwerft eine große Auswahl an frisch gepressten Säften.

Saftwerft und Atrium neue Mein Schiff 2

Foto: Saftwerft und Atrium neue Mein Schiff 2

Im vorderen Bereich befindet sich ein 3-stöckiges, klassisches Theater für bis zu 1.000 Zuschauer, in dem sich allabendlich der Vorhang hebt und inspirierende, einzigartige Shows dargeboten werden. Gleich ob Shows, Musicals oder Varieté, die professionellen Künstler des Theaterensembles überraschen täglich mit neuen Ideen und Kreationen.

Theater neue Mein Schiff 2

Foto: Theater neue Mein Schiff 2

Ebenfalls auf Deck 3 befindet sich das Menü-Restaurant Atlantik Klassik. Im Atlantik Klassik heißt es Schlemmen nach Herzenslust. Egal ob Frühstücksbuffet, Mittagessen oder 5-Gänge Menü am Abend, ein abwechslungsreicher Gaumengenuss ist hier garantiert. Man darf sich auf Köstlichkeiten wie Braten vom Milchkalb mit Champagnerspitzkohl und gebratenen Schupfnudeln freuen.

Auffallend stylisch und modern ist die Gestaltung der jeweils offenen Bereiche innerhalb der Restaurants, die sich schräg überschneiden und äußerst gelungene Designmerkmale aufweisen.

Atlantik Restaurant Klassik neue Mein Schiff 2

Foto: Atlantik Restaurant Klassik neue Mein Schiff 2

Deck 4 Seestern

Abwechslungsreiche Mittelmeerküche im Atlantik-Mediterran

Auf Deck 4 angekommen befinde ich mich noch immer im Atlantik Restaurant. Und zwar im Atlantik-Mediterran. Wie der Name schon verrät, dominiert hier eine abwechslungsreiche Mittelmeerküche. So stehen auf der Menükarte hausgemachte Pasta, köstliche Fisch- und Fleischgerichte sowie frische Gemüsespezialitäten aus dem Mittelmeerraum. Die Speisekarte ist sehr abwechslungsreich und bietet Familien die Möglichkeit, eines gemeinsamen Familienessens. Das Restaurant öffnet mittags und abends seine Türen. Wie auch das Atlantik-Klassik erstreckt sich das Atlantik-Mediterran über die gesamte Schiffsbreite.   

Atlantik Restaurant Mediterran neue Mein Schiff 2

Foto: Atlantik Restaurant Mediterran neue Mein Schiff 2

Lieblingsgerichte statt Tim Raue

Das von der neuen Mein Schiff 1 bekannte Esszimmer – Lieblingsgerichte ist auch auf der neuen Mein Schiff 2 eingezogen. Im Esszimmer auf Deck 4 werden mittags und abends die Lieblingsgerichte der Gäste und Freunde der Mein Schiff Flotte serviert.

Die Speisen und Getränke im Esszimmer sind nicht im Reisepreis enthalten. Das Ambiente im Restaurant gefällt mir sehr gut, es herrscht eine TUI-typische Wohlfühlatmosphäre am vielleicht schönsten Ort des Schiffes, im Diamanten.

Sitzbereich vor Esszimmer Lieblingsgerichte Grosse Freiheit neue Mein Schiff 2

Foto: Sitzbereich vor Esszimmer Lieblingsgerichte Grosse Freiheit neue Mein Schiff 2

Vom Esszimmer aus führt eine Treppe hinauf zur Großen Freiheit auf Deck 5. Später mehr dazu.

Ich bleibe zunächst auf Deck 4, entdecke die einzelnen Inseln und Ausflugschalter, an denen die Landausflüge gebucht werden können. Direkt gegenüber ist die große TUI Bar platziert.

Counter Landausflüge neue Mein Schiff 2

Foto: Counter Landausflüge neue Mein Schiff 2

Die TUI Bar bietet unverändert zur selbigen Lokalität auf der Mein Schiff 6 das Herz im Atrium-Bereich der neuen Mein Schiff 2 und ist als lebhafter Treffpunkt in den Bereich des großen Atriums integriert. In dieser außergewöhnlichen Bar trifft man sich, kommuniziert und lauscht der Monitor-Band, die für musikalische Unterhaltung auf 4-Screens sorgt. Das Interieur ist stylisch, modern und behaglich zugleich, so dass es sich zum Beispiel empfiehlt, den Tag hier bei einem leckeren Cocktail ausklingen zu lassen. Die Getränkekarte beinhaltet neben einem, großen Angebot an kostenfreien Premium alles inklusive Getränken auch jede Menge aufpreispflichtige Spirituosen. In der TUI Bar werden Jazz Musik, klassische Musik, die europäischen Top 40, Blues, Rock und Italian Pop gespielt.

TUI Bar neue Mein Schiff 2

Foto: TUI Bar neue Mein Schiff 2

Einkaufserlebnis Neuer Wall

Direkt gegenüber vom Frisör bzw. der Einkaufspassage Neuer Wall liegt die Teenslounge „Sturmfrei“. In der Sturmfrei – Teenslounge sind Jugendliche ab 12 Jahren unter sich, entsprechend ausgebildete Betreuer bieten zusätzlich ein kreatives und abwechslungsreiches Programm. So haben die Teens die Möglichkeit an speziellen Workshops, Sportkursen, Musikstunden und anderen tollen Angeboten teilzunehmen.

Erstmals an Bord der Mein Schiff-Flotte wurde auf der Mein Schiff 1 ein Barber Shop eingeführt. Auch dieser hat sich bewährt und ist auf der neuen Mein Schiff 2 wiederzufinden. Hier sind die Frisuren und Bartrasuren im wahrsten Sinne des Wortes perfekt auf die männlichen Gäste zugeschnitten.

Schauspielkunst auf hoher See

Die Schaubühne ist eine Kultur- und Unterhaltungsattraktion, die erstmals in der Geschichte der Seefahrt an Bord der Mein Schiff 1 Premiere hatte. Das Theater widmet sich der Schauspielkunst. Im Fokus stehen Kammerspiele und Boulevardtheater. Der Spielplan der Schaubühne wechselt zwischen Magie-Shows, Boulevardtheater, Comedy, Vorträgen und Konzerten. Insgesamt finden in diesem, mit hochmoderner Bühnentechnik ausgestatteten Raum, bis zu 150 Personen Platz.

Schaubühne neue Mein Schiff 2

Foto: Schaubühne neue Mein Schiff 2

Gemütliche Sitzecken und Fotokunst in bewährter Form

Dort wo sich schon auf der Mein Schiff 1, 5 und 6 die LUMAS Bar befindet, hält man auch auf dem neuesten Flottenmitglied an dieser bewährten Location fest. Die LUMAS Bar punktet mit kleinen, gemütlichen Sitzecken und ausgefallenen Fotografien an den Wänden.

In der LUMAS Bar vereinen sich Genuss und Kunst. Mit über 1.800 Werken von rund 200 etablierten Künstlern und vielversprechenden Newcomern zählt das LUMAS Portfolio heute zu den umfangreichsten und bestkuratierten Portfolios zeitgenössischer Fotografie weltweit. Nicht nur die Fotografien in der Bar selbst bzw. im angrenzenden, kleinen Atrium sondern auch alle Werke aus der LUMAS Galerie auf dem Schiff und in den Kabinen sind direkt an Bord zu kaufen.

Die limitierten LUMAS Editionen werden in der Regel in einer Auflage von 75 bis 150 statt der im Kunstmarkt gängigen 5 Stück verlegt. Damit sind handsignierte, limitierte Originale bei LUMAS je nach Größe und Rahmung bereits unter 300,- EUR erhältlich. Die Preise erhöhen sich allerdings mit zunehmenden Verkaufsstatus. Alle LUMAS Editionen stehen für kompromisslose Museumsqualität nach internationalen Galeriestandards.

LUMAS Galerie und Bar neue Mein Schiff 2

Foto: LUMAS Galerie und Bar neue Mein Schiff 2

Sehr schön ist das kleine Atrium, welches sich zwischen der LUMAS Bar und LUMAS Galerie befindet. Auf einer riesigen LED-Leinwand werden themenbezogene Filme oder auch andere Informationen zur Kreuzfahrt bzw. den Destinationen eingeblendet.

Deck 5 Pier

Über das vordere Treppenhaus gehe ich nun hinauf nach Deck 5 (Pier Deck). Wie auch auf der Mein Schiff 1, 4, 5 und 6 wurden Casino und Raucherlounge zu einer Location zusammengefasst und nennen sich seither Casino & Lounge. Den Gast erwartet keine typische Casino-Atmosphäre, sondern eher das stilvolle Ambiente einer Zigarrenlounge mit Spieltischen für Poker, Roulette und Black Jack. Außerdem haben die Gäste an unterschiedlichen Slot-Maschinen die Möglichkeit, ihr Glück herauszufordern. Natürlich werden nicht nur edle Zigarren aus dem Humidor angeboten, sondern passend dazu auch edle Weine, Champagner, Cognacs oder ein Single Malt Whiskey.

Casino und Lounge neue Mein Schiff 2

Foto: Casino und Lounge neue Mein Schiff 2

„Multifunktional Abtanzen“ - die Abtanz Bar

Direkt gegenüber heißt es abtanzen bis in die frühen Morgenstunden in der Abtanz Bar. Diese ist ebenso multifunktional nutzbar wie auf der Mein Schiff 1 und 6, so dass sie tagsüber auch als Location für Vorträge oder Lesungen genutzt werden kann. Außerdem ist die Abtanz Bar in einen sogenannten „Escape Room“ umwandelbar. Dieses Konzept folgt einem der neuesten Trends der Unterhaltungsszene. Interessierte Gäste können gegen Eintritt als Team eine Mission erfüllen. Diese beinhaltet verschiedenen Rätsel, Puzzles und diverse andere Herausforderungen, die in einer vorgegebenen Zeit gelöst werden müssen. Dabei kommt es insbesondere auf Kommunikation und den Scharfsinn der Teilnehmer an. Für das tanzfreudige Publikum wird eine große Vielfalt an Getränken angeboten. Dazu zählen Bier vom Fass, Wein und Cocktails.

Abtanz Bar neue Mein Schiff 2

Foto: Abtanz Bar neue Mein Schiff 2

Die Bordreiseleitung steht in einem eigenen Büro zu den entsprechenden Öffnungszeiten gerne zur Verfügung. Der Foto- und DVD-Bereich zeigt sich mit neuester Technik, Großbildschirmen und digitalen Anzeigetafeln für die vom Bordfotografen erstellten Fotos. Vorbei sind bei TUI Cruises schon länger die Zeiten, in denen Unmengen von Papierbergen produziert und meist zum Großteil am Ende der Reise in den Müll wanderten. Die Gäste können sich mit der Zimmerkarte einloggen und bekommen die entsprechenden Fotos auf einem Bildschirm gezeigt. Will man nun ein oder mehrere Bilder erwerben, so klickt man sich einfach durch das übersichtlich gestaltete Programm.

Ebbe & Flut an der Bier Bar

In Kooperation mit der Brauerei Ratsherrn aus Hamburgs Szeneviertel „Sternschanze“ eröffnete erstmals auf der Mein Schiff 1 die Ebbe & Flut Bier Bar an Bord eines der Wohlfühlschiffe. Daran ändert sich auch auf der neuen Mein Schiff 2 nichts. In der Bier Bar wird traditionelle Braukunst mit unkonventionellen Geschmacksrichtungen verbunden. Es gibt hier handwerklich gebrautes Craft Bier sowie kleine Snacks zu genießen.

Ebbe und Flut Bier Bar neue Mein Schiff 2

Foto: Ebbe und Flut Bier Bar neue Mein Schiff 2

24 Stunden regionale und internationale Snacks im Food-Truck

Im oberen Bereich des über drei Decks reichenden Atriums kommen wieder die hungrigen Nachtschwärmer auf ihre Kosten. Im Tag & Nacht – Bistro werden pausenlos regionale sowie internationale Snacks und Mahlzeiten für den kleinen und großen Hunger angeboten – wie der Name schon sagt, rund um die Uhr. Das Angebot umfasst zum Beispiel ein kontinentales Frühstück, Pizza, Salate, Currywurst, Pommes, Wiener Schnitzel, ein Wellness-Frühstück, Burger usw. Alle Speisen sind hier im Reisepreis enthalten, ebenso die Getränke vom Zapfautomaten, welcher 24 Stunden am Tag verfügbar ist. Es stehen sowohl Innen- als auch Außenplätze zur Verfügung. Im Vergleich zu den Vorgängerschiffen zeigt sich das Bistro an Bord der neuen Mein Schiff 2 nun in einer neuen, stylischen Food-Truck-Optik.

Tag und Nacht Bistro neue Mein Schiff 2

Foto: Tag und Nacht Bistro neue Mein Schiff 2

Ausgewogen und gesund ernähren

Gegenüber vom Tag & Nacht Bistro befindet sich das Ganz Schön Gesund Bistro. Hier basieren alle Speisen auf einer ausgewogenen, gesunden Ernährung und werden in einem schonenden Garverfahren zubereitet. Nicht alle Speisen sind im Reisepreis enthalten, ein Blick in die Speisekarte ist daher empfehlenswert.

Ganz Schön Gesund Bistro neue Mein Schiff 2

Foto: Ganz Schön Gesund Bistro neue Mein Schiff 2

Neue Sitzanordnung in der Schau Bar

Ich gehe weiter in Richtung Heck der neuen Mein Schiff 2 und komme kurz darauf in die Schau Bar. In der Schau Bar haben die Gäste die Möglichkeit, ihr Tanzbein zu bekannter Tanzmusik, den europäischen Top 40 sowie namhaften deutschen Schlagern einer Live-Band zu schwingen. Optisch hat die Schau Bar Ähnlichkeit mit einem Jazz Club und entsprechend wird das abendliche Unterhaltungsprogramm auch durch Jazz ergänzt. Bei einem Glas Wein oder einem Cocktail fühlt man sich dann durch die Live-Musik nach New Orleans, die „Wiege des Jazz“, entführt. Die Sitzanordnung ist gegenüber der neuen Mein Schiff 1 eine völlig neue. Runde, abgetrennte Loungemöbel lockern die bisher starre Sitzordnung auf.

Die Bar ist sehr einladend und geschmackvoll gestaltet, bietet eine große Auswahl unterschiedlicher Sitzmöglichkeiten.

Schau Bar neue Mein Schiff 2

Foto: Schau Bar neue Mein Schiff 2

Ganz viel Freiheit in der Großen Freiheit

Einzigartig bleibt die Aussicht in der Diamant Bar, die sich im Bereich der Großen Freiheit befindet. Die Große Freiheit bleibt so großzügig dimensioniert wie es der Gast von der Mein Schiff 1 kennt. Alle Räumlichkeiten sind offen gestaltet und werden von Licht durchflutet. Dezente Raumteiler und schöne Sitzgelegenheiten sorgen für eine angenehme Wohlfühlatmosphäre auf ganzer Linie. Die 167m² große Glasfassade, in Form eines Diamanten am Heck, ist weiterhin das Erkennungsmerkmal dieser beliebten Location an Bord. Das Raumgefühl ist immer wieder wunderbar. Der Diamant besteht aus 88 Glasflächen zu je vier Scheiben mit insgesamt 352 Glaspaneelen.

Grosse Freiheit neue Mein Schiff 2

Foto: Grosse Freiheit neue Mein Schiff 2

DJ Rob legt nicht mehr in der Großen Freiheit auf

Auf anderen Kreuzfahrtschiffen beeindrucken Roboter als Barkeeper, auf der neuen Mein Schiff 1 trat ein Roboter zum Dienst als DJ an. DJ Rob wechselt auf der Mein Schiff 1 in der Großen Freiheit stilecht Schallplatten. Auf der neuen Mein Schiff 2 gibt es ihn nicht mehr. Dafür entstand visuell noch einmal mehr Platz.

Nicht nur für Hobby-Köche

Im exklusiven Restaurant „Die Manufaktur – Kreativ-Küche“ auf Deck 5 essen die Gäste nicht nur, sondern packen selbst mit an. Im Rahmen von Workshops und Verkostungen tauchen sie so immer tiefer in die Welt der Kulinarik ein. Das richtige Restaurant für alle, die gerne mal selbst am Herd stehen. An interaktiven Workshop-Tischen verfolgen die Gäste direkt, was der Koch vormacht. Über seinem Tisch ist eine Kamera montiert und überträgt das Geschehen direkt auf die Tischplatte des Gastes. So können alle Arbeitsschritte direkt in die Tat umgesetzt werden. Der Clou dabei: Die Tischdecke ist nicht aus Stoff, sondern aus Pixeln und reagiert sanft auf die Bewegungen der Gäste.

Manufaktur Kreativ-Küche neue Mein Schiff 2

Foto: Manufaktur Kreativ Küche neue Mein Schiff 2

Cucimare – Ristorante in der Manufaktur

Im Cucimare wird man von leckeren, italienisch angehauchten Gerichten verzaubert. Hier genießt der Gast zum Beispiel außergewöhnliche, selbstgemachte Pasta-Kreationen oder auch Pizza mit Ascheteig.

Erste Adresse für Steak- und Grillfans

Auf der Steuerbordseite kommen Liebhaber saftiger Grillspezialitäten weiterhin im Surf & Turf Steakhouse auf ihre Kosten. Das elegant rustikale Surf & Turf Steakhouse überzeugt mit seiner Auswahl an Grillspezialitäten. Vom Rinderfilet bis zum Langustenschwanz ist im Surf & Turf alles zu bekommen. Bei einem Blick in die Speisekarte, entdecke ich Gerichte mit dem edlen Fleisch des Pommernrinds, finde das zarte Wagyu-Fleisch sowie auch das Fleisch der Iberico Schweine mit seinem nussigen Aroma. Veredelt werden alle Grillspezialitäten mit kostbaren Gewürzen und Salzen. Eine umfangreiche Wein- und Wasserkarte runden das Angebot ab und macht den Abend zu einem besonderen Gourmet-Erlebnis. 

Alle Speisen und fast alle Getränke sind nicht im Reisepreis enthalten!

Surf and Turf Steakhouse neue Mein Schiff 2

Foto: Surf and Turf Steakhouse neue Mein Schiff 2

Deck 11 Krabbe

Es geht nun mit dem Fahrstuhl vorbei an den Decks 6-10 hinauf auf Deck 11, dem Krabbe Deck. Die Decks 6-10 sind ausschließlich Kabinen vorbehalten.

Wellness und Entspannung mit Meerblick

Im Bugbereich auf Deck 11 (Krabbe Deck) und 12 (Aqua Deck) kommen Wellness-Freunde voll auf ihre Kosten. Ich fasse diesen über zwei Deck reichenden Bereich in meiner Beschreibung zusammen. Der Abschnitt auf Deck 11 ist komplett einem großen Angebot unterschiedlicher Saunen vorbehalten und durch eine Treppe mit dem oberen Bereich auf Deck 12 verbunden. Deck 12 beherbergt einen Frisör, die SPA & Meer Behandlungsräume sowie SPA-Suiten. Das Fitness-Center befindet sich auf Deck 15 im Bereich „Sport & Gesundheit“.

Himmel & Meer Lounge wird zur Ruhepol Bar & Lounge

Auf der Steuerbordseite befindet sich nicht mehr die Himmel & Meer Lounge. Genauer gesagt hat sich optisch kaum etwas verändert, der Name ist nun ein anderer. Die Himmel & Meer Lounge wurde zum Ruhepol Bar & Lounge.

 Aus meiner Sicht hat die Lounge seit dem Umzug vom Bug auf die Steuerbordseite schon auf der Mein Schiff 1 etwas an Attraktivität verloren. Dadurch ging der schöne Bugblick aus der Lounge heraus verloren, den man noch auf den vorherigen Neubauten genießen konnte. Auch auf der neuen Mein Schiff 2 kann ich mich nicht so richtig an diesen „Seitenblick“ gewöhnen. Dafür genießt der Saunagänger nun eben jenen Top-Blick in Fahrtrichtung.

Ruhepol Bar und Lounge neue Mein Schiff 2

Foto: Ruhepol Bar und Lounge neue Mein Schiff 2

Deck 12 Aqua

Ich bleibe auf Deck 12 und gehe in Richtung Poolbereich. Auch in seiner sechsten Auflage ist der 25 Meter lange und 4,8 Meter breite Pool immer noch beeindruckend! Während auf den meisten Schiffen auf dem deutschsprachigen Markt bislang eher kleine Pools zu finden sind, hat sich TUI Cruises nicht lumpen lassen und bietet den Passagieren ein Schwimmvergnügen auf 120m². Die Pools der Mein Schiff 1, 3, Mein Schiff 4, Mein Schiff 5, Mein Schiff 6 und nun auf der neuen Mein Schiff 2 sind Spezialanfertigungen und in der Kreuzfahrtbranche weiterhin einzigartig. Der Pool ist in der Mitte durch eine Wand getrennt, um bei stärkerem Seegang ein „Aufschaukeln“ zu verhindern.   

Swimmingpool und Sonnendeck neue Mein Schiff 2

Foto: Swimmingpool und Sonnendeck neue Mein Schiff 2

In unmittelbarer Nähe zum Pool befinden sich die Eis Bar sowie die Unverzicht Bar. Bei abendlichen Pool Partys mit Samba oder Reggae-Musik ist die Bar ein beliebter Treffpunkt. Das Angebot der Eis Bar beinhaltet eine große Auswahl an Eiscremes, frischen Waffeln und Crêpes mit verschiedenen Toppings. Das Angebot an der Eis Bar ist im Reisepreis enthalten.

Oben ohne auch auf der neuen Mein Schiff 2

Dem großen, offenen Außenpool schließt, wie auf der Mein Schiff 1, 5 und Mein Schiff 6, ein offener Poolbereich mit zwei Whirlpools an. Die so genannte Lagune bzw. der Lagune Pool ist auch auf diesem Wohlfühlschiff  komplett offen. Damit steht wie auf der neuen Mein Schiff 1 kein wetterunabhängiger Poolbereich zur Verfügung. Je nach Fahrtgebiet ist diese Lösung vielleicht nicht die beste.

Lagune neue Mein Schiff 2

Foto: Lagune neue Mein Schiff 2

Immer wieder Döner

Ein Renner ist die auf der Mein Schiff 5 eingeführte Bosporus Snack Bar bzw. der Bosporus Grill, direkt angrenzend an den Bereich der Lagune. Neben einem typischen Döner Kebab – dem seinerzeit ersten auf See – bietet der Grill auch vegetarische Falafel, belgische Kartoffeln mit passenden Saucen und Toppings sowie weitere kleine Snacks für Zwischendurch. Alle Leckereien werden mit dem hausgemachten, frischen Brot serviert. Die Speisen vom Bosporus Grill sind im Reisepreis enthalten. Die stets langen Schlangen vor dem Grill bestätigen nach wie vor die Beliebtheit dieser Dönerbude auf See. Auch wenn man es bei TUI Cruises nicht so gerne hört, aber die Einführung dieser Speisevariante war eine echte Innovation.

Hungrige Mägen können auch direkt in der bereits von der Mein Schiff 1, 4, 5 und Mein Schiff 6 bekannten Backstube gestillt werden. Dieses Selbstbedienungsrestaurant ist eine traditionelle Bäckerei und bietet in gemütlicher Straßencafé-Atmosphäre ein wechselndes Angebot an hausgemachten Brot- und Gebäckspezialitäten, Quiches, Tartes, Sandwiches, Paninis, Kuchen, Torten und Plundergebäck aus eigener Herstellung.

Tipp: Unbedingt das „Artisan“ Bio-Dinkel-Brot probieren!

Backstube neue Mein Schiff 2

Foto: Backstube neue Mein Schiff 2

Wer keinen Hunger auf Backspezialitäten hat, geht in das angrenzende Buffet-Restaurant Anckelmannsplatz, welches Sitzplätze sowohl im Innen- als auch im Außenbereich bietet. In bunter Marktplatz-Atmosphäre können die Gäste ihr Essen individuell zusammenstellen. Sowohl zum Frühstück, als auch zum Mittag- und Abendessen erwartet die Reisenden eine Vielzahl internationaler Spezialitäten vom warmen und kalten Buffet. An einer Wok-Station wählt man nicht nur die Zutaten selbst aus, sondern schaut bei der Zubereitung der Gerichte unmittelbar zu. Durch optimal aufgestellte Buffetstationen wird vermieden, dass es zu größeren Ansammlungen von Menschenmengen kommt.

Im Buffet Restaurant Anckelmannsplatz finden Familien mit Kindern eigene Sitzplätze und einen separaten Buffetbereich für Kinder.

Buffetrestaurant Anckelmannsplatz neue Mein Schiff 2

Foto: Buffetrestaurant Anckelmannsplatz neue Mein Schiff 2

Frischer Fisch vom Fischmarkt

Als Ergänzung zum Anckelmannsplatz Buffetrestaurant wurde auf der Mein Schiff 1 der Fischmarkt eingeführt. Im Prinzip ersetzt er seither das bis dahin auf der Mein Schiff 4, 5 und 6 zu findende GOSCH Fischrestaurant.  Der Fischmarkt ist das ideale Restaurant für Fischliebhaber, die eine trendige Lifestyle-Atmosphäre schätzen. Die Spezialitäten sowie der Service am Platz sind im Premium Alles Inklusive Angebot enthalten. Der Fischmarkt verfügt zusammen mit dem Anckelmannsplatz Restaurant über einen großen Außenbereich.

Fischmarkt neue Mein Schiff 2

Foto: Fischmarkt neue Mein Schiff 2

Deck 14 Horizont

Über eine Treppe im Außenbereich gelange ich auf Deck 14 (Horizont Deck) und stehe vor der Außenalster Bar & Grill. Die von der Mein Schiff 1 bekannte, beeindruckende Bogenbrücke, die über das Heck hinausragt, begeistert auch auf der neuen Mein Schiff 2 den Besucher. Der Blick von dort aus ist sensationell schön. Diese Bogenbrücke dient zugleich als Joggingpfad. Was aus den Deckplänen nicht hervorgeht – der Joggingpfad bzw. die Bogenbrücke verbindet Deck 14 und 15 miteinander. Die Brücke verläuft von Deck 14 hinauf auf Deck 15 und fällt dann in einem Gefälle von 6,7 Prozent langsam wieder ab auf Deck 14. Die Joggingstrecke ist mit 438 Metern großzügig bemessen und länger als auf vielen anderen Kreuzfahrtschiffen.

Panoramabrücke und Joggingpfad neue Mein Schiff 2

Foto: Panoramabrücke und Joggingpfad neue Mein Schiff 2

Neben einer umfangreichen Auswahl an Getränken sind in der Außenalster Bar kleine Snacks vom Grill sowie frische Salate zu erhalten. Zum Teil sind diese im Reisepreis inkludiert, Details sind der Speisekarte zu entnehmen. Der Außenbereich verfügt über unterschiedliche Sitzmöglichkeiten von einfachen Stühlen bis hin zu gemütlichen Lounge-Möbeln.

Aussenalster Bar und Grill neue Mein Schiff 2

Foto: Aussenalster Bar und Grill neue Mein Schiff 2

Multifunktionale Arena

Dem Bereich Außenalster Bar & Grill schließt sich die komplett geschlossene Arena an.  Die Arena bietet viel Raum für alle, die gerne Sport treiben, zwar nicht an frischer Meeresluft dafür aber unabhängig von Wind und Wetter. Volleyball, Basketball oder Fußball sind in der großzügig dimensionierten Arena kein Problem. Eine integrierte Kletterwand und Vorrichtungen für TRX-Training (ein hoch effektives Ganzkörper-Workout, bei dem mit einem nicht elastischen Gurtsystem das eigene Körpergewicht als Trainingswiderstand genutzt wird) bieten hier das abwechslungsreiche Gegenprogramm zur kulinarischen Vielfalt an Bord. Und auch Kulturliebhaber kommen in der Arena auf ihre Kosten: Eine ausfahrbare Leinwand mit Beamer verwandelt die Arena im Handumdrehen in ein Kino.

Arena Party abends neue Mein Schiff 2

Foto: Arena Party abends neue Mein Schiff 2

Sehr schön gelungen sind erneut die im Vergleich zur Mein Schiff 1, 4, 5 und Mein Schiff 6 nahezu identischen Kinderbereiche, das Nest und die Insel der Seeräuber bzw. der Kids Club.

Nest Baby Raum neue Mein Schiff 2

Foto: Nest Baby Raum neue Mein Schiff 2

Die Bereiche für Familien und Kinder befinden sich an Bord der neuen Mein Schiff 2 auf Deck 4 und 14. Es gibt das Nest bzw. den Baby-Raum (Deck 14), die Insel der Seeräuber bzw. den Kids Club (Deck 14) und die Teenslounge Sturmfrei auf Deck 4. Die Altersgruppen unterteilen sich in folgende Namensbezeichnungen: 3-6 Jahre: Krabben, 7-9 Jahre Seeteufel, 10-11 Jahre Piranhas, 12-13 Jahre Mantas (nur in den Ferien) und ab 14 Jahren die Teens.

Bevor sich mein Rundgang langsam dem Ende neigt, werfe ich wir noch einen Blick in die schon von der Mein Schiff 1, 3, 4, 5 und Mein Schiff 6 bekannte X-Lounge. Die X-Lounge im vorderen Bereich auf Deck 14 ermöglicht eine wunderbare Sicht auf das Meer. Diese VIP-Lounge ist allerdings den Gästen der Suiten und Junior Suiten vorbehalten. Zusätzlich zum Innenbereich gibt es auch noch einen Außenbereich mit gemütlichen Sitzmöbeln und der X-Bar. Dieser befindet sich auf Deck 15. Die X-Lounge ist in ihrer Größe, im Vergleich mit den genannten Schwesterschiffen, gewachsen. Die Anordnung der Sitzgelegenheiten ist komplett neu. 

X-Lounge neue Mein Schiff 2

Foto: X-Lounge neue Mein Schiff 2

Deck 15 Brise

Deck 15 ist auf der neuen Mein Schiff 2 den Bewohnern der Himmel & Meer Suiten vorbehalten. Diesen steht hier ein exklusiver Sonnendeckbereich, aber auch die X-Bar auf selbigem Deck zur Verfügung. Der gesamte vordere Bereich oberhalb der Brücke ist komplett den Gästen der Suiten und Junior Suiten vorbehalten. Das X-Sonnendeck bietet exklusive, hochwertige Sonnenliegen, Loungemöbel, Entspannungslogen, kleine Cabanas, Sonnen- und Schattenplätze sowie die neue X-Bar. Der Zugang zum X-Sonnendeck ist über die Himmel & Meer Suiten bzw. über einen Treppenaufgang von Deck 14 möglich.  

Der Bereich Sport & Gesundheit, liegt in bester Lage auf Deck 15. Die Aussicht von hier oben ist herrlich und gleicht der einer großen Aussichtslounge. Eine weitere Bar wäre an dieser Stelle sicher nicht verkehrt.

Große Freiheit auch auf den Außendecks

Richtig genial ist die Hoheluft Bar am Heck der neuen Mein Schiff 2, welche über die große Bogenbrücke mit der Außenalster Bar & Grill verbunden ist. Im Vergleich zu den Schiffen mancher Mitbewerber, herrscht bei TUI Cruises wieder einmal auch die Große Freiheit auf den Außendecks. Sehr beeindruckend.

Hoheluft Bar neue Mein Schiff 2

Foto: Hoheluft Bar neue Mein Schiff 2

Deck 16 Möwe

Die neue Mein Schiff 1 wurde bereits um ein weiteres Deck ergänzt, das Deck 16. Dieses stellt das bisherige X-Sonnendeck der Mein Schiff 3-6 dar und ist entsprechend für die Bewohner der Suiten zugänglich. Auch die neue Mein Schiff 2 verfügt über dieses Deck.

Mit diesen tollen Eindrücken schließt sich nun mein Rundgang über das neue TUI Cruises Flaggschiff, die neue Mein Schiff 2. Als Fazit halte ich fest, dass an Bord der neuen Mein Schiff 2 ein sehr modernes Designkonzept verfolgt wird, welches bereits auf der Mein Schiff 3 eingeführt wurde. Neben bekannter und beliebter Elemente wurden neue integriert und die bewährten weiter optimiert. Das Farbdesign ist stimmig und schafft eine tolle Atmosphäre, wenn auch für manche Gäste die Räume teilweise zu „kalt“ erscheinen mögen.

Exklusives X-Sonnendeck neue Mein Schiff 2

Foto: Exklusives X-Sonnendeck neue Mein Schiff 2

Freier Blick in Fahrtrichtung nur noch für Gäste der Suiten und Junior Suiten

Etwas schade, leider aber in der Kreuzfahrtbranche inzwischen nicht unüblich, dass auf fast allen neuen Kreuzfahrtschiffen sämtliche Räumlichkeiten mit Blickrichtung Bug – also in Fahrtrichtung – exklusive Bereiche sind! Das bedeutet, wer keine Suite oder Junior Suite bewohnt, dem bleibt der Zugang zu bestimmten Lounges und Deckbereichen verwehrt. Somit auch der bevorzugte Blick in Fahrtrichtung. Auf der neuen Mein Schiff 2 ist einer der schönsten Orte an Bord ebenfalls und ohne Zweifel die exklusive X-Lounge. Seit dem Umzug der Himmel & Meer Lounge, auf der Mein Schiff 1 vom Bug auf die Steuerbordseite, steht weiterhin keine Lounge mehr zur Verfügung, die einen Blick in Fahrtrichtung für Jedermann ermöglicht. Das ist schade.

Bei TUI Cruises gilt an Bord der Wohlfühlschiffe das Premium Alles Inklusive-Konzept. Was bedeutet das?

Neben einer großen Auswahl an Getränken (über 100 Markengetränke) sind die Speisen in den meisten Restaurants und Bistros ebenfalls im Reisepreis inkludiert. Dazu zählen die Hauptrestaurants Atlantik Klassik und Atlantik-Mediterran ebenso wie das Buffet-Restaurant Anckelmannsplatz, der Fischmarkt oder die Snacks im Tag & Nacht Bistro bzw. am Außenalster Grill. Auch die frischen Backwaren der Backstube sowie das Eis an der Eis Bar sind im Reisepreis enthalten.

Die im Reisepreis inkludierten Restaurants und Bistros im Überblick:

  • Atlantik – Klassik, Atlantik – Mediterran
  • Anckelmannsplatz – Buffet-Restaurant
  • Fischmarkt im Anckelmannsplatz – Buffet-Restaurant
  • Backstube im Anckelmannsplatz – Buffet-Restaurant
  • Bosporus – Snackbar
  • Tag und Nacht – Bistro
  • Eis Bar
  • Ganz Schön Gesund Bistro

Zu beachten ist allerdings, dass nicht unbedingt alle Speisen und Gerichte auf den Speisekarten inkludiert sind! Hier sollte man also immer noch einmal genau schauen! 

Das Fazit: Die neue Mein Schiff 2 ist das Kreuzfahrtschiff mit den bisher geringsten Veränderungen zum jeweiligen Vorgängerschiff, dennoch – oder gerade deshalb – überzeugt das Schiff in nahezu allen Bereichen. Das Design ist klasse, die Gestaltung der meisten Bereiche sehr großzügig und durchdacht. Die neue Mein Schiff 2 ist durch und durch ein echtes Wohlfühlschiff. Die Restaurants, die Qualität der Speisen, das Ambiente, die Freundlichkeit und Kompetenz der Mitarbeiter konnten absolut überzeugen. Auf der Mein Schiff 2 genießt der Gast noch das Gefühl auf einem Kreuzfahrtschiff zu reisen. Die Nähe zum Meer wird an vielen Stellen spürbar. Auf eine komplette Verglasung der Außendecks wurde verzichtet, was zusätzlich ein Gefühl von Freiheit und Großzügigkeit vermittelt. Die neue Mein Schiff 2 gefällt mir insgesamt sehr gut und ist eine Empfehlung.

  • Bildergalerie mit allen öffentlichen Bereichen der Mein Schiff 2 >>Link<<

Alle Kreuzfahrten mit der „Mein Schiff 2“ können bei uns gebucht werden. Senden Sie uns einfach eine unverbindliche Anfrage per Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder rufen Sie uns an unter 04893-4288535.

Schiffsportrait und Bilder vom Flusskreuzfahrtschiff William Wordsworth

Autor: Oliver Asmussen am 19.12.2018

MS William Wordsworth: Das neue Luxus-Flusskreuzfahrtschiff von Scylla auf der Donau

Die William Wordsworth ist ein Flusskreuzfahrtschiff der Schweizer Reederei Scylla AG und kreuzt seit der Indienststellung im Oktober 2018 als neuestes Luxus-Flusskreuzfahrtschiff der Reederei auf dem Rhein. Für die Saison 2019 ist ein Einsatz auf der Donau geplant. Derzeit fährt die William Wordsworth, von wenigen Ausnahmen abgesehen, unter der Charterflagge des US-Veranstalters Riviera Cruises.

Der deutschsprachige Markt

Die 135m lange William Wordsworth beherbergt maximal 176 Passagiere auf vier Passagierdecks in komfortabel und luxuriös ausgestatteten Kabinen und Suiten mit einer Größe von 17m² (Ruby Deck Suites) und 25,5m² (Superior Suites). Das Flusskreuzfahrtschiff William Wordsworth weist die gleichen Schiffsdaten und ein identisches Kabinen-, Suiten-Verhältnis auf wie die Schwesterschiffe Oscar Wilde, Emily Bronte, Thomas Hardy und Robert Burns. Einen gleichen Luxus-Standard sowie ein nahezu identisches Kabinen-, Suiten-Verhältnis bieten zum Beispiel Lord Byron und Jane Austen bei einer Schiffslänge von 110m, die für VIVA Cruises zum Einsatz kommen. VIVA Cruises mit Sitz in Düsseldorf ist eine 100% Tochtergesellschaft der Scylla AG.

Silvesterreise 2018/2019 bei Plantours Kreuzfahrten

Bei Plantours Kreuzfahrten ist die William Wordsworth in diesem Jahr exklusiv im Rahmen einer Silvesterreise buchbar. Die Flusskreuzfahrt beginnt am 27.12. in Düsseldorf, führt über Antwerpen, Gent, Terneuzen, Rotterdam nach Amsterdam. Nach einem Stopp in Nijmegen endet die Reise am 02.01.2019 wieder in Düsseldorf. Derzeit sind noch einige Kabinen der Kategorien 2 und 3 verfügbar. Der Reisepreis beginnt bei 1.299,- EUR p.P. (Kat.2).

Ich habe mir an Bord einen Eindruck dieses neuen Flusskreuzfahrtschiffes gemacht und interessante Eindrücke mitgebracht, die ich im nachfolgenden Schiffsportrait festgehalten habe.

MS William Wordsworth am Anleger in Düsseldorf

Foto: MS William Wordsworth am Anleger in Düsseldorf

Hell und modern aber nicht kalt

Gleich beim Betreten der WilliamWordsworth fällt mir die gastfreundliche, aufmerksame Schiffscrew auf. Das sehr elegante Foyer zeigt sich mit hochwertigem schwarz-weißen Granitboden, fünf funkelnden Kristallkronleuchtern an der Decke, ansprechendem Wanddekor sowie einem geschmackvollen Blumengesteck auf einem schwarzen Granittisch. Ein dicker Teppich mit dezentem Farbmuster verbindet die beiden Schiffseingänge auf der Steuerbord- und auf Backbordseite. Insgesamt versprüht das Foyer die typische Atmosphäre, die ich von anderen Scylla-Schiffen bereits kenne. Es ist hell und modern, wirkt dennoch nicht kalt. Auf der William Wordsworth ist alles noch eine Note eleganter, als auf den meisten Schwesterschiffen. Passend zu dieser Jahreszeit schmückt ein großer Tannenbaum das Foyer. Viel natürliches Tageslicht fällt durch breite Fensterelemente im Deckenbereich in das Schiffsinnere.

Rezeption, Information und Shop MS William Wordsworth

Foto: Rezeption, Information und Shop MS William Wordsworth

Interessant ist, wie auch auf anderen Scylla-Flusskreuzfahrtschiffen, die Aufteilung der Decks. Vom großen Foyer aus verbindet ein helles und offenes Treppenhaus das Rubindeck mit dem Diamantdeck und ermöglicht einen Blick bis hinunter zum Smaragddeck. Genau diese drei Decks sind nicht nur über das Treppenhaus, welches sehr an elegante Hotels an Land erinnert, verbunden, sondern auch durch einen Fahrstuhl. Ein weiterer Clou ist, dass auch die William Wordsworth auf Höhe des Foyers in Richtung Bug ein halbes Deck niedriger wird. Dadurch ergeben sich einige Vorteile im Innen- und Außenbereich des Schiffes. Im hinteren Bereich der William Wordsworth entsteht Platz für Kabinen und sorgt im Vorschiff für außergewöhnlich viel Raum und Helligkeit. Auf dem Sonnendeck entsteht dadurch ein großzügiger Loungebereich, der ab der Kommandobrücke ein halbes Deck niedriger ist als das restliche Sonnendeck.

Foyer und Atrium MS William Wordsworth

Foto: Foyer und Atrium MS William Wordsworth

Auf dem Rubindeck liegt das äußerst elegante und gemütliche Panorama-Restaurant der William Wordsworth mit integriertem Buffetbereich, welcher für das reichhaltige Frühstücksbuffet genutzt wird. Zahlreiche Mitarbeiter des Küchen- und Restaurantteams sorgen täglich für das leibliche Wohl der Reisegäste an Bord und zaubern köstliche Mahlzeiten von früh bis spät. Die Frühstücksbuffets beinhalten neben einer großen Auswahl an Wurst- und Käsesorten auch Obst, Müsli, frische Säfte, frische Brötchen und viele andere Dinge mehr. Zum Mittag- und Abendessen stehen in der Speisekarte mehrgängige Menüs zur Auswahl, ein Nachmittagskaffee/Tee sowie ein kleiner Mitternachtssnack dürfen natürlich nicht fehlen. Gespeist wird stets in einer einzigen, offenen Tischzeit. Die Tische sind nicht fest reserviert. Nach Absprache werden Gerichte für spezielle Diäten gereicht (Diabetiker, glutenfrei, laktosefrei usw.) Als besonderes Highlight ist das Kapitäns-Dinner zu nennen, bei dem keine Abendgarderobe-Pflicht besteht).

Panorama-Restaurant MS William Wordsworth

Foto: Panorama-Restaurant MS William Wordsworth

Die William Wordsworth bietet ihren Gästen im Bereich der Rezeption auf dem Diamantdeck eine gut sortierte Boutique, mit einer Auswahl an Souvenirs (Postkarten), Accessoires, Kosmetikartikeln und Bekleidungsstücken.

Ebenfalls auf dem Diamantdeck ist, wie auf den meisten anderen Flusskreuzfahrtschiffen auch, im Vorschiff eine große Panorama-Lounge untergebracht. Die ist auf der William Wordsworth in äußerst hellen, harmonischen Cremefarben gestaltet. In Kombination mit dunklen Holztischen und liebevollen Dekorationsdetails wirkt die Lounge sehr luxuriös und einladend zugleich. Aus den Wänden und Fensterbänken fahren bei Bedarf große Flachbildschirme. Besonders stilvoll geht es hier zur Kaffeezeit zu, wenn das üppige Tortenbuffet für reichlich Zulauf und für Begeisterung bei den Reisegästen sorgt.

Panorama-Lounge MS William Wordsworth

Foto: Panorama-Lounge MS William Wordsworth

Im vorderen Bereich der Lounge gibt es die Panorama-Bar, von der aus sich ein hervorragender Blick in Fahrtrichtung bietet. Die Bar ist gut sortiert und lässt kaum einen Wunsch offen. Neben ausgewählten Kaffeespezialitäten sind auch Tagescocktails und eine große Auswahl Spirituosen erhältlich. Richtig pfiffig sind die Sitzgelegenheiten samt gemütlichen Polstern direkt vor den Panoramafenstern. Da wird eine Flusskreuzfahrt nicht nur in den Sommermonaten, sondern insbesondere zur kalten und dunklen Jahreszeit sehr gemütlich und zu einem besonderen Erlebnis. Von der Panorama-Bar aus besteht die Möglichkeit, über zwei seitlich angeordnete Treppen das Sonnendeck zu erreichen.

Panorama-Lounge mit Bar, Blick zum Heck der MS William Wordsworth

Foto: Panorama-Lounge mit Bar, Blick zum Heck der MS William Wordsworth

Die Panorama-Bar an sich hat bereits einen gewissen Stil, abgerundet wird das Reiseerlebnis im Außenbereich der Lounge durch eine möblierte Terrasse, direkt am Bug der William Wordsworth. Große Panoramascheiben sorgen dafür, dass man hier geschützt vor Fahrtwind auch über einen längeren Zeitraum verweilen kann.

Auf dem unteren Smaragddeck der William Wordsworth befinden sich ein voll ausgestatteter Frisör sowie ein kleiner Fitnessraum, eine Sauna, ein Dampfbad und ein Massagezimmer. Die Geräte im Fitnessraum stehen zur Außenseite der William Wordsworth. Von diesen aus kann man während der Trainingseinheiten einen Blick auf die Flusslandschaft werfen.  

Massage und Wellness an Bord der MS William Wordsworth

Foto: Massage und Wellness an Bord der MS William Wordsworth

Smoking und Abendkleid können daheimbleiben

Gerade auf längeren Flusskreuzfahrten ist der Zulauf beim Frisör der William Wordsworth recht hoch. Insbesondere vor dem festlichen und beliebten Kapitänsempfang sowie dem damit verbundenen Kapitäns-Dinner, werden vorher gerne Termine vereinbart. Trotz aller Eleganz und allem Komfort an Bord der William Wordsworth – Smoking und Abendkleid können getrost daheimbleiben. Eine sportlich-elegante Kleidung wird abends gerne gesehen.

Frisör MS William Wordsworth

Foto: Frisör MS William Wordsworth

Das Sonnendeck ist mit modernem Sonnenliegen und Stühlen ausgestattet, verfügt über ausreichend Schattenplätze und ist neben regulären Treppenaufgängen auch mit einem Treppenlift erreichbar. Ein echtes Highlight ist der bei Bedarf mit großen Sonnenschirmen zu versehene Vorschiffbereich, der einen hervorragenden Blick in Fahrtrichtung ermöglicht und eine tolle Alternative zum eigentlichen Sonnendeck darstellt. Bequeme und mit dicken Kissen ausgestattete Korbmöbel schaffen hier eine Oase der Gemütlichkeit, welche auch von anderen Flusskreuzfahrtschiffen der Scylla-Flotte bekannt ist. Anmerkung: Während meines Besuches fehlten aufgrund der kalten Jahreszeit die Polsterauflagen auf den Möbeln.

Loungebereich Sonnendeck MS William Wordsworth

Foto: Loungebereich Sonnendeck MS William Wordsworth

Das Sonnendeck punktet nicht nur mit Weitläufigkeit über fast die komplette Schiffslänge, sondern auch mit einem kleinen aber sehr schönen Pool sowie mit einem 4-Loch Minigolfplatz. Insgesamt gibt es an vier Bereichen Zugänge zum Sonnendeck.

Pool und Minigolf MS William Wordsworth

Foto: Pool und Minigolf MS William Wordsworth

Die William Wordsworth bietet den Gästen noch eine weitere Besonderheit. Am Heck befindet sich eine Lido Terrasse, die je nach Fahrtgebiet als zusätzlicher Bistro-Außenbereich genutzt wird. Im Bistro am Heck der William Wordsworth ist das Ambiente noch eine Spur stilvoller und eleganter, als im Hauptrestaurant. Die Speisen sind besonders erlesen, der Service eine Note persönlicher. Das Bistro kostet keinen Aufpreis. Der Name „Bistro“ ist aus meiner Sicht für eine so schöne Location unpassend. Die Namenswahl ist wohl aber dem amerikanischen Zielpublikum geschuldet.

Lido Bistro Restaurant MS William Wordsworth

Foto: Lido Bistro Restaurant MS William Wordsworth

Suiten mit möbliertem Balkon

Alle Kabinen bzw. Suiten liegen außen, sind komfortabel und luxuriös ausgestattet und verfügen sowohl auf dem Rubin- als auch auf dem Diamantdeck über einen französischen Balkon. Auf dem Rubindeck befinden sich 35 2-Bett Kabinen und 2 Junior-Suiten. Auf dem Diamantdeck wählt man bei Buchung zwischen 27 2-Bett Kabinen, 4 Junior-Suiten oder 4 Deluxe-Balkon-Suiten. Den Gästen der Deluxe-Balkonsuiten steht jeweils ein eigener, möblierter Balkon zur Verfügung. Die 16 Kabinen auf dem Smaragddeck haben kleine Fenster, die nicht zu öffnen sind, aber ausreichend Tageslicht in die Kabine fallen lassen. Zur Ausstattung gehören Dusche/WC, Fön, individuell regulierbare Klimaanlage, SAT-TV inkl. Flachbildschirm, Radio, Minibar, Nespresso-Kaffeemaschine, Safe, Telefon, kleine Tageszeitung und verstellbare Betten. Die Betten lassen sich wahlweise als Doppel- oder Einzelbetten stellen. Interessant dürfte z.B. auch für Familien mit Kindern, welche die Flüsse immer mehr auch als Urlaubsdestination entdecken, die Tatsache sein, dass es an Bord 3-Bett Kabinen gibt.

Deluxe Balcony Suite Diamond Deck MS William Wordsworth

Foto: Deluxe Balcony Suite Diamond Deck MS William Wordsworth

Damit endet mein Rundgang über das neue Flusskreuzfahrtschiff William Wordsworth.

Ein Flusskreuzfahrtschiff mit viel Wohlfühlkomfort und luxuriösem Ambiente

Mein Fazit:

Die William Wordsworth überzeugt mit überdurchschnittlich viel Eleganz und einem edlen Ambiente an Bord, einer guten Küche und einem sehr aufmerksamen und zuvorkommenden Team, welches den Reisegästen stets zur Seite steht. In die Konzipierung der William Wordsworth sind viele Jahre Erfahrung in der Flusskreuzfahrtschiffbranche eingeflossen, welche die Reederei Scylla AG inzwischen für sich verbuchen kann. In alle Aufenthaltsräume und Kabinen fällt sehr viel Tageslicht, was die Freundlichkeit weiter hervorhebt und das harmonische Farbdesign unterstreicht. Die William Wordsworth ist das ideale Flusskreuzfahrtschiff für Liebhaber von Flusskreuzfahrtschiffen, die einen gewissen Mehrwert an Komfort und Eleganz bieten. Die William Wordsworth ist ein Luxus-Flusskreuzfahrtschiff für Kreuzfahrten auf der Donau, kann aber auch auf Rhein, Main, Mosel und den Wasserstraßen in Holland eingesetzt werden.  

Auf der Höhe der Zeit

Auch wenn der Altersdurchschnitt auf einem Flusskreuzfahrtschiff in der Regel über dem auf einem Hochseekreuzfahrtschiff liegt, so steigt die Nachfrage nach modernen Kommunikationsmitteln stetig. Gerne übersenden die Großeltern ihren Enkelkindern heute einfach mal einen Urlaubsgruß direkt vom Smartphone aus. Auf der William Wordsworth steht den Reisegästen dafür WLAN zur Verfügung. Große Datenmengen lassen sich über diese Datenverbindung jedoch nicht übertragen (YouTube, Skype etc.).

Zu guter Letzt ein Blick in die Zukunft

Die William Wordsworth wird derzeit zwar in erster Linie vom US-Anbieter Riviera Cruises vermarktet, ermöglicht aber einen sehr guten Einblick in die 5-Sterne-Flotte der Scylla-Flusskreuzfahrtschiffe. Schon jetzt sind nahezu baugleiche Schwesterschiffe, die nicht ganzjährig im Vollcharter für zum Beispiel Phoenix Reisen fahren, bei Plantours Kreuzfahrten und VIVA Cruises im Einsatz. Bei Plantours Kreuzfahrten sind es zeitweise die Emily Bronte, Oscar Wilde, Gil Eanes, Grace, William Wordsworth (statt Thomas Hardy!) und Inspire. Bei VIVA Cruises derzeit die Jane Austen, Savor, Lord Byron, Swiss Tiara und Inspire. Somit stehen die Luxus-Kreuzfahrtschiffe von Scylla bereits jetzt (Stand 12/2018) dem deutschsprachigen Markt zur Verfügung und in den kommenden Jahren dürfte sich die Auswahl in mehrere Richtungen erweitern. Für Reisende, die ein internationales Publikum schätzen, ist das Angebot von VIVA Cruises interessant. Aber auch auf dem rein deutschsprachigen Markt wird sich wohl noch viel tun in Zukunft.

Alle Flusskreuzfahrten können zum Beispiel bei Kreuzfahrten und mehr gebucht werden. Weitere Details zum Schiff und zur Kabinenausstattung teilt das Team gerne auf Anfrage mit. Senden Sie einfach eine unverbindliche Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder rufen an unter 04893-4288535.

  • Komplette Bildergalerie mit allen Innenfotos der William Wordsworth >>Link<<