Kreuzfahrten & mehr

Das Flusskreuzfahrtschiff MS Andrea im Schiffsportrait

Autor: Oliver Asmussen am 20.07.2020

Das Flusskreuzfahrtschiff MS Andrea ist ein  Schwesterschiff der Alena und Asara.

Am 30. Juni 2020 stellte der Bonner Veranstalter Phoenix Reisen sein neues Flusskreuzfahrtschiff MS Andrea in Dienst. Die MS Andrea ist ein Schwesterschiff der 2018 getauften MS Alena bzw. 2017 in Fahrt gegangenen MS Asara und wird ebenso bereedert von der niederländischen Reederei Rijfers. MS Andrea knüpft an die hohen Maßstäbe der anderen Phoenix-Flusskreuzfahrtschiffe an.

Gibt es jetzt ein Schiffsportrait unter Corona-Gesichtspunkten?

Natürlich habe ich mich mit diesem Thema und der Frage zuvor auseinandergesetzt. Nach meinem Aufenthalt an Bord bin ich aber zu dem Entschluss gekommen, dass die aktuelle Zeit bzw. die derzeit gültigen Abstands- und Hygienevorschriften nur in einigen Bereichen wirklich einen Einfluss auf dieses Schiffsportrait haben. Ich werde an entsprechenden Stellen auf die Abweichungen zum „Normalbetrieb“ hinweisen.

MS Andrea im Sonnenaufgang auf dem Rhein

Foto: MS Andrea im Sonnenaufgang auf dem Rhein

Sowohl die MS Asara als auch das Schwesterschiff MS Alena setzten in den letzten Jahren in vielen Bereichen neue Maßstäbe. MS Andrea knüpft nun an das erfolgreiche Konzept an.  

Veränderungen im Detail

Rein äußerlich sieht die MS Andrea ihren Schwestern zum Verwechseln ähnlich. Beim näheren Betrachten sind allerdings kleine Abweichungen beim Design erkennbar, insbesondere im Eingangsbereich. Geblieben ist aber der beeindruckende, 8m große Albatros, das Phoenix-Firmenlogo, beidseitig der Eingänge an der Backbord- und Steuerbordseite.

Das Flusskreuzfahrtschiff MS Andrea gehört mit 135m Länge und 11,4m Breite zu den größten Flusskreuzfahrtschiffen in ihrem künftigen Fahrtrevier. Sie fährt unter der Charterflagge von Phoenix Reisen und beherbergt maximal 190 Passagiere auf drei Kabinendecks. Die meisten der komfortabel und luxuriös ausgestatteten Kabinen haben einen französischen Balkon und sind zwischen 15,5 – 17m² groß. Auffallend breit sind die Kabinengänge auf allen Decks!

MS Andrea vor Burg Pfalzgrafenstein

Foto: MS Andrea vor Burg Pfalzgrafenstein

Willkommen an Bord der MS Andrea

Der Flusskreuzfahrtschiff-Neubau MS Andrea von Phoenix Reisen beeindruckt gleich nach dem Durchschreiten der großen Glastüren. Das Foyer zeigt sich wie bei den älteren Schwesterschiffen in dezentem, ansprechenden Farbdesign. Der Gesamteindruck ist sehr positiv, das Ambiente ist gemütlich und stylisch zugleich. Ein gewisser Landhausstil vermittelt die schon von den Schwesterschiffen bekannte Gemütlichkeit. Im Vergleich zum bisherigen „Normalbetrieb“ sind im Bereich der Rezeption zwei Wände aus Plexiglas aufgestellt und unterschiedliche Schilder weisen darauf hin, dass die vorgeschriebenen Mindestabstände von 1,5m zu Mitreisenden eingehalten werden müssen.

Willkommen zu Hause – das gilt auch weiterhin

Der bekannte Firmenslogan „Willkommen zu Hause“ gilt auch in der aktuellen, neuen Zeit in der beim Betreten des Schiffes sowohl von der Besatzung als auch von allen Reisenden ein Mundschutz getragen werden muss. Die Herzlichkeit des gesamten Teams ist auch ohne ein sichtbares Lächeln im Gesicht zu spüren. Allen Reisenden wird derzeit vor dem Schiff das Gepäck abgenommen, die Griffe desinfiziert und die Temperatur der Reisenden gemessen. Das Gepäck wird dann wie bisher direkt auf die Kabinen der Reisenden gebracht.

Phoenix Reisen war einer der ersten Anbieter in Europa, der das klassische „Plüsch-Design“ abgeschafft und neue Wege eingeschlagen hat. Mit der MS Asara gehörte Phoenix Reisen zu den Pionieren auf dem deutschsprachigen Markt der Flusskreuzfahrtschiffe, nicht nur in Bezug auf Design und Ambiente. Der Mut zu Neuem hat sich bewährt, ohne dabei den Blick auf die Firmenphilosophie zu verlieren.

Foyer und Rezeption MS Andrea

Foto: Foyer und Rezeption MS Andrea

Schick und cool ohne Design-Ausrutscher

Das Foyer ist sehr hell, freundliche Farbtöne erfreuen das Auge und ein ausgeklügeltes Lichtkonzept rundet das harmonische Gesamtbild ab. Überall dominieren klare Linien ohne übertriebene Gestaltungsmerkmale und auffällige Design-Ausrutscher. In der Mitte des Foyers thront ein großes Gesteck aus echten Blumen, drei Sessel laden zum kurzen Verweilen ein und erlauben einen freien Blick auf die zentral gelegene Rezeption des Schiffes. Die Andrea empfängt alle Reisenden mit zeitgemäßem Design und harmonischen Farben. Die jüngere Zielgruppe pflegt zu sagen „Das Schiff ist schick und cool.“

Die Gastfreundschaft und Aufmerksamkeit der Crew ist von der ersten Minute an, in der man sich als Gast an Bord der MS Andrea aufhält, zu spüren.

Die üblicher Weise an beiden Eingängen aufgestellten Schirmständer mit Phoenix-Regenschirmen, die kostenfrei ausgeliehen werden können, gibt es derzeit nicht. Dafür findet jeder Reisende einen Schirm auf der Kabine, der am Ende der Reise sogar mitgenommen werden durfte.

Viel natürliches Tageslicht fällt durch breite Fensterelemente im Deckenbereich des Foyers in das Schiffsinnere.

Das Neptundeck

Ein großer Treppenabgang verbindet alle drei Decks miteinander, von einer kleinen Empore ist das gesamte Atrium zu überblicken. Auf dem unteren Neptundeck befinden sich neben Zweibett-, Dreibett- und Einzel-Außenkabinen (Fenster nicht zu öffnen) auch eine Sauna sowie ein kleiner Ruhebereich mit separater Duschkabine. Die Kabinengröße auf dem Neptundeck beträgt 12m²

MS Andrea Saunabereich

Foto: MS Andrea Saunabereich

Das Saturndeck

Auf dem darüberliegenden Saturndeck sind Zweibett-Kabinen, sowie auch Zweibett-Kabinen zur Alleinbenutzung – alle mit französischem Balkon – und das große Panorama-Restaurant „Vier Jahreszeiten“ untergebracht.

Das Panorama-Restaurant überzeugt nicht nur durch eine Kombination aus wunderbarer Wohlfühlatmosphäre und Eleganz, sondern auch durch Helligkeit und freier Aussicht auf die vorbeiziehende Flusslandschaft. Von nahezu allen Plätzen aus ist ein guter bis sehr guter Blick durch die großen Panoramafenster möglich. Liebevolle Dekorationsdetails runden das Ambiente ab.

MS Andrea Restaurant Vier Jahreszeiten Gala

Foto: MS Andrea Restaurant Vier Jahreszeiten Gala

Zahlreiche Mitarbeiter des Küchen- und Restaurantteams sorgen täglich für das leibliche Wohl der Reisegäste an Bord und zaubern köstliche Mahlzeiten von früh bis spät.

Die reichhaltigen Frühstücksbuffets mit großer Auswahl an Wurst- und Käsesorten, Obst und Müsli, frischen Säften und Brötchen gibt es in der bekannten Form derzeit nicht. Es stehen verschiedene Frühstücks-Varianten in Form bereits zusammengestellter „Menüs“ zur Auswahl, die bestellt werden können. Alle weiteren Zutaten und Sonderwünsche können bzw. müssen dem Servicepersonal mitgeteilt werden.

Zum Mittag- und Abendessen stehen in der Speisekarte mehrgängige Menüs zur Auswahl, ein Nachmittagskaffee/Tee darf natürlich nicht fehlen. Gespeist wird in einer einzigen, offenen Tischzeit an fest reservierten Tischen. Nach Absprache werden Gerichte für spezielle Diäten gereicht (Diabetiker, Glutenfrei, Laktosefrei usw.). Als besonderes Highlight ist das Kapitäns-Dinner zu nennen (keine Abendgarderobe Pflicht).

Der Zugang zum Restaurant erfolgt über das offene Haupttreppenhaus bzw. den Fahrstuhl, welcher die Kabinendecks miteinander verbindet. Der Fahrstuhl ist derzeit denjenigen Personen vorbehalten, welche sich nur im Rollstuhl fortbewegen bzw. keine Treppen steigen können. Die Nutzung des Fahrstuhls muss an der Rezeption angemeldet werden.

Treffpunkt Panorama-Lounge

Ich nutze noch einmal das Treppenhaus im Foyer, um vom Restaurant „Vier Jahreszeiten“ in die Panorama-Lounge zu gelangen. Die weitläufige Panorama-Lounge liegt, wie auf den meisten anderen Flusskreuzfahrtschiffen auch, in bester Lage im vorderen Schiffsteil und bietet durch sehr große Panoramafenster einen hervorragenden Blick auf die Landschaft.

Panoramalounge mit Bar MS Andrea

Foto: Panoramalounge mit Bar MS Andrea

Wolkenhimmel als Blickfang

Moderne Lampen, harmonische Pastellfarben, liebevolle Dekorationsdetails, tolle Ausblicke und sehr viel Platz – das sind die ersten Merkmale beim Betreten der Panorama-Lounge, die ebenfalls völlig ohne Blinkblink und Plüsch überzeugt. Als sehr gemütlich erweisen sich die Sofas mit ihren dicken Kissen. Die Bar befindet sich, wie bei den Schwesterschiffen, unmittelbar in der Nähe des Eingangs. Gleich hinter der Bar liegt eine große Tanzfläche, die derzeit aber als zusätzlicher Raum für Tische und Stühle genutzt wird. Barhocker sind bis auf Weiteres keine aufgestellt, um einen engeren Kontakt der Gäste an der Bar zu vermeiden. Die gut sortierte Bar lässt kaum einen Wunsch offen. Neben ausgewählten Kaffeespezialitäten sind auch Tagescocktails und eine große Auswahl Spirituosen erhältlich. Als Blickfang oberhalb der Tanzfläche ist eine Art Leuchthimmel installiert, der Tageslicht und einen leicht bewölkten Himmel simuliert.

Auf Raumteiler wurde in der Lounge weitgehend verzichtet, was für einen freien Blick durch die großen Panoramafenster auf die Flusslandschaft ermöglicht. Derzeit sind zwischen einigen Sitzgelegenheiten durchsichtige Plexiglaswände installiert, um nicht gegen die derzeit gültigen Regelungen zur Einhaltung des Mindestabstands zu verstoßen. Die Panorama-Lounge ist der zentrale Treffpunkt an Bord der MS Andrea.

Panoramalounge mit Bar MS Andrea

Foto: Panoramalounge mit Leuchthimmel MS Andrea

Auf der Steuerbordseite des Schiffes ist eine kleine Bibliothek in die Lounge integriert. Diese ist derzeit ungenutzt bzw. es steht kein Angebot an Büchern oder Gesellschaftsspielen zur Verfügung.

In zentraler Lage, direkt mittig in der Panorama-Lounge, befindet sich ein Treppenabgang, der als Crewzugang zum darunterliegenden Restaurant „Vier Jahreszeiten“ dient.

An der Backbordseite der MS Andrea befinden sich im vorderen Teil der Panorama-Lounge ein Ausgang, über welchen das Sonnendeck sowie die möblierte Terrasse am Bug zu erreichen ist. Große Glasscheiben bieten den nötigen Schutz vor Fahrtwind, nehmen dabei dennoch nicht die Sicht in Fahrtrichtung.

Die MS Andrea verfügt oberhalb des Foyers über eine kleine, gut sortierte Boutique mit einer Auswahl an Souvenirs (Postkarten), Accessoires, Kosmetikartikeln und Bekleidungsstücken.

Das Oriondeck

Das Flusskreuzfahrtschiff MS Andrea bietet allen Reisegästen am Heck ein à la carte Lido Spezialitäten-Restaurant.

Spezialitäten-Restaurant zusätzlich zum Vier Jahreszeiten

Jeder Reisegast hatte auf anderen Schiffen der Phoenix-Flotte bisher die Möglichkeit, während seiner Kreuzfahrt an einem Abend im stilvollen und ganz besonderen Ambiente am Heck zu speisen, nämlich im Spezialitäten-Restaurant. Hier gab es besonders erlesene Speisen und der Service war noch eine Note persönlicher als im Hauptrestaurant „Vier Jahreszeiten“. Das Restaurant war ohne Aufpreis nutzbar. Derzeit dient das Spezialitäten-Restaurant als zusätzliches Hauptrestaurant. Um weiterhin eine offene Tischzeit bei erlaubter Auslastung von ca. 70% bieten zu können, hat man sich derzeit zu dieser Lösung entschieden. Ein Aufpreis für dieses besondere Ambiente fällt selbstverständlich weiterhin keiner an. Für die persönliche Atmosphäre in kleinem Kreis müssen insbesondere zum Frühstück ggf. aber etwas längere Wartezeiten in Kauf genommen werden. Das Spezialitäten-Restaurant verfügt nicht über einen Außenbereich, wie man ihn auf einigen anderen Flusskreuzfahrtschiffen kennt. Dafür ist der Blick auf das Fahrwasser völlig frei.

MS Andrea Spezialitäten-Restaurant beim Galaabend

Foto: MS Andrea Spezialitätenrestaurant beim Galaabend

Das Sonnendeck

Das weitläufige Sonnendeck ist mit geschmackvollem Kunstrasen in Holzoptik sowie einer Vielzahl an Sonnenliegen und Stühlen ausgestattet. Ein Highlight ist der riesige Vorschiffbereich, der um ein halbes Deck niedriger konstruiert ist als der andere Teil des Sonnendecks. Dadurch ergibt sich der Vorteil, dass die Gäste auch bei niedrigen Brückendurchfahrten auf ihren Plätzen verweilen können. Bequeme und mit dicken Kissen ausgestattete Korbmöbel schaffen hier eine Oase der Gemütlichkeit, die es in dieser Form nur auf wenigen Flusskreuzfahrtschiffen gibt. An sonnigen Tagen können riesige Sonnenschirme aufgestellt werden, die es auf den Schwesterschiffen bisher nicht gibt.

MS Andrea Loungebereich Sonnendeck morgens

Foto: MS Andrea Loungebereich Sonnendeck morgens

Das Sonnendeck punktet nicht nur mit Weitläufigkeit über fast die komplette Schiffslänge, sondern auch mit einem kleinen aber sehr schönen Pool am Heck des Schiffes. Insgesamt gibt es an vier Bereichen Zugänge zum Sonnendeck. Der Pool kann derzeit weiterhin genutzt werden, allerdings gleichzeitig nur von Personen aus einer Kabine. Diese Regelung funktioniert in der Praxis ohne Probleme.

Pool und Sonnendeck MS Andrea

Foto: Pool und Sonnendeck MS Andrea

Die Kabinen

Alle Kabinen liegen außen, sind komfortabel und luxuriös ausgestattet und verfügen sowohl auf dem Saturn- als auch auf dem Oriondeck (36 bzw. 38 Kabinen) über einen französischen Balkon. Die 22 Kabinen auf dem unteren Neptundeck haben kleine Fenster, die nicht zu öffnen sind, aber ausreichend Tageslicht in die Kabine fallen lassen. Zur Ausstattung gehören Dusche/WC, Fön, individuell regulierbare Klimaanlage, SAT-TV inkl. Flachbildschirm (in der Regel sind auch Deutsche Programme zu empfangen), Radio, Minibar, Nespresso-Kaffeemaschine, Safe, Telefon, kleine Tageszeitung und verstellbare Betten. Die Betten lassen sich wahlweise als Doppel- oder Einzelbetten stellen. Interessant dürfte z.B. auch für Familien mit Kindern, welche die Flüsse immer mehr auch als Urlaubsdestination entdecken, die Tatsache sein, dass es an Bord 3-Bett Kabinen gibt.

Pfiffig ist das „Nachtlicht“ im Bad, welches sich am Fußboden beim Betreten automatisch einschaltet. Insbesondere beim nächtlichen Toilettengang erweist sich diese Besonderheit als wirklich klasse.

Kabine 332 MS Andrea Oriondeck

Foto: Kabine 332 MS Andrea Oriondeck

Ein Flusskreuzfahrtschiff mit viel Wohlfühlkomfort und zeitgemäßem Ambiente

Das Fazit:

Die Andrea überzeugt mit einem ansprechenden Farb- und Lichtkonzept, einer gelungenen Raumaufteilung, sehr viel Eleganz, einer guten Küche und einem sehr aufmerksamen und zuvorkommenden Team, welches den Reisegästen stets zur Seite steht. In die Konzipierung der MS Andrea sind viele Jahre Erfahrung in der Flusskreuzfahrtschiffbranche eingeflossen, welche Phoenix Reisen und die Reederei Rijfers Nautical Management B.V.  inzwischen für sich verbuchen können. In alle Aufenthaltsräume und Kabinen fällt sehr viel Tageslicht, was die Freundlichkeit weiter hervorhebt und das harmonische Farbdesign unterstreicht. Die MS Andrea ist das ideale Flusskreuzfahrtschiff für Freunde von Flusskreuzfahrtschiffen die ein zeitgemäßes, frisches Ambiente in Kombination mit Komfort und Eleganz wünschen. Das Schiff eignet sich für Liebhaber von Städtereisen und jene Reisegäste für die eine Flusskreuzfahrt bisher zu „angestaubt“ war. Der Altersdurchschnitt liegt dennoch über dem auf Hochseekreuzfahrtschiffen.

Auf dem gesamten Schiff kommen energiesparende LED Leuchtmittel zum Einsatz, der Motor ist vom Kabinenbereich getrennt gelagert, sodass Vibrationen bei der Fahrt reduziert werden.

Die aktuellen Abstands- und Hygienevorschriften sind an Bord entsprechend umgesetzt, führen aber zu keiner nennenswerten Beeinträchtigung des Urlaubserlebnisses. Lediglich die etwas längere Zeit zum Frühstücken sollte man entsprechend einplanen. Maskenpflicht besteht beim Laufen durch die öffentlichen Bereiche, nicht aber in der Lounge am Platz und nicht im Restaurant am Platz. Die bekannten Getränkekarten, welche auf einigen Fotos sichtbar sind, wurden für die Erstellung des Bildmaterials aufgestellt und sind derzeit nicht regulär auf den Tischen in der Lounge zu finden.

Auf der Höhe der Zeit

Auch wenn der Altersdurchschnitt auf einem Flusskreuzfahrtschiff nach wie vor über dem auf einem Hochseekreuzfahrtschiff liegt, so steigt die Nachfrage nach modernen Kommunikationsmitteln stetig. Gerne übersenden die Großeltern ihren Enkelkindern heute einfach mal einen Urlaubsgruß direkt vom Smartphone aus. Auf der Andrea steht den Reisegästen dafür WLAN (kostenpflichtig) zur Verfügung. Große Datenmengen lassen sich über diese Datenverbindung jedoch nicht übertragen (YouTube, Skype etc.).

  • Komplette Bildergalerie mit allen Fotos der MS Andrea >>Link<<

Alle Flusskreuzfahrten mit der MS Andrea können bei Kreuzfahrten und mehr gebucht werden. Weitere Details zum Schiff und zur Kabinenausstattung werden Ihnen dort gerne auf Anfrage mitgeteilt. Senden Sie einfach eine unverbindliche Mail an kontakt@kreuzfahrten-mehr.de oder rufen Sie an unter 04893-4288535.